Spieleveteranen
22Dec/18Off

#134: Best of 2018

Alle Jahre wieder versammeln sich die Spieleveteranen in der großen Runde, um Stollen zu vernichten und über ihre Lieblingsspiele des Jahres zu plaudern. In der »Best of 2018«-Episode gibt’s ein Wiederhören mit Veteranen-Urgesteinen wie Anatol Locker und Winnie Forster, der auch verrät, warum er sich zuletzt so rar gemacht hat: Das neue GamePlan-Buch »Atari: Kunst und Design der Videospiele« ist gerade erschienen.

Boris Schneider-Johne ist zwar nicht in der 2018-Runde dabei, meldet sich aber in einem Bonus-Segment zum 25. Geburtstag von CD Player zu Wort. Dabei handelt es sich um eine gekürzte Fassung des Gesprächs aus der Patreon-Bonus-Episode 131. Wir hoffen, dass bei unseren Spiele-, Serien-, Musik- und Buchtipps ein paar interessante Empfehlungen für Euch dabei sind und wünschen eine ebenso verspielte wie konfliktfreie Jahresendperiode 🙂

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Anatol Locker, Winnie Forster und Boris Schneider-Johne.
Aufnahmedatum: 18.12.2018
Laufzeit: 2:42:51 Stunden

0:00:15 Best of 2018
0:01:05 Was haben die Veteranen dieses Jahr so getrieben? Winnie war ganz auf Atari eingestellt, Anatol hat fleißig Plastik beim Schmelzen zugesehen.
0:33:00 Anatol macht den Anfang bei der Vorstellung unserer Lieblingsspiele 2018.
0:44:04 Winnie verliert öfters mal ein Pferd.
0:54:29 Jörg hat es auch spielerisch nach Japan verschlagen.
1:03:01 Heinrich macht die bunte Indie-Tüte auf und preist ein paar AAA-Brocken.
1:10:01 Welche Spiele wollen wir über die Feiertage nachholen, worauf freuen wir uns 2019?
1:32:03 Alles, außer Spielen: Unsere Favoriten 2018 aus den Bereichen Kunst und Kultur.

2:11:16 25 Jahre CD Player
2:11:16 Bonus mit Boris: Zum Magazin-Jubiläum gedenken wir CD-ROM-Freuden und Multimedia-Leserbriefen.

2:41:45 Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (20) Trackbacks (0)
  1. Mal eine Frage an Heinrich: als glühender Verfechter der Atari-Sammlung für iOS im Podcast #30 würde mich interessieren, ob Du das Buch von Tim Lapetino in der US- oder DE-Fassung schon gelesen hast. Ich werde beim Anblick der alten Atari-Packungen immer ganz seltsam wehmütig. Leider weiß ich nicht mehr, woher ich damals den ganzen Spielekatalog von Atari kannte – lagen der Konsole oder den Spielen Prospekte bei, oder gab es die kostenlos in den Läden, oder …

  2. Bei Rocketbeans TV in der Retro Klub S02E77 Folge gibts nen Besuch von Gregor Kartsios bei Stefan Freundorfer und das Durchstöbern seiner Spiele Sammlung und auch das Atari Buch wird kurz gezeigt. 😀

  3. Schade das Boris kategorisch sagt, ich bin raus, aber man weiß nie, und niemals die Wurzeln vergessen, das sagte auch immer meine Oma, vergiss nie aus welchem Stall Du kommst.
    Schöne Folge mit Wehmut ( Multimedia-Leserbriefe),Erfolgreiches Jahr an Alle, M.

  4. Sehr schöne Folge – Anatol und Winnie sind beide eine absolut großartige Bereicherung; ich kann mich nur allen anschließen, die sich wünschen, daß sie in Zukunft zumindest ein klein wenig öfter zu hören sind. Guten Rutsch in ein hoffentlich tolles neues Jahr 2019!

    • Nachtrag: Hat mich gefreut, daß Anatol “Stay Forever” ein wenig würdigt. SV und SF sind beide sehr verschieden, aber es gibt eben Leute – wie mich, der beide auf Patreon unterstützt -, die beide Formate und die dahinterstehenden Leute mögen. Daß jemand wie Anatol auch beides wertschätzen kann, ist mal schön zu hören.
      In diesem Sinne: Macht weiter so, Heinrich, Jörg & Gäste!

  5. Danke für die Folge – toller Inhalt. Aber tut doch den Fans den gefallen und macht eine Sprecherreihenfolge oder so etwas. Ihr redet so viel durcheinander. 😉 stressig. Hat mir aber dennoch Spaß gemacht.

  6. Anatols Empfehlung Cat Quest war auch bei mir eine sehr positive Überraschung. Die Story ist zwar etwas “kitschig/kindlich”, aber der Rest macht in seiner Einfachheit unheimlich Spaß. Und: Für die Switch aktuell im Angebot.

  7. Ich bin etwas enttäuscht, dass solch ein bei Euch ständig auf RDR2 so herumgehackt wird… Da nimmt sich Rockstar Games wieder mal viel Zeit um mit viel Liebe zum Detail eine glaubhafte Welt und Charaktere mit Tiefgang zu schaffen, und von Euch wird es nur nebenbei abgetan und sogar zum Teil heftig kritisiert.

    Ja – es hat durchaus seine Schwächen im Gameplay. Dennoch ist es für mich seit langer Zeit ein Spiel, dass mich an so vielen Stellen fasziniert, überrascht und auch schockiert hat. Ich fühle mich seit Release (und immer noch) bestens unterhalten!

    @Heinrich: Da ich mit Dir eigentlich vom Spiele-Geschmack sehr auf eine Welle reite: Bitte schau Dir dieses Spiel genauer an (und denke nicht das hier ein GTA im Western-Kostüm auf Dich wartet). Mit deinem Kollegen bin ich zu 90 % eh nicht einer Meinung – aber ich denke Du wirst diese Welt zu schätzen wissen. 🙂

    • Ich habe jetzt so viele unterschiedliche Meinungen zu RDR2 gehört, dass ich auf jeden Fall neugierig, wenn auch etwas skeptisch bin. Viele Leute stöhnen über den Zeitaufwand und ich schaffe nur wenige solcher Brocken im Jahr. Ich hoffe mal auf den Second-Hand-Preisverfall im neuen Jahr und werde vielleicht dann in den Sattel steigen.

  8. Happy Weihnachten, allen zusammen!
    Und mein Wunsch für 2019: Mehr Winnie Forster!
    Es war so schön, ihn mal wieder zu hören, dass ich mir sehr, sehr, SEHR wünchen möchte, dass er in (nächster) Zukunft wieder mehr von der Partie sein möge!

  9. Als ehemalig großer Fan des Spieleveteranen Podcasts höre ich seit Überführung in das neue Format eigentlich nur noch in die Jahresendfolge rein. Das hat Tradition und das bietet oft gute Buch-, Film- und Serientipps. Nachdem ich im letzten Jahr aufgrund der gefühlt stundenlangen Schilderungen irgendwelcher obskuren japanischer Filme schon wieder massiv abgeschreckt war, entpuppen sich die Tipps dieses Jahr wieder als Quell reiner Freude. Habe fleissig mitgeschrieben und hoffe, Dank eurer Hilfe mal wieder einige Perlen zu finden. Von Trisolaris über Marsianer bis zu Broadchurch, Happy Valley oder Fargo verdanke ich euch so manche Buch- und Serienhighlights der letzten Jahre. Danke dafür !

  10. Danke für einen tollen Podcast. Als großer Fan des sogenannten alten Formats war es für mich schön wieder (fast) alle Ur-Veteranen zusammen zu hören. Inklusive Heinrichs “ins Wort fallen” *grins.
    Euch Allen ein schönes Weihnachtsfest!!
    Ein guter Anlass für Boris wäre meiner Meinung nach im nächsten Jahr gegeben:
    10 Jahre Spieleveteranen Podcast am 19. April 2019.

    • Richtig, das ist ja auch schon fast 10 Jahre her. Gute Idee, wir werden unser Glück versuchen 🙂

      • Was mir dabei aufgefallen ist, ihr könntet Boris ruhig auch mal etwas mehr ausquetschen. Was hat er zuletzt gespielt, was hält er von der einen oder anderen Entwicklung im Spielesektor, … Ich weiß, er hat gesagt da will er nicht mehr viel zu sagen, aber Fragen könnte man doch schon, oder?

      • Boris hat leider mehr als deutlich zum Ausdruck gebracht, dass er von Podcasts erstmal genug hat – da braucht man nicht einmal zwischen den Zeilen lesen zu können. Das ist wirklich bedauerlich. Immerhin war das Interview nochmal Anlass, die alten MM-Leserbrief-Episoden anzuschauen. Genauso wie Boris’ Langhaarfrisur ist seine Mützensammlung aus heutiger Sicht als legendär einzustufen. “Wie klingen Soundkarten”, “Wer ist schneller – Bentium oder Deeixx”, “läuft Spiel xyz auch unter OS/2” …. man man man, kommt einem vor, als hätte man die Videos gerade gestern erst zum 1. Mal gesehen, und dann ist das 25 Jahre her. Trost ist, dass wir alle noch immer sooooo gut aussehen 🙂

  11. Also wenn Ubisoft jetzt ein Indie-Entwickler / -Publisher für euch ist, dann möchte ich nicht wissen was Disney wäre…

    Sehr enttäuscht von euch!

  12. Meine Empfehlung des Jahres ist Spider-Man auf der PS4.
    Mein Enttäuschungen sind God of War (Balancing, z.B. wie zwei unblockbare Gegner in enger Schlucht) und RDR2 (Storyverlauf, Wirtschaftssystem, Speichersystem), bei beiden Spielen war ich froh und erleichtert, als es endlich vorbei war. Zu den anderen Neuerscheinungen kann ich nix sagen, gerade im Indie-Bereich fühle ich mich dieses Jahr von der Fachpresse schlecht informiert. Viel Spaß hatte ich dieses Jahr auch mit einem älteren “Superheldenspiel”: Just Cause 3.

    • Spider-Man würde mich auch fast interessieren, obwohl mich Superhelden generell relativ kalt lassen. Ich warte mal den Preisverfall 2019 ab, dann wird’s nachgeholt.

  13. Toll, dass man alle Gründungsveteranen mal wieder in einem Podcast hat.

    Und als Ergänzung zum Gespräch mit Boris: Bei Kultmags findet man im Magazin-Archiv unter den PC-Player Sonderheften auch CD-Player 1/1994 bis CD-Player 3/1994 als PDFs (siehe: http://www.kultmags.com/mags.php?folder=UEMtUGxheWVyL1NvbmRlcmhlZnRl ). Außerdem gibt es da noch CD-Player 1/1996, was wohl ein eimaliges Remake ohne CD-ROM war.


Trackbacks are disabled.

Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, Mit dem Schließen dieses Fensters oder Klick auf „Annehmen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Andernfalls können Sie spieleveteranen.de leider nicht nutzen. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Annehmen" below then you are consenting to this.

Schließen