Spieleveteranen
20Mar/10Off

Her damit: Themenvorschläge für # 17

Die Spieleveteranen versuchen sich gerade auf einen Termin für die Aufnahme von Podcast 17 zu einigen. Hat jemand geistreiche Themenvorschläge, egal ob Retro oder aktuelles Spielegeschehen? Bitte liebevoll in den Kommentaren posten – danke!

Posted by Heinrich

Comments (108) Trackbacks (0)
  1. Warum kosten die gleichen Spiele auf PC deutlich weniger, wie Spiele auf xbox oder PS3? Es kann ja wohl nicht an der viel “geringeren” Entwicklungsarbeit liegen? Schließlich muss man ja auf dem PC x Grafikkarten und Hardwareausstattungen berücksichtigen, während xbox 360 und PS3 nur eine Plattformgrundlage haben?

    IMHO sollte das Preisverhältnis eigentlich günstiger für die Konsolen sein, was dann auch einen zusätzlichen Anreiz zum Kauf einer solchen hätte.

    Ein Games Publisher meinte, das liegt am “Eintrittsgeld” der Konsolenanbieter.

  2. Cloud Gaming
    was on Live gerade da am aufbauen ist

  3. Liebe Greise

    Es wäre wirklich toll, wenn ihr die neuen Bilder, des Mainbords, der Xbox 360 Slim kommentieren könntet. Der Herr Schneider Johne, wird nicht viel dazu sagen können, bis auf das er nichts weiß aber es könnte doch Interessant sein.

    Besonders wie eure Meinung dazu ist, wie sich die Xbox 360, durch eine Small Version entwickeln könnte.

    Aber bitte beachtet, das es keine Xbox 360 Slim geben kann da durch die Festplatte, eine nur schmale Version nicht möglich ist. Dann müsste es auch extra Festplatten für die neue Xbox 360 geben. Also ich denke schmaler wird sie nicht aber so wie die Bilder vom Motherboard aussehen, wohl sehr viel kleiner.

  4. EA´s glorreiche Idee für kostenpflichtige Demos wär bestimmt ein schönes Thema! Oder das Wepad, die deutsche “Antwort” aufs Ipad! Übers Ipad habt ihr ja schon geredet,würd mich interessieren was ihr von der “Konkurrenz” haltet!

  5. Ja genau, Canabalt. Danke Boris! Macht echt viel Spass.
    Ansonsten ist der Podcast doch so schon sehr gut.
    Eine Sache noch: Bitte nicht Zeitschriften aus den Jahre 2000 besprechen (hat doch Jörg mal gemacht,oder?).Die Spieleveteranen sollten schon “bei 20 Jahre zurück” bleiben.

  6. Mal so nebenbei. Ganz liebes Danke an Boris für das erwähnen von Canabalt. Ich find’ das Game richtig klasse für zwischendurch 🙂 Auch ohne iPhone 😉

  7. Naja, der 100ste sollte ja dann auch was sinvolles schreiben oder?

    …hm.. ups. =)

    100!!! Viel Spaß mit der Doppelnull.

  8. Ob die 100 noch voll wird? Einer fehlt noch… naaa?… uuuund?… putt putt putt ….

  9. Mich würde eure Meinung zum Game Room interessieren – ein Vergleich mit den Konkurrenzkonzepten wäre auch interessant.

  10. hallo!
    wie wärs wenn ihr mal ein paar minuten über den wechsel von dos/win 3.11 zu win 95 reden würdet… kann mich erinnern dass ich damals ziemlich heftig mit meinen kumpels drüber diskutiert hab und dass damals mein chemielehrer eine BETA version benutzt hat um mit einem beamer bilder von molekülen an die wand zu werfen!!!

    • Windows 95 hat meinen 486 von einer flotten Dos-Gaming-Maschine zu einem Office-Only-Rechner gemacht. ^^

  11. hi,

    ich fänd gut wenn ihr über den neuen Nintendo 3ds reden könntet

    mfg Jan Naj

  12. Hiho,

    Wie wärs mit nem Favicon für die Seite?
    Hier nur ein Versuch, ihr könnt das bestimmt besser. =)

    http://www.jae-clan.de/!!!/shin/bilder/favicon.ico

    Sonst imemr schön weiter machen die Herren.
    Kenne Jörg und Heinrich noch aus meiner damals großen Gamestarsammlung.
    Egal, keineWerbung hier!

    mfg. Shinjy

  13. Es sollte auf jeden Fall weiter über aktuelle Themen diskutiert werden. Das blättern in alten Zeitschriften ist auch immer ziemlich interessant.
    Eigendlich müsst ihr GARNICHTS verändern. Eure Podcasts gefallen mir so wie sie sind!

  14. Ich habe das Gefühl, dass ihr immer genug Themen habt, über die ihr sprechen wollt. Richtet euch doch einfach nach eurem Gefühl. Ich höre lieber eine leidenschaftliche Diskussion zu einem Thema, was mich nicht 100% interessiert, als das Abhaken von Hörervorschlägen.

  15. Handhelds

    Mich würde einmal interessieren, ob ihr auch auf Handhelds gespielt habt, ein Zweig der Videospieleindustrie, der mangels Emulation ja doch in Vergessenheit
    geraten ist.
    Beim Stöbern durch http://www.handheldmuseum.org
    hatte ich einige Offenbarungen, z.B. eine Armbanduhr mit Spiel, von der ich
    völlig vergessen hatte, dass ich sie mal hatte.
    Mein Lieblingsmuseum, gleich nach den kostenlosen (!) grossartigen
    Museen in London (Science, Natural History, Royal Navy, Royal Airforce Colindale)

  16. Tach zusammen! Jetzt gehts wohl richtig los. Die Creme de la Creme meiner PC/Konsolenjugend betreibt gemeinsam eine Website! Respekt. Ein Theme wäre für mich stark von Interesse: Free2Play bzw. was denkt Ihr über “moderne” Ding wie Itemselling, Micropayment oder gar Ingame Advertising?

  17. 3D, das neue In-Thema “heute” allerorten …

    Und 3D damals? Carrier Command, Starglider 1 + 2, Gunship – revolutionär.
    Technische “Innovatoren”, oder ambitionierte Flops? Der Zauber bislang ungesehener Möglichkeiten, fehlende Details mussten noch mit Vorstellungskraft ergänzt werden. Zu Carrier Command ist ein Nachfolger geplant – was ist mit den Menschen + Firmen rundherum passiert? Wie könnten Neuauflagen aussehen ..

    • … finde ich auch sehr interessant, da das “aktuelle” 3D ja eine konsequente Fortsetzung des normalen 3D in Spielen darstellt. Interessant sind ja auch mal die alten (gescheiterten) VR-Projekte. Also das Gedönse mit fetter Dual-TV-Brille vor den Augen und so. Ich habe mich eigentlich damals echt sehr auf mehr von diesen Projekten gefreut, aber nix da. Alles eingeschlafen.

  18. Ich schliesse mich denen an, welche wissen wollen, was andere Redakteure so treiben. Und Knut Gollert einzuladen ist sicher eine gute Idee.

  19. Wie wäre es mal mit Brettspielumsetzungen von Computerspielen?
    Bei Mangel an Spielen lade ich Euch kurzerhand auf einen (zwei, viele :D) Spieleabend(e) ein! 😉

    Es gibt ganz tolle Spiele in diesem Segment: Age of Empires, Civilization, World of Warcraft, Warcraft III, Doom – um nur einige zu nennen. Leider ist es bei diesen nicht möglich ohne Anleitung loszuspielen – es sei denn, man hat einen Erklärbär! 🙂

  20. … ich will jetzt aber auch alle Themen im nächsten Podcast adäquat abgehandelt wissen.

  21. Ich wünsche mir auch, dass in der PC Player geblättert wird – sie war, ist und bleibt immer meine Lieblingszeitschrift. Ich würde mir einen regelmäßigen Turnus wünschen, z.B. immer abwechselnd Powerplay und PCP. oder am allerbesten beides, aber man will ja nicht gierig werden 😉

  22. Ich fände es interessant wie wichtig ihr glaubt das die Rückwärtskompatibilität in der Zukunft sein wird. Werden die Konsolen PC ähnlicher? Also inkrementelle OS Updates und dann irgendwann ein Hardware Update aber im Prinzip bleibt alles auf der Plattform Rückwärtskompatibel? Wird man seine XBL Arcade Sammlung bei Ankunft einer neuen Hardware Generation einfach noch mal runter laden können?
    Wird es dank XNA und anderen Entwicklertools in Zukunft leichter sein Rückwärtskompatibilität anzubieten? Unabhängig welche Technik letzendlich drunter ist?

    • Xbox, PS1, PS2 (leider nicht komplett) und PSP (für die Minispiele) werden auf den “großen” Konsolen emuliert.
      Die Resultate sind durchwachsen – manchmal führt kein Weg an der Orginalhardware vorbei.

      Managed Code bringt zwar Portabilität, auf die Performancevorteile von nativem Code wird aber auch auf absehbare Zukunft kein Entwickler von AAA-Titeln verzichten.

  23. Hallo zusammen,

    Der Podcast ist absolute Weltklasse.
    Ich freue mich IMMER wenn ich die neue Folge im Büro runterlade und auf dem NachHauseweg im Auto hören kann.

    Themenwunsch: Wie war das Verhätlnis/gab es ein “gegenseitiges Kennen” in den 80er zur ASM-Mannschaft und wie wurde diese Zeitschrift gesehen?
    Oder auch so etwas wie die kurzlebige Zeitschrift “Joystick”…

    Im Special 6 der ASM war mal ein sehr lustiger “Tag in der Redaktion” aus Sicht eines jeden Redakteurs dargestellt; das und andere Redaktionsanekdoten fände ich immer ganz nett.

    Eine Unterhaltung zum Thema Cracker-Szene der 80er und die damaligen Kopierschutz-Ansätze (Wurde mit Lenklock ja bereits mal kurz angerissen).

    Ansonsten: Macht so weiter! Durch “wer spielt was?” bin ich zu Peggle, Canabalt, Bejeweled UND PLANTS vs. ZOMBIES gekommen. Sensation und ein großes Danke an Euch für diese tolle Idee und die konstante Umsetzung!

    Gruss,
    Holger

  24. Noch Vorschlag: Monkey Island 2 Special Edition, auch wenns noch nicht draußen ist. Höre nämlich gerade den Podcast in dem MI SE noch nicht mehr als ein Gerücht war und Boris mit Anfragen bombardiert wurde 😉 Ansonsten vielleicht noch ein Spiel das schon älter sein kann, auf das ich aber vor kurzem erst gestoßen bin: Plasma Pong. Macht Spaß 🙂

  25. Ausnutzen von Moddern durch die Industrie. Ich habs mittlerweile als alter Modder schon zigmal erlebt, dass selbst Modder an sich mit dem Argument kommen: “Ach ja, das ist zwar net so ganz fertig oder toll an dem Spiel, aber das kann man ja modden”. Modfreundlichkeit neuerdings als Ausgleich zum unfertigem Spiel? Modder als unbezahlte freie Mitarbeiter, die das Spiel fertigpolieren dürfen?

  26. Ich würde mich über eine Stellungnahme dazu freuen, wie Publisher ihre Spiele verkommen lassen, sobald sie sich verkauft haben. Wie sich z.B. oft nicht anständig um Patches gekümmert wird.

  27. Nachdem es im letzten Podcast nur angerissen wurde, müsst ihr auch mal über HEAVY RAIN sprechen. Das Spiel verdient es mehr, als Final Fantasy 13. 🙂

  28. Wie wäre es mal mit einem special mit Spielen die vergessen wurden, aber nicht vergessen werden dürfen.
    Gerade ihr habt doch bestimmt Spiele aus der alten Zeit die ihr richtig toll gefunden habt, die aber leider nie großen allgemeinen Anklang bekommen haben.

    Eure Meinung zu den verschiedenen Spiele Internet Seiten würde mich sehr interessieren. Welche Seite findet ihr richtig gut bzw. schlecht.
    Wenn ich eine 8,5 Wertung von IGN.com für das mittelmäßige Aliens vs Predator sehe…
    Was haltet ihr von der einzigen TV Sendung zu Games auf MTV “Gameone” ?

    PS: eure Podcasts sind toll! Besonders Heinrich Lehnhardt gehört einfach ins Fernsehen. Der Typ ist die lustigste Person der Spiele Branche!

  29. Themenvorschlag: Warum macht Lucas Arts kein neues Jedi Knight?

  30. Wie wärs denn mal mit einem Podcast über die aktuelle Videospielpresselandschaft?
    Wie hat das Internet diese beeinflusst und hat Print noch eine Zukunft?

  31. Ich könnte mir ein “Special” zu den Multimedia-Leserbriefen vorstellen.
    Ob mit oder ohne Video ist Eurem Geschmack überlassen.
    Eine Director’s Cut der Leserbriefe wäre auch toll, aber auch aufwendig und nur für Wenige interessant.

    Auch eine Sendung, in der ihr Eure Lieblingsmusikstücke aus Video-/Computerspielen vorstellt, würde sicher auf allg. Interesse stossen.

    Die Vermarktung in D/A/CH von Videospielen zur damaligen Zeit finde ich auch recht amüsant. U.a. die Annoncen in den Spielezeitschriften durchforsten. Einige Anekdoten habt ihr ja schon gebracht und waren sehr interessant und lustig.

    Ganz wichtig: Fragen wie: Wo Dungeon Keeper III geblieben ist und warum der Rechtinhaber (EA? ;-)) das allg. große Interesse an einer Fortsetzung nicht nutzt.
    (Dungeon Keeper hatte auch eine interessante Werbestrategie zur damaligen Zeit, wie ich finde).

    Und falls Euch mal der Stoff ausgeht, dann richtig Retro: Boris liest Listings vor. Oder ihr spielt die Daten über das “Radio” ab, wie früher.

    Allgemein: Die “Statler & Waldorf”-Nummer von Lenhardt und Schneider-Johne könnte man auch noch ausbauen. Das Alter stimmt langsam 😉

    Beste Grüße

  32. * Wie stehen eure Eltern/Verwandten zu euren Berufen?
    (“Kind, wieso wirfst Du Dein Leben weg!”).
    Wo seht ihr euch in 20 Jahren.

    * Bücher zur Spielekultur
    Ich habe mir neulich einen Schwung bestellt. Neben Winnies Büchern
    auch The Ultimate History of Video Games (von 2001 !) und den Roman
    Extraleben von Constantin Gillies, den ich grossartig finde!
    Was gibt es noch lesenswertes?

    * Japanische Perlen
    Bis vor 2-3 Tagen hatte ich weder von Way of the Samurai 3 noch von
    Yakuza 3 gehört. Welche Spieleperlen verpassen wir Langnasen noch so?

    * Textadventures
    Hat euch nach Anatols Tipp (Interactive Fiction Archives) eigentlich das
    alte Fieber wieder gepackt? (IFComp Awards 2009, XYYZY Award 2010)

    Ich persönlich mag es, wenn es im Spieleveteranen-Podcast menschelt und
    ihr Anekdoten erzählt oder Sachen erzählt, die hinter den Kulissen passiert sind,
    Zeug halt, dass man als Spieler nicht schon aus anderen Quellen kennt.
    Oder von Spieleperlen berichtet, die es nicht in die normalen Medien schaffen
    (Flash).

  33. Kleine Anekdote:
    Grafikkarten Test 6/96

    ab ca. 1:30
    “… Hi Octane wird auch als Killerspiel bezeichnet, da es selbst Pentiums in die Knie zwingt…”
    Begriffe heute und damals ^^

    Lg und weiter so,

    Christian

  34. Hallo auch, vielen dank erstmal für die tollen Podcast jeden Monat.

    Gestern habe ich bei spiegel-online diesen Artikel gefunden, der aus der Gee übernommen wurde: “Die Angst vor dem zweiten Crash” (http://www.spiegel.de/netzwelt/games/0,1518,684290,00.html).

    Vielleicht wäre das ein Thema für einen Podcast.

    Ich würde es auch interessant finden, wenn Ihr mal einen Programmierer, Designer oder Musiker in eure Sendung einladen würdet, der was aus dem Alltag von der Herstellung eines Spieles erzählen könnte.

  35. Ich fänd auch mal interessant, welcher Entwickler an den meisten (erfolgreichen) Spielen mitgewirkt hat. Also, gibt es eine Person die zB. an beliebten Games auf dem C64 und an Games auf folgenden Plattformen bis hin zu heutigen Plattformen wie zB. Konsolen und PC mtigearbeitet hat.

    • Zunächst mal sind das zwei verschiedene Dinge. Kommt natürlich drauf an, wie man’s misst, aber für ersteres tippe ich stark auf Shigeru Miyamoto und für letzteres gibt’s auch etliche Beispiele. Sid Meier etwa hat von Hellcat Ace auf dem Atari 400/800 bis zu Civilization Revolution auf Xbox 360/PS3 für alle möglichen Systeme (u.a. C64, DOS, Windows) erfolgreiche Spiele (u.a. Pirates!, Railroad Tycoon, Civilization) entwickelt. Ähnlich Will Wright (von SimCity für den C64 zu Spore für Windows) oder Peter Molyneux (von Populous auf der Amiga zu Fable II auf der Xbox 360).

      • … Du hast recht ich habe mich ungenau ausgedrückt. Ich meinte aber letzteres.

    • Dafür empfehle ich einen Blick ins Gameplan-Lexikon der “Spielmacher” – für “Wer hat wo mitgearbeitet?”-, “den Sprung von der 8-Bit-Urzeit ins Development-Heute geschafft?” u.ä. Wünsche wurde dieser Schmöker gemacht 🙂

  36. Onlinevertriebsstrukuren, deren eingeschränkte Konkurrenz und die Preispolitik

    Verkausportale wie PSN, XBL und Appstore ermöglichen dem Plattformbetreiber eine neue Marktmacht.
    Wettbewerb findet nur noch zwischen den Plattformen statt. Die Konkurrenz im klassischen Handel und Lager, die zu leeren sind, entfallen.

    Dadurch sind die Preise lange auf konstant hohem Niveau.
    Das führt zu der absurden Situation, daß bei älteren Titeln der DLC (mit DRM…) mehr kostet als das eigentliche Spiel.

    Aus Konsumentensicht keine schöne Entwicklung.

    In eine ähnliche Richtung bewerte ich den Trend, Spiele mit DLC Inhalten (in Form individueller Codes) auszuliefern. Für die PSP gibt’s mittlerweile sogar einen Titel, wo der Onlinemodus nur nach Aktivierung (wie am PC leider üblich) funktioniert.

    Das ärgert mich maßlos. Ich kann nicht eben das komplette Spiel nehmen und schnell auf einer anderen Konsole nutzen.

    Die aktuellen Konsolengenerationen und Möglichkeiten zur historischen Bewahrung.

    Die Onlineabhängigkeit der neueren Konsolen stellt aus Retrogamersicht ein großes Problem dar.
    Die Dienste (-> XBL + Xbox1) und Server existieren nur eine begrenzte Zeit.

    Danach sind Onlinefunktionen, DLC Inhalte, Spieleupdates für immer verloren, wenn die Systeme nicht “gecrackt” wurden.

    Eine Lösung bestünde in einer Verpflichtung der Hersteller nach dem EOL einer Plattform Schlüssel, Protokolle und Inhalte preiszugeben.

  37. Danke für die beeindruckende Menge an guten Ideen… sollte uns die nächsten Jahre beschäftigt halten 🙂 Erstes Kurz-Feedback: Wir sind an anderen Gaststar-Kandidaten wie Martin oder Volker dran. Außerdem wurde registriert, dass nächstes Mal in einer PC Player geblättert werden sollte, z.B. der 4/95 (also von vor 15 Jahren).

    • Och bitte nicht PC Player, oder wenn dann nur zusätzlich. Wenn hier auf einzelne Befindlichkeiten eingegangen wird, dann möchte ich bitte die PowerPlay haben, weil ich damit mehr anfangen kann und sogar nebenbei drin blättern kann (in Papier und so).
      Die PC Player ist damals (mangels PC) komplett an mir vorbeigegangen, obwohl ich mir bei der damaligen “Qualität” der PowerPlay die alte PP-Crew sehnlichst zurückgewünscht habe, ohne zu merken, dass sie unter falscher Flagge wieder unterwegs waren.

    • PC Player ist sicherlich interessant, wobei’s mich aber jetzt nicht sooo sehr reizt, weil ich da schon zu alt war. Ich war zwar regelmäßiger Leser der PC Player, aber den ultimativen Nostalgie-Kick gibt mir der Happy Spiele-Sonderteil und die ersten vier Spiele-Sonderhefte der Happy Computer. Da ist dann schon eher “meine” Jugend zu Hause.

  38. Jetzt hab ich noch ne Idee… Wie wärs mit ner Sendung (naja ne ganze Sendung wär vielleicht zu lang) über die allerersten Computer/Elektronischen-Videospiele. Mir ist nämlich bis heute nicht klar, was das ALLERerste COmputerspiel war. “Space War” oder gabs noch was vorher?

    • War das erste Computerspiel nicht “Pong”?

      • Dachte ich auch immer. Aber das war wohl nur das erste kommerziell genutzte. Davor gabs wohl noch welche. Die Frage ist wohl eher akademischer Natur aber ich fänds mal interessant, das genauer zu wissen.

        • Das hängt auch stark davon ab, wie man Videospiel oder Computerspiel definiert, denn die allerersten hatten oftmals keinen Video-Monitor oder nicht, was man heute als Computer bezeichnen würde. Einen guten Überblick liefert http://en.wikipedia.org/wiki/First_video_game

          Das erste, das ich persönlich als das Allererste bezeichnen würde ist “Tennis for Two” (1958). Ist für mich jetzt aber kein Thema, bei dem ich sagen würde, dass die Spieleveteranen es groß erörtern sollten, sofern sich nicht überraschende persönliche Bezüge dazu haben.

  39. Hallo liebe Veteranen,

    wie wäre es mal mit einer Sondersendung aus unserem Museum?

    http://www.retrogames.info

    Wir laden euch herzlich ein …

    ciao
    mario

  40. Homebrew-Spiele für Retro Computer und Konsolen wären mal ein interessantes Thema. Ob 2600, C64 oder Lynx… Es tut sich viel und die Releases stehen den alten Sachen in nichts nach. Zum Teil werden richtige Technikwunderwerke geschaffen, wie z.B. Metal Dust am C64 oder Adventures á la Carte von Out-Of-Order Softworks.

    Links:
    http://www.out-of-order.info
    http://www.protovision-online.de

    • Protovision…. hm… hiess die Spielefirma in die sich Matthew Broderick in “Wargames” ursprünglich einhacken wollte nicht auch so?

  41. ich finde, dass Michael Hengst umbedingt nochmal im Spieleveteranenpodcast auftauchen sollte.

    • … und was ist eigentlich mit Knut Gollert, der ja 01/92 zur Power Play kam? Ich erinnere mich dunkel, dass er auch bei buffed.de geschrieben hat? Und was treibt eigentlich Volker Weitz?

  42. Die Idee mit den Spielegenres finde ich gut, leider begann meine PC-Zeit erst so 95/96, daher muss ich wohl noch ein paar Jährchen warten, bis die Rückblicke mich so richtig ansprechen. Ansonsten gerne noch längere Podcasts (so 10 Stunden sind schon akzeptabel).

  43. Maps und Mods von früher!

  44. Wieso blättert ihr eigentlich nur in der Powerplay?
    Ich persönlich habe einen größeren Bezug zu PC Player.
    Und soweit ich mich noch erinnern kann, hat an diesem Heft jeder der am Podcast beteiligten Veteranen mitgewirkt ( außer vielleicht Winnie ? ).

    • Winnie auch – Doom 2 Test zum Beispiel.

    • Tja, da gibt’s wohl geteilte Meinungen.. ich bin damals vom Amiga auf Konsolenspiele umgestiegen, deswegen reizen mich PC Player-Rückblenden überhaupt nicht. Allerdings sind sie auch Teil der Spieleveteranen-Historie und verdienen wohl eine Berücksichtigung.

    • Also mich juckt PC Player auch kaum, mit dem Ende der Atari/Amiga Ära haben Spielezeitschriften für mich einfach an Relevanz eingebüßt. Eine Weile hab ich dann noch Gamestar gelesen, aber das war’s dann auch schon.

  45. Könnte uns Boris vielleicht mal die Preispolitik von Xbox Live erläutern bzw. wer auf die Idee gekommen ist für Modern Warfare 2 1500 MS-Points für 5 Zusatzkarten zu verlangen.

    • Jupp – das ist wohl ein brandaktuelles Streitthema mit dem sich Activision im Moment keine Freunde macht! Auch wenn es “nur” 1200 MS Points sind.

    • Naja, das ist ja das übliche Problem: In den USA sind 1200 MSpoints wesentlich weniger als bei uns. Microsoft übernimmt hier einfach die 1200 MSpoints nach dem Motto: Der dumme Europäer wirds schon zahlen. Ich möchte gar nicht wissen wie groß das Geschrei in den USA wäre wenn sowohl Gold als auch Points dort auch einem den Preis hätten den wir hier auf den Tisch legen müssen.

      Diese Doller-Euro 1:1 umrechnung is wirklich ärgerlich

  46. Hallo, Ihr Helden meiner Jugend 😉

    Ich finde es immer am interessantesten, wenn Ihr Geschichten erzählt, wie es damals hinter den Kulissen einer erfolgreichen Spielezeitung der 80er/90er so abging.

    Deswegen würde ich mich natürlich über weitere Einsichten freuen 😉

    Vielleicht könntet Ihr ja auch mal ein Wort zu den damaligen Konkurrenzpublikationen a la PC Games, PlayTime, … verlieren. Habt Ihr die Konkurrenz damals im Auge behalten? Wie war das Verhältnis zu den Kollegen von der anderen Seite? usw.

    In diesem Sinne keep on rocking,

    Euer ANDY

  47. Ich hätte gerne mal so gehört welche Spiele-Genres eure liebsten sind, und dann weiterhin welche Spiele (von damals und heute) euch am allerbesten gefallen.

    Jeder Spiele-Redakteur hat ja sein “Spezial-Gebiet”, und das finde ich ziemlich interessant…

    • Kann ich nur unterstreichen. Welche Games haben euch am besten gefallen? Man hat ja so einige Favoriten. Welche Perlen sind euch so als die Top Games überhaupt in Erinnerung geblieben? Monkey Island 1-2 sind für mich z.B. Meilensteine und einfach unvergesslich. So erinnere ich mich z.B. noch daran, dass ich nur im Besitz eines C64 war und dort Maniac Mansion einfach geliebt habe. Ein Nachbar hatte dagegen schon einen Amiga und Monkey Island. Da lagen grafisch und soundtechnisch Welten zwischen. Ich glaube meine Eltern haben damals drei Kreuze gemacht, als ich dann zu Weihnachten auch einen Amiga bekam und das Nerven endlich ein Ende hatte 😉

  48. Themenvorschläge meinerseits:

    -Interaktive Filme und FMV Games Anfang der 90er Jahre – mal gut, oft daneben.

    -Vergessene Adventureperlen abseits von Lucas Arts, Sierra und Freunden.

    – Sex und Spiele vor 20 Jahren – von Hollywood Poker bis Leisure Suit Larry, Blue Angel und Co.

  49. Alte Spiele nochmal gespielt… und gescheitert. Wieso kommen einem die alten Spiele heute so viel schwerer vor als damals? (Mario, Earthworm Jim, etc.)

    Achievements/Trophies VS Highscores/Bestzeiten. Ist das neue System wirklich so viel anders als damals? Früher hat man mit Highscores bei Pacman bei Klassenkameraden angegeben, heute sind es eben 1000GS bei Halo.

    Unvollständige Spiele auf der Disk. Neue Spiele werden immer häufiger mit Bonus-Codes verkauft. Tausch und Verkauf werden damit immer schwieriger. Wird es bald die letzten Kapitel der Spiele nur noch als einmaligen Download geben um die Spieler am Verkauf/Tausch zu hindern?

    DLC schon zum Release. Wieso habe ich immer häufiger das Gefühl nur ein halbes Spiel zu kaufen?

  50. Impressionen aus der StarCraft2-Beta

  51. Bringt doch was über die “Zerstörung” des PC-Spielemarktes durch unnütze DRM-Maßnahmen, Bugs und “Casualing”. Durch die Parallelentwicklung von immer mehr Titeln auf den Konsolen hat man auch kaum noch was von der Power von PCs…

    • Durch die Parallelentwicklung von immer mehr Titeln auf den Konsolen hat man auch kaum noch was von der Power von PCs…

      Also in der Regel sehen die PC-Versionen aktueller Spiele doch deutlich schicker aus als ihre Konsolen-Pendants? Siehe Dragon Age: Origins oder Mass Effect2.

  52. Bei den aktuellen Themen würden mich vor allem Impressionen von der diesjährigen GDC interessieren, falls einer von euch dort war, oder ansonsten eure schönsten GDC-Erinnerungen und -Anekdoten aus vergangenen Jahren.

    Bei den gespielten Spielen würd’s mir gefallen, wenn jedesmal zumindest ein Titel dabei wäre, der von mindestens der Hälfte gespielt worden ist, damit man über den ggf. etwas länger diskutieren kann. Muss auch keinesfalls ein hyperaktueller Titel sein. Konkrete Vorschläge für das nächste Mal wären Darksiders (das Boris ja von ein paar Podcsasts spielen wollte, wenn ich mich recht entsinne), insbesondere im Lichte der Veröffentlichungen von Dante’s Inferno und God of War III seither oder auch Heavy Rain (das letztes Mal ja schon ganz kurz angesprochen wurde).

  53. Ein nettes Themä fände ich “Einfluss von Arcade-Spielen/Automaten damals und heute”. Könnte aber leicht in “Aufstieg und Fall” enden, leider. 😉

  54. Erzählt doch mal ein wenig wie das damals war wenn Martin Gaksch eine Sammelbestellung für eine neue Konsole (Japan-Import) in Auftrag gegeben hat.

    Aufregung – sich gegenseitig Verrückt machen , private Treffen nach Ankunft der Konsole ?? Über die Spieleauswahl sprechen (welches neue Spiel sollte man sofort mit der Konsole kaufen) ?

  55. Die Wertungsdisskusion und die Jugendschutzfolge wäre auch nicht schlecht.

  56. Eine Sondersendung nur mit Boris zum Internationalen Nichtrauchertag:
    “Wie ich es geschafft habe mir das Rauchen abzugewöhnen.”

    hmm, …

    Oder auch nur allgemein etwas zu Sucht *in* Computerspielen.

    • Hab nie geraucht.

      • Was es ziemlich gut auf den Punkt bringt – gar nicht mit Drogen anfangen!
        (“Nein, ich trinke nicht”. “Nein, ich hatte noch nie einen Vollrausch”)

        Aus Fehlern wird man klug – Kluge sogar aus Fehlern anderer.

  57. Aufstieg und Fall der Command & Conquer Serie wäre doch mal was.

    • Lol ! Das wäre ja `n Thema für den einstigen Hardcore C&C-Zocker : Jörg Langer ! ! ! Darüber könnte er ja mal am Schluß einer Sendung mal seinen Dampf ablassen (oder auch nicht ?!) !

  58. Nein!… das habe ich ja jetzt erst gesehen. Das Titelbild mit dem Pac-Man und dem Geist mit nem Hammer in der Hand ist ja süß. Auf der Titel ist ja genial. Gefällt mir alles sehr gut.

  59. Mal so ins Blaue:

    – Wie sehr beeinflussen sich Filme und Computerspiele gegenseitig?

    – Der Sinn von Computerspielverfilmungen und Filmversoftungen.

    – Stimmt es das Kathryn Bigelow einen Film über die knallharten Spieleveteranen und ihren Cyberwar dreht?

    – Nee, im Ernst: wie macht sich Deutschland mittlerweile in der Spieleentwicklung. Chancen für Berufseinsteiger?

    – Spieleentwicklung früher/heute. (Wirtschaftliche Auswirkung durch immer größer werdende Budgets, Perspektiven für die Branche)

    – Sind Computerspiele Kunst? (Mit “Kunstfreiheit” wird ja oft im Zensurzusammenhang argumentiert.) Wie seht ihr das?

    – Eine Zeit des herbeigesehnten/weggewünschten Umbruchs: braucht die Branche Innovation durch neue Steuerungstechniken (Natal, Move…) oder 3D? Braucht es der Konsument?
    (Nicht nur ich kenne wohl einige Leute, die von der Wii enttäuscht sind)
    Möglichkeiten für interessantere Spiele?
    (Nachdem Natal/Move released wurde, wäre nach einem Jahr eine Zwischenbilanz interessant.)

    – Musik in Computerspielen: von Chris Hülsbeck zu Jack Wall. Habt ihr ‘ne Top Ten?

  60. Vielleicht auch einige Macher der damaligen Spiele im Podcast einladen und mit denen von Früher und Heute reden.

  61. Starkiller – das Hörspiel!!

  62. Geht doch mal ganz weit zurück – zum 1. Spiele-Sonderheft der Happy Computer. Das waren noch die goldenen Zeiten, wo Spieletest ohne Wertungen auskamen. Fließtext pur, dafür lauter Spieleklassiker – ich sage nur: Hacker, Hitchhiker’s Guide, u.v.m. Wäre super, wenn ihr das Heft (und natürlich auch die anderen Spiele-Sonderhefte) mal in den Podcast nehmen würdet!

    • Sehr richtig. Die 90er-Jahrgang-Hefte sind mir persönlich auch zu neu. Meine Blütezeit in Sachen Spieleklassiker war so ’84 bis ’88 und ich würde sehr gerne mal hören, wenn im Podcast durch die ersten drei Happy Computer Spiele-Sonderhefte geblättert würde …

    • Find ich auch sehr gut die Idee.

    • Wie ich auf der alten Adresse schon schrieb: wir würden ja gern sehen, dass der Podcast laange läuft (sowohl Lauflänge aber vielmehr auch Folgenzahl) . Also am besten bei der ersten Spielebeilage der HC anfangen und chronologisch vorgehen und die bisher gemachten PowerPlays dann eben überspringen. Man kann auch von den alten Zocks leicht wieder auf aktuelles schwenken und vergleichen, wie sich die Neuauflagen des jeweiligen Spiel(prinzips) machen.

  63. Servus,

    wie wär’s denn, wenn ihr mal eine komplette Spielereihe Revue passieren lässt? Ich denke da zum Beispiel an Ultima, Wing Commander, GTA, die ganzen Tycoons etc.

  64. Ist vielleicht etwas absurd, aber habt ihr eigentlich auch derartige Grenzerfahrungen mit Computerspielen wie ich, als ich 1977 mit sieben jugendlichen Lenzen vorm Saba Videoplay meines Vaters “The Maze” oder “Wüstenfuchs” gespielt habe und mich so dermaßen amüsiert habe wie nie wieder bei einem Game?! Naja, was ich eigentlich sagen wollte, ich fänds ganz cool, wenn ihr mal auch mal etwas detailierter über eure allerersten Kontakte mit Videospielen reden würdet. Ich erinnere mich auch noch sehr nebulös an Nintendo Handhelds (“Watch and play”?, auch in den 70ern?) auf denen nur ein Spiel lief, zB. musste da Mario Pizzen fangen oder sowas. Total bekloppt aber ich habe das unentwegt gespielt und geliebt. Und heute langweilt mich ein Far Cry 2 nach ca. 1 Stunde zu tode.

  65. Guten Morgen,

    mich würde auch mal interessieren was eure Weggefährten denn heute so machen. Auch die aus der PC-Player-Ära.

    Toni Schwaiger
    Martin Deppe
    Peter Steinlechner (golem.de?)
    Mikkl Galuschka

    Vielleicht bringt ihr auch mehr über PC-Spiele, Jörg scheint ja der einzige zu sein der noch ab und zu welche spielt.

    Viele Grüße,
    Bernd

    • Da schließe ich mich an, aber mich würde noch mehr interessieren, was mit einem Gregor Neumann, einem Martin Gaksch, einer Petra Wängler, einem Henrik Fisch oder Rolf Boyke so los ist und ob man die für einen Gastauftritt im Veteranen-Podcast gewinnen könnte …

    • Wenn ich nicht irre ist Martin Deppe “Freier” und schreibt Tests bei Gamestar…

  66. Guten Morgen,
    ich fände es gut eine wenn ein Spielegenre im Retro beleuchtet wird und dann ein Vergleich zum heutigen Stand gemacht wird, mit Pro und Contra.

    Z.B. die Japanorollenspiele: Aktuell zu Zeit Final Fantasy 13, Dragon Quest, Resonance of Fate, Demon’s Souls

    Also berichtet über die frühen Urväter, wie die ersten Final Fantasy, Zeldas, Secret of Mana usw. erzählt von euren Eindrücken, Lieblingsmomente, Geschichten aus der Redaktion zu diesen Spielen und Anekdoten, Probleme bei den Testberichten, Beschaffung der Muster.
    Anschließend leitet über zu den Neuen Spielen (s.o.) gebt eure Meinungen Preis, Diskutiert welche Zeit für dieses Genre die Beste ist/war, Philosophiert.

    Für mich wären solche Schwerpunktthemen sehr interessant und diese könnten auch immer mit zu einem aktuellen Bezug erstellt werden.

    Aber nicht vergessen, die alte Ausgabe und was spielt wer gerade.

    PS: Bin gerade erst aufgestanden, also seht über das wirre hinweg und Fehler gibt es nicht.

    • Ja, ähnliches ist mir auch schon durch den Kopf gegangen und ich möchte mich voll und ganz dem Vorschlag von Michael anschliessen – Genreschwerpunkte, welche vielleicht nicht gerade einen ganzen Podcast lang dauern sollten, sondern eher eine Rubrik darstellen könnten.

      Man könnte da beispielsweise über die Entwicklung von Adventures einst bis jetzt (von Adventure International über Infocom, Magnetic Scrolls, Level 9 über Lucasarts, etc. bis heute), oder über die Entwicklung des RPG-Genres (von Bard’s Tale, Ultima, den SSI-Spielen über Baldur’s Gate bis zu World of Warcraft, Fallout 3, etc.) sprechen.

      Interessant wär natürlich auch die Entwicklung der Action-Adventures, da ja z. B. Spiele wie Ocean’s ’86er Iso-“Batman”, “Head over Heels” oder “Cadaver” im Vergleich zu den späteren Action-Adventures wie “Tomb Raider” & Co doch eine beachtliche Entwicklung hinter sich gebracht haben.

      Aber genug der Beispiele. Ich denke ihr wisst, was ich meine.

      Wie gesagt, sollte aber keinen ganzen Podcast lang dauern. Mir gefallen eure Beleuchtungen aktueller Themen, die “Wer-spielt-was”- und die “Blättern in einer alten Powerplay”-Rubrik sehr, sehr gut und das sollte auch nicht verändert werden.

      Jedenfalls wäre es sicher interessant zu erfahren, wie sehr sich die einzelnen Spielegenres im Laufe der Zeit eurer Meinung nach verändert haben und wie ihr die Evolution (oder Regression?) der einzelnen Genres seht.

  67. windows phone 7 mit xna


Trackbacks are disabled.