Spieleveteranen
1Jun/10Off

Das Flattrn beginnt

Flattr – das paßt zu den Spieleveteranen mit ihren flachen Witzen. OK, Kalauer aus dem Weg, jetzt mal im Ernst. Flattr ist ein pfiffiges Konzept, wie Blogleser die Blogschreiber ein wenig entlohnen können für ihre Mühe. Viel Geld kommt dabei nicht rum, eher Anerkennung, und die ist ja auch was wert. Für den Leser funktioniert es wie folgt:

Ich lese viel Blogs und das ist mir über den Daumen gepeilt 5 Euro im Monat wert. Also gebe ich flattr.com 5 Euro im Monat und sage: Verteil das Geld auf die Sachen, die ich mochte. Danach klicke ich in den Blogs, die ich mag, den Flattr-Button an. Mehr muß ich nicht tun. Sozusagen eine “Flat-Rate” für Blogs (daher der Name). Flattr steckt für die Verwaltung 10% in die eigene Tasche (klingt fair) und dividiert den Rest durch die Anzahl meiner Klicks. Habe ich fünf Artikel “geflattert”, werden die verbleibenden 4,50 Euro durch fünf geteilt und alle fünf Blogs kriegen 90 Cent. Habe ich fünfzig Blogs gemocht, kriegen die nur 9 Cent, denn mein Monatsbetrag bleibt immer gleich. (Und es müssen auch nicht 5 Euro sein, es tun auch 2 Euro oder ein beliebig hoher Betrag).

Abgerechnet wird monatlich, also kann ich ein Blog auch jeden Monat ein wenig finanzieren. Theoretisch kann man auch Flattr-Links unter jeden eigenen Artikel setzen; das gibt aber im Augenblick noch nicht sooo viel Sinn, außer man will das System schon jetzt auf Biegen und Brechen ausnutzen (außerdem ist das mit Podcasts so eine Sache). Denn der Haken an Flattr: Es kommt nicht jeder einfach so rein, man braucht eine Einladung, der ganze Service ist noch in der Beta-Phase.

Die Spieleveteranen haben jetzt also so einen Flattr-Knopf rechts oben im Eck und wer schon ein Flattr-Konto hat, darf uns gerne anklicken. Anfang Juli lege ich gerne offen, was uns dieses Experiment im Juni gebracht hat. Reich werden wir damit sicher nicht, ich nehme nicht mal an, daß die Hosting-Kosten von 15 Euro im Monat reinkommen. Aber die Idee von Flattr gefällt mir und verdient Unterstützung.

Posted by Boris

Comments (66) Trackbacks (0)
  1. Wie viel hat euch das Flattren jetzt im Juni gebracht? Es ist schon Ende Juli und noch kein Zwischenbericht in Sicht.

  2. Habe mich bei Flattr registriert und habe euch geflattert. Das müsste euch um 2.76 Euro reicher machen.

  3. Falls jmd einen Invite-Cody übrig hat würd ich mich freuen wenn er sich bei mir melden würde !

    email: danca@38.de

  4. Ich will mehr sex im Podcast bevor ich Euch was zahle!

  5. Ich kann Happy nur zustimmen ! Alleine schon die viele kostbare Zeit (vor allem Anatol !!) die ihr in das Projekt steckt ist bewunderns- und natürlich auch unterstützenswert.

    An einer Sache die man aus Spass macht und von der so viele Leute profitieren muss man zwar nichts verdienen – man sollte aber wenigstens etwas von seiner Mühe vergütet bekommen !

    Habe mir daher auch einen Flattr-Account beantragt (läuft noch)

    Ciao & keep up the good work !

    Chris

  6. Zunächst einmal ein ganz grosses Dankeschön an die Idole meiner Jugend (v.A. Heinrich und Boris), dass ihr den Podcast auf die Beine gestellt habt und mir seit einem Jahr meinen Weg zur Arbeit erheitert und wieder etwas vom HappyComputer/PowerPlay-Feeling gebt.

    Lasst Euch bitte von Leuten, denen der Hinweis, dass ihr nicht im Geld schwimmt nicht passt, die Laune nicht verderben.
    Das ist typisch deutsche Logik: Für Dinge die ich aus Spass mache, darf ich kein Geld verlangen, denn nur unangenehme Dinge haben den Titel “Arbeit” verdient. Und nur für Arbeit darf ich Geld bekommen.

    Ich habe zwar keinen Flattr-Account (noch nicht), arbeite aber dran.

  7. Finde das Konzept hinter “Flattr” ziemlich genial und hab auch natürlich auch direkt mal was zugeschustert. Es beweist vielleicht doch das nicht komplett Deutschland hinter der “ich will alles…und natürlich nix dafür zahlen”-Mentalität steht.

    Fände es auch gut wenn man dann demnächst auch Beiträge einzeln flattrn darf.

  8. Zwar sind die Veteranen bislang der einzige Podcast in meiner Liste, der “Flatter” anbietet, aber mir gefällt das Konzept, das da hinter steht! Vor allem von Grund auf sympathischer als der imho überstrapazierte Pay-Pal-Spendenbutton!

  9. Wieder mal sehr schöner Podcast, auch wenn der Herr Langer nicht dabei war. Ich will Toni ja nicht kritisieren, aber seine Entscheidung, die Gamestar zu verlassen, kann ich nicht gutheissen! Dafür euer Engagement umso mehr, bin auch gerne bereit, euch eine Spende zukommen zu lassen…

    • Toni ist von der Gamestar verlassen worden, er wäre sicher gerne noch da geblieben. Nicht wahr, Toni?

      • Na jetzt aber raus mit der Sprache, wollte der Trier ihn nicht mehr oder der Verlag wollte sparen?

  10. Ich habe diesen Pocast vor ca. einem halben Jahr ” entdeckt und mich wahnsinnig gefreut von euch wieder was zu hören/lesen. Früher schon immer die PowerPlay abonniert und auch jetzt den Podcast. Werde mich sobald die Invitation da ist bei Flattr registrieren und 100%ig was spenden.

    Wir selbst betreiben mit unserer 3-Mann Company Video-Portale und bieten kostenlosen Content an (ok, bei uns werbefinanziert – reicht aber nicht für die Kosten). Daher kenne ich diese “Gib-Mir”-Haltung sehr gut.

    Macht bitte weiter so, echt weltklasse!

  11. Ihr seid bei Flattr schon jetzt auf Platz 14 der bestverdienensten Audio-Blogs. Ihr seid verdammtnochmal REICH!!!

  12. 3 Flattr-Invites:

    d3f35979078e32bd3
    3ab6d4bdb0b502f18
    06ffcc4448488f2e8

    first come first serve

    • Besten Dank Saugnase; habe mal den ersten Code verwendet.

      Bei der Paypal Ablehnung hier nehme ich mal an, dass es bei Flattr noch andere Payment processor ausser Paypal gibt? Das ist der einzige, der explizit in den Nutzerbedingungen namentlich erwähnt wurde…

      Sehr schön ist auch der Passus “Flattr reserves the right to change the percentage payment at anytime to another percentage or a percentage that depends on other variables than revenue.”

      Die Nummer mit der Spende an einen Verein nach Wahl von Flattr, wenn man mal nicht geklickt hat, ist auch… Interessant.

      Aber genug der Kritik, ich werde dem Konzept flattr mal eine Chance geben und hoffentlich den Spieleveteranen ein paar Cent auf diesem Weg überweisen können.

      VG

      Kai

  13. Ich bin scheinbar dumm wie ne Nuss! Habe mir extra einen Flattr-Account besorgt, bin eingeloggt und suche fröhlich nach dem “Wie gehts weiter”? Ich weiß aber einfach nicht wie ich Euch Geld zukommen lassen kann….

    • Du hast es wenigstens geschafft dir einen zu besorgen. Ich habe immer noch keine Mail von denen bekommen. Durchforste auch schon jeden Tag meinen Junk-Mail-Ordner.

  14. Warum kann ich nicht den Blogs, die ich mag direkt 90c überweisen, wenn ich das will? Vielleicht dem einen Blog den ich am meisten mag 1€ und den anderen nur 50c?

    • PS.: Mehr Kommas konnte ich mir nicht leisten 😉

    • Das Problem ist das es kein zuverlässige Gebühren arme Möglichkeit gibt Kleinbeträge international in der Welt herum zu schicken. Bei Paypal zum Beispiel bezahlst du 0,35€ pro Transaktion, sprich wenn du damit 0,50€ überweist spendest du im wesentlichen an Paypal, nicht an das Blog. Mit Flattr kann man auch 0,01€ spenden und der kommt zu 90% beim gewünschten Blog an. Der ganze Flatrate Aspekt sorgt darüber hinaus dafür das du sorglos überall hin spenden kannst wo du willst, da der Betrag den du im Monat zahlst immer fix ist.

  15. nachdem es ja kein Forum gibt … kennt ihr sarien.net ?
    Hoffe, es ist legal, aber dort kann man die ganzen alten Sierra – Adventures im Browser spielen 🙂 … genial !!!

  16. ach wenn hier alle so schön am kritisieren sind (deutscher nationalsport) dann nutze ich diese plattform auch mal um kritik loszuwerden! und zwar persönliche kritik an boris schneider johne! eben dieser behauptet hier zwar das er festangetsellt “arbeitet” doch ich wage dies zu bezweifeln! ich nenne als stichwort mal “kugelblitz-kanal” und hoffe das besagter herr vor scham rot anläuft! ich finde es immer schön etwas von den alten hasen zu hören und noch schöner ist es natürlich etwas von euch zu sehen. deshalb habe ich mich auch wahnsinnig gefreut mir per xbox den boris ins wohnzimmer holen zu können. nur irgendwie herrscht da seit wochen arbeitsverweigerung! ich erwarte eine angemesse entschuldigung plus rechtfertigung! 😉
    ansonsten freue ich mich auch auf das spieleveteranen merchandise da ich euch damit lieber finaziere als mit ominösen flattr.links. beim kauf einer veteranentasse, eines veteranen t-shirts oder eines veteranengummibootes weiss ich das das geld zu 100% bei euch landet und so soll es ja schliesslich auch sein.

    • Beim Kauf einer Veteranentasse landet das Geld zu 19% beim Staat, zu 75% beim Tassenlieferanten und zu 6% bei den Veteranen…

      Zum Thema Kugelblitz-Kanal gibt es auf meiner eigenen Seite einen Artikel (Suchfunktion…), das gehört hier nicht her.

      • mmmh ok das da so wenig bei euch hängen bleibt hab ich nicht gewusst.
        wie wäre es denn wenn ihr euren podcast alternativ als bezahldownload bei itunes anbietet? auf eurer homepage gibts wie immer den gratis download und über itunes gibts den download für 99cent. so kann jeder der möchte euch sponsoren und wer knapp bei kasse ist kann euch trotzdem gratis geniessen. oder hält da dann appel die hand auf? ach kinners ist das alles kompliziert! 🙂
        zum “thema das nicht hierher gehört” noch ganz kurz: kugelblitz rest in peace! schade drum.
        zum schluss nochmal respekt an alle spieleveteranen. was ihr an zeit in all eure projekte steckt ist wirklich aller eheren wert. sei es diese homepage, der podcast, die stunde der kritiker, gamersglobal und wie sie alle heissen. tausenddank für euren (zumeist unbezahlten) einsatz! da draussen sind viele leute die das zu schätzen wissen! jetzt gibts statt kritik sogar streicheleinheiten, das ist doch was oder?

        • itunes kommt bei mir nicht auf den PC.

          Die Rechnung kann man aber weiter zu euren Gunsten verschieben, einfach teurer machen.

        • Nee. Lass mal. Über itunes zieht sich Apple ja direkt 30% rein.
          Dann lieber flattr’n.

  17. Finde ich gut, die Idee. Eventuell reicht es ja auch mal irgendwann für ein Mini Forum oder sowas. Wo ich zum Beispiel diese Frage stellen könnte: In welcher Powerplay Ausgabe gab es den C64 Emulator Artikel mit Spielen wie Wec Le Mans auf der Heft CD? Auf Kultpower suchte ich vergeblich.

  18. Flattr ist schon eine prima Sache, nur die Betreiber behindern sich selbst: Derzeit können sich Blogleser nicht einfach so anmelden und Beiträge “spenden”. Man braucht immer Invite-Codes, und das ist ungünstig für eine weitere Verbreitung des Services. Sitebetreiber kommen schon an Codes heran (siehe Twitter), aber die Leute, die letztendlich Geld locker machen müssen, werden daran gehindert. Das ist schon etwas albern. Mal gucken, wie es weitergeht.

    • Mit einer Email-Adresse kriegt man eigentlich auch als User innerhalb von Stunden einen Invite.

      • Recht hast du, bei mir sind es bisher nur über 30 Stunden die ich schon warte. Stunden sind Stunden.

        Im Spamordner ist auch nichts gelandet.

  19. Es trifft mich das mein Kommentar gelöscht wurde obwohl er weder anstössig noch provokant war.
    Wäre eine kurze Stellungnahme zu viel erwartet gewesen?
    Kritik sollte doch auch erlaubt sein!
    Eine Enttäuschung ist solch eine rüde Zensur allemal.

    • Und dein Kommentar wurde noch nicht mal gelöscht…

      • Für diesen Kommentar möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen. Ich war mal wieder zu eifrig und habe das kleingedruckte nicht gelesen. Mir fiel erst nach verfassen meines 2ten Kommentares auf das jeder ersteinmal überprüft wird.
        Ich möchte nur nochmal klarstellen da sich mit meiner Kritik niemandem zu nahe treten wollte und mich auch für die Antwort bedanken 🙂

        PS: Wenn es um die herausgabe einer PC-Player DVD gehen sollte wäre mir kein Geld zu teuer 😉

      • … DAS ist Humor nach meinem Geschmack! 😉

  20. Sehr Gut! Ich hab mal etwas eingeworfen!

  21. Moin, es wäre toll, wenn man bei jedem Beitrag den Authorname hätte. Ich vermute Boris hat diesen geschrieben, aber das wurde mir erst in den Kommentaren klar.

  22. Ich finde die Idee hinter Flattr klasse. Es ist leichter zugänglich als ein Paypal-Donate-Button und ich gebe gerne ein paar Euro im Monat für gute Unterhaltung/Informationen aus. So kann man Projekte wie die Spieleveteranen und Chaosradio (Express) unterstützen 🙂

  23. Wäre da nur nicht die Psychologie: die Leute klicken alle auf den FAZ-Blog, aber nicht auf den Bild-Blog, obwohl sie den lieber lesen.

    http://scobleizer.com/2010/05/24/the-like-er-lie-economy/

    Klicke ich also auf Euch, oder doch auf “Teure Weine”, “Wohnträume” und “Luxusschlitten” – man ist ja, was man klickt und in meinen Alter
    spielt man doch nicht mehr !

  24. Ersteinmal möchte ich klarstellen das ich ein großer Fan dieses Podcastes und auch Der beteiligten bin.
    Was mir allerdings immer ein wenig sauer aufstösst ist wie hier manchmal mit dem Zaunpfahl aufs Geld hingewiesen wird. Zum Beispiel die Bermkung das man mit diesem Podcast ja kein Geld verdienen würde. Ist das wirklich etwas erwähnenswertes? Ich dachte dieses Projekt wäre jediglich gestartet worden aus Spass an der Freude und vileicht auch als eine Art Dankeschön an all die ehamaligen Leser? Ergo macht mich dieser Spendenverweis doch arg verstimmt, insbersondere deswegen da die meisten der Veteranen nicht grade in die Klasse der Geringverdiener gehören.
    Ich hoffe diese Kritik wird nicht zu barsch aufgenommen, aber berechtigt finde ich sie allemal!

    • Naja, ich hab keine Ahnung womit die Veteranen ihr Geld verdienen. Klar, Boris ist bei Microsoft, aber verdient Jörg mit Gamersglobal überhaupt schon was? Was macht er sonst?
      Winni wird von den paar Büchern auch nicht leben können, und von Anatol weiß ich garnichts.
      Heinrich..ähm..die paar Artikel die er schreibt reichen sicher auch nicht.

      Denke nicht das sie mit dem Erfolg gerechnet hatten, nur mit dem Erfolg kommt nun auch der Druck weiter zu machen.

      Ich würde gerne etwas spenden, nur kann ich mich nicht anmelden. Bekomme keine Mail oder ähnliches von Flattr.

    • Ich weise immer gerne auf das liebe Geld hin, weil das zwar tatsächlich eine “Labour of Love” ist (insbesondere für den armen Anatol, der mehr Zeit mit dem Schneiden verbringt als ich mit dem Einbauen von Flattr-Buttons), aber andererseits von Benutzern auch immer wieder eine “Gib mir!” Haltung durchkommt. Und ich bin wirklich der einzige der Veteranen mit einem soliden Grundgehalt (deswegen hab ich auch aus meiner privaten Tasche den Server bezahlt wie auch Chris Hülsbeck – ich muß verrückt sein). Die anderen Kollegen haben nicht das Vergnügen eines monatlichen Gehaltsschecks. Das soll jetzt kein Jammern und Wehklagen sein, keiner nagt am Hungertuch und die 15 Euro im Monat für den Server kann ich mir wirklich leisten. Ich finds nur immer schade wenn man so ein Projekt werbefrei und ohne einen Cent zu verlangen macht, und dann das eine oder andere mal rüde angepflaumt wird.
      Keiner ist dir böse, wenn du den Podcast auch in Zukunft genießt – werbe- und unkostenfrei – und uns lediglich deine Zeit schenkst.

      • word!

        Ich habe keinen Flatter Account kaufe dafür aber alle Tassen die ihr im Schrank habt ^^

    • ach quark.

      Ich will gar nicht wissen, wie viel Zeit das kostet. Zeit die man auch in andere Dinge stecken könnte. Ich möchte euch gern unterstützen, habe jedoch keinen Flattr. Tassen und Tschirts kaufe ich euch jedoch gern ab.

      Schneider&Lenhardt-Fan seit (glaube ich) 1991 …

      • Tassen und T-Shirts sind ein MUSS. Ich unterstütze gern ein Projekt das mit “Herzblut” durchgeführt wird. Chris Hülsbeck ist bestimmt nich so billig, auch wenn man Ihn kennt.

        Ausserdem ist das der erste und einzige Podcast den ich abonniert habe. Ich bin in dieser hinsicht etwas altmodisch!

        Daher Danke das wir dieses nette Projekt kostenlos hören dürfen und Euch, wenn wir wollen, UNTERSTÜTZEN können.

        VIELEN DANK!

  25. Und ein simpler PayPal-Button hätte es nicht getan?

    • Das schöne an Flattr ist, daß man uns einfach anonym ein paar Cent zustecken kann. Paypal macht eine große Dose anderer Probleme auf.

      • Was für Probleme?

        • Welche, über die ich hier nicht reden mag.

          • Okay, schätze dann verstehe ich.

          • Was für Probleme? Jetzt will ichs auch wissen.

          • @Paypal
            Kann ich nur zu gut verstehen. Für einen “Anbieter” ist paypal eine echte Katastrophe. Vom Nichteinhalten der eigentlich für eine europ. Bank geltenden Fristen (Ja, paypal ist eine Bank) und der sehr US-gerichteten Kontrolle der Zahlungsvorgänge will ich lieber nicht groß anfangen, sonst rede ich mich nur in Rage. Wenn du irgendwelche Probleme hast, wirst du in der Regel im Regen gelassen (Was übrigens deren Firmenpolitik ist, alles so weit wie möglich auszusitzen). Paypal nutze ich maximal als Kunde für Einkäufe in Asien (sehr selten) oder als Carrier für meine reguläre Kreditkarte, wenn der Händler nichts anderes anbietet. Als Anbieter kannst du bei paypal schon mal länger deinem Geld hinterherrennen.

    • Eben, bin nicht so der eifrige Blogleser, und sich nur für einen Blog dort anmelden?

    • finde Flatter eigentlich simpler als PayPal … muß sich halt nur durchsetzen …

  26. Habt ihr mittlerweile über Tassen / Tshirts und ähnliches nachgedacht?

  27. Hallo!

    Schön, dass Ihr jetzt auch dabei seid! Allerdings kommt Flattr vom englischen “to flatter”, also “jemandem schmeicheln”. 🙂 Nicht von Flatrate.

    Macht weiter so!

    Ach ja: Die Podcasts könnten ruhig länger sein! 🙂


Trackbacks are disabled.