Spieleveteranen
29Apr/13Off

Nummer Fünf(zig) lebt…

"Wann kommt denn der nächste Podcast?"

Nun, der nächste Podcast ist die #50. Das wollen wir gut vorbereitet feiern. Und daher findet die Aufnahme erst am 17. Mai statt und der Podcast wird erst nach Pfingsten erscheinen. Sorry - aber die Wartezeit wird sich lohnen.

Bis dahin bereitet Boris seinen Testbericht zum Icade vor.

Aber an alle Dauerhörer hier die völlig unrepräsentative Umfrage: Welche Ausgabe war die Beste? Welches war euer schönster "Spieleveteranen-Moment"? Antworten bitte gerne in die Kommentare.

 

Posted by Boris

Comments (75) Trackbacks (0)
  1. Die Ausgaben mit Michael Hengst drin sind fuer mich die wichtigsten. Eigentlich waere mir auch beim Abonnieren ne Ausgabe mit seiner Sig drauf ganz recht. Nix fuer ungut Heinrich ;).

  2. Was mich ein bischen wundert ist, dass Michael meinte, er hat U7 eigentlich garnicht so wirklich gespielt. War das PP review dazu nicht von ihm? Ich dachte er war total hin und weg davon! 🙂

  3. Ihr macht es aber spannend mit dem 50. Geburtstag!

    So oft kann man eigentlich gar nicht auf “Aktualisieren” klicken, wie ich hier “nebenbei” mache…

    Dann muss ich solange noch meine freien Tage mit PowerPlay, RetroGamer und Retro
    gestalten….
    Gruß,
    Holger

  4. Gerade die aktuelle ‘RETRO GAMER’ am Bahnhofskiosk gekauft. Ich bin jetzt ernsthaft am Überlegen. ob ich mir das neu gezeichnete Winnie-Forster-Portrait auf die Innenseite meines Oberarms tätowieren lassen will. Mit Spruchband:”Es schneit am Ammersee”

  5. Gibt es die Möglichkeit sich per E-Mail oder anderweitig benachrichtigen zu lassen, wenn eine neue Folge hochgeladen wurde?

    • Wohl eher nein; habe zumindest diese “Funktion” nicht entdecken können und via iTunes-Abo dauert es ja häufig auch mal eine Nacht länger…

    • Nein, machen wir auf dieser Webseite nicht. Wir haben einen RSS-Feed und die meisten Veteranen twittern es auch.

  6. Ihr macht es aber spannend!
    Gucke fast stündlich nach ob und wann heute wirklich der Release von Folge 50 stattfindet!
    Ich freu mich!

  7. Den Herrn Stöcker braucht man nach diesem Artikel nicht mehr einladen.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/games/microsoft-konsole-xbox-one-kinect-kamera-schafft-datenschutz-probleme-a-900397.html

    Dümmer, sensationgeiler und von Unkenntnis triefend geht es schon gar nicht mehr. Spiegelniveau eben. Dabei hat er seinerzeit einen einigermaßen kompetenten Eindruck gemacht.

    • So doof ist der Spiegel Artikel nicht – er übersieht nur die Tatsache, daß es (meiner PRIVATEN Ansicht nach) mit Sicherheit einen “Off”-Schalter für diese ständige Erkennung geben wird. Dann ist es weniger komfortabel zu bedienen, aber eben auch “datensicherer”.

  8. Die neue Power Play kann online schon heruntergeladen werden:

    http://www.chip-kiosk.de/specials/chip-specials/powerplay-213

    Ich verstehe nur nicht, warum die Ausgabe die Nummer 2/13 trägt, obwohl es keine 1/13 gab.

    • @Alex: Ich tippe mal, dass man mit einer logischen Nummerierung fortfahren wollte. Das Heft ist – meine ich – quartalsweise geplant. Die erste Nummer war eine “0”-Nummer als Sonder-Test-Heft und die reguläre Q2-Ausgabe 2013 ist nun die 2/13.
      Oder liege ich falsch?

  9. Die Sondersendung zum 30.sten Geburtstag der Brotkiste, sowie der Podcast mit Smudo gehören zu meine Favoriten, aber nicht weit abgeschlagen von den anderen interessanten Sendungen! 😉

  10. Der bisher beste war ganz eindeutig #27.

  11. Die C64 Folge und die Folge in denen über die Zukunft des damals neuen iPad diskutiert wurde. Letztere, weil ich sie erst im Nachhinein gehört hatte, als iPad & Co sich schon als erfolgreich bewiesen hatten.

    Ansonsten würde ich mir wieder mehr blättern in alten Zeitschriften wünschen. 🙂

  12. Man sollte eine Abstimmung über den besten Schlußgag machen. Meine persönliche Top 5 ohne bestimmte Reihenfolge sind:
    -Heinrich schickt seine Veteranen-Kollegen in den XCOM-Einsatz
    -Heinrich singt die kanadische Nationalhymne
    -Alle “singen” Yesterday
    -Anatols erfolgloser Andockversuch bei Elite
    -Die Anspielung auf Winnies Fernkampfkünste mit dem Sample aus IK+ (glaube ich)

    Und natürlich noch viele, viele schöne andere.

  13. Eine einzige Folge raus zu picken geht eigentlich gar nicht aber das wisst ihr bestimmt. Das wäre so als würden wir euch Fragen “was sei euer liebstes C64 Spiel” 🙂
    Eine (unter sehr vielen) schöne Folge war für mich die Nr. 22 “Live aus Zimmer 632”. So viele Gäste, so viele tolle Gespräche, so viele Erinnerungen von Euch und euren Gästen. Ewig schade das Winnie Forster nicht dabei war.

    Komischer Moment: als Heinrich gegen ende meinte das dieser Podcast eine Erfahrung der anderen Art für ihn sei.
    Dieses Mal sitzen sie ja alle echt zusammen und er müsse Hosen anhaben bei der Aufnahme *loooool*

  14. Der schönste “Spieleveteranen-Moment” ist der Beginn jeder neuen Folge. Und jede Folge ist die beste Folge, weil es die vom Spieleveteranenpodcast ist. Weiter so!

  15. Unter allen sehr unterhaltsamen Folgen, sind die Smudo Folge, die Roland Folgen und die wenigen in denen es mal um die PC Player ging meine Lieblinge – war halt erst mit der PC Player 1995 euer Leser und trauere dem Heft sehr hinterher. Daher auch mein Wunsch, etwas mehr Player und frühe/mitte Neunziger und dementsprechend jemanden wie Henrik Fisch mal als Stargast zu haben.

    Auch Winnie könnte mit seinem fundierten Wissen aus Commodore/Amiga tagen usw. mehr zu Wort kommen.

  16. Meine vorredner haben das meiste schon gesagt. Fand die donots als gäste auch sehr cool. Ansonsten gabs eigentlich nie ne schlechte folge. Weiter so die herren. 🙂

  17. Als besten Gast und damit auch eine der Besten Folgen, würde ich SMUDO nennen. Was mir aber auch gut gefiel waren die Folgen zwei oder drei Folgen, in denen Ihr über die Rainbow Arts Zeit gesprochen habt. Alles in Allem finde ich die alten Folgen besser, da Ihr da das Blättern in den alten Zeitschriften noch intensiver durchgeführt habt.
    Ansonsten aber immer interessant.

  18. Ich fand die Folge mit Smudo auch sehr cool. Allerdings waren alle Folgen bis auf wenige Ausrutscher wirklich entertainend. Ich bin Fan der ersten Stunde, obwohl ich vorher noch nie eure Namen gehört habe. Baujahr 82 und bevor ich 14 war noch nix mit dem Computer zutun gehabt. Ich finde es ist sehr angenehm, euch beim reden über die Vergangenheit der Spielewelt und über aktuelles Geschehen und euren Eindrücken zuzuhören. Besonders witzig finde ich es, wenn man alte Folgen hört und eure Zukunftsvorhersagen von dort, aus heutiger Sicht sieht. Viele Grüße aus Japan und bitte mehr.

  19. Auch mir haben die Folgen mit Smudo und mit Christian Stöcker am besten gefallen.
    Was ich aber noch viel besser finde: Es gab bisher KEINE Ausgabe die mir NICHT gefallen hätte 😉

  20. Eine wunderbare Folge, deren Nummer ich herauszusuchen mir jetzt nicht die Mühe mache, war die in der Jörg Langer einen Monolog über Mount & Blade Warband hielt und dabei dann irgendwann (von Anatol Locker?) ausgeblendet wurde.
    Schön, das war schon witzig.
    Andererseits mag ich gerade Herrn Langers durchaus eloquente Monologe in voller Länge, zumal ich seine Vorliebe für (Runden-) Strategie und Taktik teile.
    In guter Erinnerung ist mir auch noch die Folge in der Boris Schneider-Johne sehr treffend den Klassiker Elite zusammengefasst hat (im Grunde inhaltsarm passiert in Wirklichkeit das Meiste in der Fantasie und das Spiel lebte davon, daß man glaubte eine unendlich offene Welt vor sich zu haben und darauf gespannt war was man noch entdecken könnte). Da ich selbst damals auch Tage meines Lebens im Elite-Universum verbracht habe, spürte ich durch diese Worte wieder etwas von der Begeisterung von damals aufflackern. Auch gerade deshalb höre ich gerne die “Veteranen”.

    Was die Gäste anbetrifft: Smudo und die Donots erwiesen sich als zwar als recht sympathische Gesprächspartner, mir gefielen diese Folgen aber nicht so gut.
    Diesbezüglich fand ich die Folgen mit den “externen Veteranen” der Branche (i.w.S.) Roland Austinat, Michael Hengst und Chris Hülsbeck deutlich besser.

    Macht weiter so.
    Andreas

  21. Also ich empfinde eigentlich jede Folge als “gut”. Da eine “beste” rauszupicken ist meiner Meinung nach nicht möglich.
    Rein subjektiv höre ich die Folgen, in denen die Stammbesetzung unter sich ist am liebsten. Warum weiß ich nicht genau. Ich empfinde diese Folgen aber als die besseren.

  22. @ Lutz

    Ich stimme dir zu: Smudo ist auch in meinen Augen ein netter Typ und seine durch und durch authentische Auseinandersetzung mit dem Thema Computerspiele macht seinen Auftritt in der Sendung zu einer echten Bereicherung. Schon zu DREAMCAST-Zeiten hat’s mir gut gefallen, wenn Smudo in einem Magazin (weiß leider ncht mehr was das genau für ein Heft war, irgendein “Ende-Neunziger-Lifestyle-Mag” oder so) seine euphorische Meinung zu SEGA RALLY geäußert hat.

  23. @Karsten

    Über das Schlagwort “Star” kann man natürlich streiten. An Smudo gefällt mir einfach sein Enthusiasmus – ein “namenloser” Spielefreak, der ähnlich eloquent tolle Anekdoten erzählt, hätte bei mir auch Chancen in die Topliste zu kommen.
    BTW: Ich bin nicht unbedingt soooo der Fan von Smudos Mukke – er ist einfach ein netter Typ, der einem z.B. auch mal Stuff für die Hardcore-Racingsim Grand Prix Legends mailt… 😉

  24. Mythos Smudo-Cast: Also das war auf jeden Fall eine tolle Überraschung, aber nachdem ich mir diese spezielle Episode nochmal angehört habe bin ich doch skeptisch, dass die Anwesenheit und die interessanten Anekdoten von Smudo die Folge zur “besten ever” erheben soll. Der Veteranen-Cast braucht meiner Meinung nach keinen Stargast, um über sich selber hinauszuwachsen. Dafür reicht es schon, wenn die Stamm-Crew, die quasi seit den Anfängen der digitalen Welt dabei war und auf sehr hohem Niveau Pionierarbeit geleistet hat sich heute der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Videospiele widmet. Die Gäste sind so gut wie immer sehr gut gewählt und berichten Interessantes wie Unterhaltsames aber der eigentliche Star der Show ist die Zeitlosigkeit eurer Arbeit. Falls ihr es wider Erwarten dennoch hinbekommen solltet Manfred Kleimann zum gepflegten Gespräch ans Mikrofon zu bewegen, könnte aber durchaus ein nächstes Highlight vorprogrammiert sein.

  25. Finde das C-64 Spezial am besten. Powerplay war auch 1986 mitschuld das ich von meinen Opa den C64 wollte und bin dann 90 auf den PC wegen Wing Commander 😉

    Erstes Spiel auf dem C64 war damals International Karate auf Datasette. Seite 1 für Set 1 und umdrehen um das 2 Set zu laden 🙂

    Aber Michael Hengst sollte unbedingt nochmal als Stargast geladen werden. Wer mir da noch fehlt aus PC Player und Powerplay Zeiten ist der Henrik Fisch…ladet den mal pls ein 🙂

  26. Eigentlich kann ich gar nicht mitreden – ich bin ja noch nicht sooo lange dabei, und hatte leider bis jetzt noch nicht die Muße mir das Archiv komplett reinzuziehen. Aber (Überraschung!) auch mir fällt sofort die Sendung mit Smudo ein, natürlich auch das Video-Special (bitte unbedingt wiederholen!), und der Podcast mit Christian Stöcker.

    Zu den schönsten Momenten gehörte, als ich mich eigentlich total langweilte – ich darf mich selbst zitieren (Folge #46) *g*

    -snip-

    Was macht man, wenn man im Auto im verschneiten Hamburg auf die Freundin warten muss, die im XXL-Möbelhaus gefühlte 2 Stunden einkauft? Genau – euren neuen Überraschungs-Podcast hören! Wunderbar! Vielen Dank! Die Zeit verging so wie im Fluge… Jörg spoilert wieder beinahe (*g*), Ron Gilbert ist prima zu verstehen, hat viel Interessantes zu berichten, hat (surprise) Humor, und kommt sehr sympathisch rüber (nicht jeder Spieleveteran von daamals (TM) ist am Mikro so unterhaltsam (Rob Hubbard, anyone? ;->))

    -snap-

    Und ne schöne Überraschung war mich auf dem Podium bei den meisten Comments wieder zu finden – ich hoffe auch die Qualität stimmte hier und da 😉

    Grüße aus Hamburg

    P.S. Die Folge mit Bob Bates könnte es bei mir auch noch werden (thx für den Tipp, Anym! 🙂

    P.S.S. Der Moment als ich euren Podcast entdeckte (Forum 64?) gehört unbedingt auch dazu… Seit dem bin selbst ich als absoluter Radiomuffel (wie man daaamals (TM) sagte) begeistert dabei. Eine ähnliche gute .mp3 Sendung, die ich regelmäßig hören würde, müsste erst noch das Licht der Welt erblicken…

  27. Ich bin ja erst seit ca. 4 Monaten dabei und habe mich bei den alten Podcasts bis zu Nummer 30 durchgehört. Am Besten gefallen hat mir bis jetzt auch der Smudo-Podcast. Und der Cast in dem über das Erscheinen der Ipad gesprochen wurde. Es waren sich ja alle Experten einig, dass das nur einer totaler Flop werden kann. Und keiner konnte sich vorstellen wo für das Ding gut sein soll. Nur Anatol war sich sicher dass das Ipad ein Verkaufsschlager werden würde. Sowas macht natürlch besonders Spass wenn man es 3 Jahre später hört und das Resultat kennt.

    • Ich finde immer noch, dass die Tablets keinen Nutzen haben. Für unterwegs sind Smartphones handlicher, für daheim sind Laptops viel besser (Tastatur, besseres Betriebssystem, etc.)

      Die Tablets verkaufen sich wohl nur, weil es neu und “cool” ist. Ich habe meins jedenfalls nach einpaar Monaten wieder verkauft.

      • Und ich besitze inzwischen ein Ipad, ein Android 7 Zoll und zwei Windows Tablets (eines davon ein Surface) und bin von dem Formfaktor voll überzeugt. Natürlich habe ich noch echte Computer, aber morgens beim Frühstück lese ich “Zeitung” auf einem Tablet (inklusive Twitter-Feeds). Und viele Smartphone-Spiele machen auf dem größeren Bildschirm mehr Spaß. Dafür, daß ich beim ersten Ipad “Wer braucht das?” gesagt habe bin ich jetzt ziemlich bekehrt.

        • Als ich neulich diese Folge noch mal gehört habe musste ich genau darüber schmunzeln – bis auf Anatol war sich glaube ich der Podcast recht einig, dass iPad ein Nischenprodukt sein wird 🙂

      • Ich bin eigentlich kein Apple Fanboy. Meine Standart-Ausstattung war Jahrelang ein Windows Notebook und ein Nokia Handy. Nachdem ich beruflich ein Ipad2 genutzt habe, konnte ich mich an die normale Notebook Nutzung nicht mehr recht gewöhnen. Vieles erscheint mir schwerfällig. Als Medienzentrale zum lesen, Video schauen und surfen nutze ich heute fast ausschließlich das IPad. Das Notebook ist verkauft und dafür habe ich wieder einen altmodischen Tower. Denn als Spieleplattform ist mir ein PC mit ordentlich Bums einfach immer noch das Liebste und die Hardware-Bastelei hat mir in den Notebookzeiten auch gefehlt.

  28. Ich mochte die mit Christian Stöcker.

  29. Das C64 Video Special hat mir am besten gefallen. Euch alle mal zusammen zu sehen war genial.

  30. Als Martin Gaksch am Ende der ‘Video Games’-Episode aufgefordert wird noch etwas gehaltvolles zum Thema “Zukunft der Videospiele” zum besten zu geben hat er einen wirklich ein paar wunderbare Worte aus dem Hut gezaubert, die sehr zielsicher das Wesen der Konsolen-Kultur auf den Punkt bringen. Auch diese kurze Szene gehört für mich unbedingt in der Sternstunden-Top-10 Marke ‘Spieleveteranen’-Podcast.

  31. Meine Lieblingsepisode war die mit Smudo. Es tut den Veteranen ganz gut jemanden in der Runde zu haben, der gerne und viel redet. Das weckt die Lebensgeister der anderen. Manche der Veteranen neigen dem Anschein nach zum wegdösen während der Aufnahme ( Hallo Boris, Hallo Winnie! ). Nicht so gefallen haben mir die beiden Livepodcasts. Im ersten das peinliche schweigen, im zweiten das unkonzentrierte durcheinander.

  32. Mein Lieblings-Moment war der Auftritt von Bob Bates in Folge 22. Meine Lieblings-Folgen sind Nummer 19 (Toni) und die Nummern 25-28 (Jahresrückblick 2010, Retro, Smudo, Volkscomputer), die leider alle schon ein Weilchen her sind.

  33. Mit hat Folge #22: “Live aus Zimmer 632” am besten gefallen.
    Warum? Natürlich weil ich anwesend war und mit allen Spieleveteranen (leider fehlte Winnie), Chris Hülsbeck und den anderen Stargästen im Hotelzimmer quatschen durfte.
    Ein tolles Erlebnis!

  34. In der vorletzten Zeile muss es natürlich “bekannter” und nicht “bebannter” heißen 😉

  35. Euer Aufruf nach den besten Momenten und der vielleicht besten Episode hat dann doch noch sehr viele schöne Erinnerungen an die ‘Spieleveteranen’-Sendung mit sich gebracht. ‘Drei mal sieben’ aus dem Jahr 2010 etabliert sich für mich persönlich immer mehr zum Favorit!

    Nicht nur, dass Chris Hülsbeck als Stargast die bereits erwähnte RAMONES-Anekdote zum Besten gibt; auch der Auftritt von Ex-RAINBOW-Arts Teut Weidemann hat richtig Laune gemacht.

    Erst gibts in der ersten Viertelstunde der Sendung ein paar Lach- und Sachgeschichten aus WG-Zeiten und Redaktionsräumen (Beispiel: Der Mauerfall auf Boris Monitor: “Kommt mal alle her!”, “Was? Aha! Mauerfall.”, dann gehen alle schnurstracks zurück zu ihren Spielgeräte und zocken unbeeindruckt weiter), dann stellt sich heraus, dass die nachhaltigste Erinnerung von Teut an seine gemeinsame Schulzeit mit Winnie sich dahingehend gestaltet, dass Winnie ihm immer noch einen ganzen Haufen Krempel (Handbücher etc.) aus dieser Zeit schuldig geblieben ist. Wers nachhören möchte: Nach dem Abspann in der Rubrik “Schalten Sie auch das nächste Mal wieder ein …” listet Teut detailliert seine Fehlmengen auf 🙂 Winnie bleibt jedoch völlig cool und ist hörbar versucht, aus dieser Situation als der Überlegenere zu entkommen.

    Weitere Highlighst aus ‘Drei mal sieben’: Boris und Jörg “streiten” sich über Sinn und Zweck der GAMESCOM und Winnie wird von einem stichelnden Teut Weidemann als “einziger ihm bebannter Mensch” geoutet, “der nach USA geflogen ist und in Ermangelung eines gültigen Reisepasses umgehend zurückgeschickt wurde”.

  36. Die schönsten Spieleveteranen-Momente sind jene, in denen Anatol durch ruhige, sachliche, kenntnisreiche Anmerkungen eine aus dem Ruder laufende Debatte wieder zu einer Diskussion macht. Oder wenn Winnie sich mit einem faktenhaltigen Halbsatz einbringt und sein Hintergrundwissen andeutet.

  37. Eine schwere Aufgabe, irgendwelche Favoriten rauszupicken. Versuchen wirs mal:
    Das 64er Special in Ausgabe 41 war natürlich genial, weils auch ein Video gab. Nummer 48 mit Guido Henkel war sehr interessant, weil einmal fehlgeschlagene Projekte beleuchtet wurden und sich recht kritisch mit Kickstarter auseinander gesetzt wurde.

    Ansonsten möchte ich noch die Podcasts mit Chris Hülsbeck herausstellen, besonders wenn alte Anekdoten über die Rainbow Arts Zeit ausgegraben wurden. Besonders toll fand ich es auch immer, wenn in einem alten Happy Computer Sonderheft oder Spieleteil geblättert wurde. Retro-Stimmung pur.

    Die Frage, welche Stargäste mal eingeladen werden könnten, wurde zwar nicht gestellt, hier aber trotzdem meine Wunschliste: Rolf Boyke, Volker Weitz, Gregor Neumann oder Henrik Fisch. Das wär mal was 🙂

  38. Keine Ahnung wieso, aber ich höre mir Nr.12 immer wieder gerne an. Das war ein insgesamt runder Podcast mit schönen Themen, guten Diskussionen und noch mit einer gewissen Unbeschwertheit, die in den ersten Podcasts dabei war.

    • Ja, die Unbeschwertheit fand ich auch super. Persönlich gefielen mir die Jahresrückblick 2010 und 2011 sehr gut.
      Aber generell empfand ich die Podcasts als die besten, bei denen auch wirklich diskutiert und ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert und nicht so sehr eine to-do-Liste an Themen abgehakt wurde. Mehr davon würde jeden Podcast super machen. Stargäste sind immer nett, aber mir war es ehrlich gesagt manchmal zu überladen.

  39. Das C64-Video-Special und Heinrich am SX-64 mit Ultima-Musik auf Anschlag 🙂

    Und alle Momente, wo Jörg ankündigt, sich rücksichtsvollerweise kurz fassen zu wollen – nur um dann minutenlang fröhlich vor sich hin zu monologisieren 😀

  40. Sehr schwierig da eine beste Folge zu bestimmen. Vielleicht die mit Christian Stöcker. Ansonsten ist es natürlich immer schön, wenn alte Heft-Veteranen vorbeischauen.

    Der schönste Moment war natürlich die C64-Folge, da man euch da alle auf einem Fleck gesehen hat.

    • Schließe mich Peter in allen Punkten an und füge noch die Hengst-Folge hinzu. Die Folge mit Christian Stöcker fand ich auch deshalb so gut, weil es einzelne Themenkomplexe gab, die in Ruhe und ohne Abwürge-Versuche diskutiert wurden.
      Auch wenn ich zum Start des Podcasts nicht ganz so viel Wert auf die Heftrückblicke gelegt habe, muss ich jetzt, nach langen Dürrephasen, doch sagen: Wieder ein bisschen mehr Print-Retro im Podcast wäre schön.
      Im Übrigen ist es sehr schön, dass es ihn gibt.

  41. Moin,

    Die besten Gäste: die “alten” PP-Redakteure wie Knuth,Hengst und Co
    sowie Herr Stöcker, die Donots und Le Smu.
    Beste Folgen: C64-Special sowie die Folgen mit den besagten Gästen.

    Aber eigentlich freue ich mich immer wie Bolle über jede neue Folge
    und wenn sie dann noch länger als etwa 70 Minuten ist, höre ich eine neue
    Folge in Summe sicherlich 3-5x….

    Gruß und vielen Dank fürs Machen,
    Holger

  42. Auch hier: Video-Sonderausgabe, Smudo, Michael Hengst, Guido Henkel…

  43. Kann mich dem allerersten Comment von Anni nur anschließen: Power Play-Urgestein Michael Hengst und seine Speedies aus Folge 13 sind mein Alltime-Favorite. Daneben warf der Podcast über Smudo und sein “Prize of Peril”-Adventure ein vollkommen neues Licht auf den bekannten Musiker; generell finde ich es sehr interessant, wie viele Stargäste sich im Podcast als absolute Nerds herausstellen.

    Was die Jubiläumsfolge betrifft: Die hat besser auch gut zu sein, schließlich warten die treuen Hörer schon sei Monaten.

  44. Also, das ist schwer, da kann ich mich kaum entscheiden. Die Folge mit Chris Hülsbeck, den Donots und Michael Hengst die waren super ! Aber ist eigentlich egal, was Ihr macht ist immer top ! Egal die Helden meiner Jugend sind zurück und das ist gut so !!!

  45. Die Ausgabe weiß ich nicht mehr. War aber eine Stelle, in der Heinrich von einem Kurzinterview mit Virgin Chef Richard Branson gesprochen hat. Danach das Bedauern, das kein Kontakt besteht, Zitat “Hey Richard ich hab ne tolle Geschäftsidee: Spieleveteranen, das wird das nächste große Ding”.

  46. Natürlich sind immer alle Folgen gut. Mir gefielen besonders die Folgen mit Doc Christian Stöcker, Toni Schwaiger und Michael Hengst als Gäste.
    Nicht alt werden, weiter so ! Danke

  47. PS: ‘Die mit dem Kopierschutz’ war’s, glaub’ ich 😉

  48. Einer der besten Momente: Die Veteranen stellen den Bezug von C16 zu Aldi über Uli Hoeneß her. Ich hab den Teil für das C16-Special in RETURN Ausgabe 9 “verwurstet”. Musste eine gefühlte Ewigkeit nach der Stelle suchen, bis ich sie nochmal gefunden habe. Was war’s nochmal für eine Episode? ‘Das veteranige Duzend’? Hab’s schon wieder vergessen 😉

    Was ich auch noch klasse fand: Chris Hülsbeck gesteht, ein Konzert meiner Lieblingsband (den RAMONES) on location V E R P E N N T (!!) zu haben. Ich hab’ mir das mal versucht bildlich vorzustellen. Unbezahlbar 🙂 Chris hat auf Facebook nochmal bestätigt, dass die Nummer auch wirklich stimmt 😉

    Der Hülsbeck-Veteranen-Track ist übrigens noch immer mein Klingelton. Und was denke ich jedes Mal, wenn’s läutet: “Herzlich willkommen zum Spieleveteranen-Podcast …” :))

    Es gibt übrigens für mich auch bereits einen ALL-TIME-CLASSIC aus der grandiosen CHIP POWERPLAY: Winnies Einleitung zu ‘Ultima IV’. Einfach meisterlich 🙂

  49. Also mein Lieblingssatz kam von Heinrich aus einer der ersten Folgen (glaube ich):
    “Jörg cheatet bei Wii Fit Plus.”
    Den fand ich zum Brüllen.

  50. Mir haben Smudo als Stargast und das Video-Special zum C64 sehr gut gefallen, wobei ich mir die Höchstnote aber für eine noch nicht erschienene Atari-Ausgabe vorbehalten möchte 😉

  51. Die Folge mit Smudo hör ich regelmäßig wahnsinnig gerne. War eine richtige Bereicherung für euren ohnehin schon sehr illustren Kreis!

  52. Beste Stargäste: Michael Hengst, Smudo und Christian Stöcker. Vor allem diese drei würde ich sehr gerne wieder hören.

    Meine Lieblingsmomente? Schwierige Frage… ich mag es, wenn es zu einer echten Diskussion kommt, wie zum Beispiel die über das iPad nach der Erstankündigung (Folge 15).

    Die witzigsten Momente sind für mich Winnies vollkommen trockener Humor, der dann auch noch oft ignoriert wird (!), und Rants zu irgendwelchen Details in Spielen (ich erinnere mich an “ÜLG”). Auch die Diskussion über Dante’s Inferno ist eine schöne Erinnerung.

  53. Wie schon gesagt, sind alle Folgen genial. Meine absoluten Lieblinge sind bis jetzt aber 26 – Die Retro-Sonderausgabe und 28 – Der Volkscomputer.

  54. Also die Folge mit Michael Hengst ist mir auch spontan eingefallen als ein besonderes Highlight der Serie. Smudo und Knut (alle bitte nochmal einladen) fand ich auch Klasse. Im Zuge des Podcast-Hörens habe ich meine alte PP-Sammlung aus dem Keller geholt und mich gefragt, wer eigentlich für dieses – ich sage mal – “ambitionierte” Layout der späten Jahre – so ab 95/96 – (hellblaue Wertungskästen und unmotivierte Linienführung) verantwortlich zeichnete. Das sah doch damals schon grottig schlecht aus!

  55. Die beste war eindeutig die mit Smudo 😉

  56. Ich kann mich Anni nur anschließen!

    Jedoch möchte ich hier auch noch das “30 Jahre C64”-Special sowie die beiden “Chip PowerPlay”-Specials lobend erwähnen! Dieses sind jedoch Specials, also neben der Michael Hengst-Folge hat mir die Donots-Folge am besten gefallen!

  57. Hallo Veteranen,

    die Folge mit SMUDO war der knaller…
    #27: Die Fantastischen Fünf

    • Seh ich genauso. Geniale Folge, die ungeahnte Einblicke in die tech-o-philie von SMUDO gab. Genial.

  58. Eigentlich waren alle Folgen der Hammer.
    Über die Folge mit Michael Hengst habe ich mich am meisten gefreut.

    Wie immer: DANKE, DANKE, DANKE!!!


Trackbacks are disabled.