Spieleveteranen
26Jul/10Off

#21: Drei mal Sieben

MP3-Download (52 MByte)

Zum einundzwanzigsten Mal treffen sich die Spieleveteranen in Skype und tauschen alte Geschichten und neueste News aus. Außerdem: Jörg erfindet eine Strip-Simulation, Winnie kommt später dazu und lobt Volker Wertich, Heinrich bestaunt die wahnsinnig hohe 30-Watt-Stromaufnahme einer zehn Jahre alten Voodoo-5-Grafikkarte, Boris sagt das Ende der verpackten PC-Spiele voraus. Geblättert wird in Gamestar 8/2000. Teut Weidemann gesellt sich als Stargast dazu. Und Chris Hülsbeck hatte auch nochmal Zeit für uns - sieben Veteranen in einem Podcast!

Aufnahmedatum: 21.07.10

Besetzung: Anatol, Boris, Heinrich, Jörg, Winnie, Ehrenbeisitzender Chris Hülsbeck und Stargast Teut Weidemann.

00:00 „Atmosphärische Störungen”

04:12 Teut Weidemann stellt sich vor.

05:46 Teut und Büro-Ruhestörer Chris (und Boris) erinnern sich an die Rainbow-Arts-Jahre.

17:45 Was machen wir auf der GamesCom? Chris erstmals live im Konzert, Jörg beim Reporter-Abendessen, Podcast-Aufnahme in Köln.

22:28 Kinect für Xbox 360: Preise, Dance Central, Batteriemangel, „Advanced Strip General“.

33:15 Großereignis StarCraft II: Das Leid der Tester.

38:19 Winnie kommt in die Leitung und erinnert an die gemeinsame Schulzeit mit Stargast Teut (… der noch ein paar alte AD&D-Leihgaben vermisst).

41:19 Blättern in GameStar 8/2000 mit Tests von Diablo 2 und Deus Ex, 3dfx Voodoo 5 5500 AGP, Looking-Glass-Pleite, Windows Millennium Edition, Entwickler-Stars gestern und heute.

59:30 Was wird gespielt? Prince of Persia, Limbo, Helsing’s Fire, Medal of Honor Multiplayer-Beta, Tyrian, My Kingdom for the Princess, Death Spank, Monkey Island 2 Special Edition, Disciples 3, Angry Birds.

1:09:35 Teut enthüllt sein neues Spiel “Die Siedler Online” (und beantwortet gleich Fragen der anderen Veteranen).

1:15:07 „Schalten Sie auch das nächste Mal wieder ein…“

Das nächste Mal wollen sich die Spieleveteranen am Freitag dem 20. August in Köln zu einer Live-Aufnahme treffen. Die findet voraussichtlich in Boris gemütlichem Hotelzimmer statt, aber für andere Locations in Messenähe (nicht AUF der Messe, die ist viel zu laut) wären wir auch zu haben - Angebote bitte in die Kommentare.

Posted by Boris

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (116) Trackbacks (0)
  1. Wo bleibt der nächste Podcast??? Ich schaue schon 3-5 mal am Tag und nichts… Gemeinheit!!! Es gibt sooo viel zu besprechen! 😉

  2. Hallo liebe Veteranen.

    Finde eure podcasts insgesamt wirklich toll, aber mich stört ein wenig dass auffällig viel über minigames, iphone apps und diverse Guitar Hero Spiele geredet wird. Grosse Erfolge wie Modern Warfare 2 zB werden nur sehr beiläufig besprochen und Fragen wie “Wieso ist mw2 das mit am besten verkaufte video spiel aller zeiten?” finden keine Antwort. Ich würde mir Wünschen dass etwas mehr auf den Trend der cinematischen spiel Erlebnisse eingegangen wird. Zum Beispiel auf Fragen wie: “Wann werden Video spiele klassische Filme ablösen?” zB. xD

    Desweiteren wäre es Klasse wenn ihre mal Onlive thematisieren würdet oder auch game walkthroughs auf youtube. Inzwischen gibt es ja fast jedes spiel zum anschauen kurz nach dem release, plus alle alten retro spiele die man sich vorstellen kann. Ich finde all das sind interessante Themen die leider ein bisschen auf der Strecke bleiben….

    ansonsten volle Punktzahl! Weiter so!

  3. Was mir in dem Podcast fehlt ist die Auflösung des Factor5-R-Type Rätsels, von dem am Anfang des Podcasts gesprochen wird.
    Ich denke es war die Geschichte, dass das Amiga Katakis zu nah an R-Type war und irem Factor 5 ein Gerichtsverfahren androhte, ausser sie programmierten R-Type für den Amiga.
    Aber ich hätte doch gerne die offizielle Auflösung.

  4. Siedler-Online? Ich hab Siedler nie gespielt, aber ich dachte immer das wäre ungefähr mit “Cultures” im selben Genre. Und da gibt es jetzt auch ne Online-Version

  5. Zwei Sachen:

    Bitte als Stargast für die Gamescom Erik Simon einladen und nachfragen, wieso die PC-Version von Ambermoon so lange dauert. Amiga-Emulation ist zwar schön und gut, aber über eine originagetreue Umsetzung würde ich mich noch mehr freuen.

    Das Boris “sein” Spiel “Sunny Shine” so schlecht findet, spiegelt sich aber nicht in der PowerPlay-Wertung nieder. Da hat glaube ich Anatol dem Spiel sogar ein “Gut” gegeben bei einer Werung in den 60ern. Also insgesamt gar nicht so schlecht. Oder waren dort Bonuspunkte für Ex-PP-Mitarbeiter mit eingerechnet 😉
    Ich habe das Spiel zwar nicht gespielt, aber es hat sich in mein Hirn eingebrannt, weil ich damals schon nicht verstanden habe, wie man ein offensichtliches Werbespiel, dann auch noch von der Tabakindustrie, so gut bewerten konnte.

  6. Gerade entdeckt dass die Golem-Redaktion auch euren wunderbaren Podcast hört, in ihrem Kindle-Testvideo wird der Anfang des alten Jingles abgespielt (bei 1:47) http://www.youtube.com/watch?v=PNWqFkoUVm0

  7. Mir hat der Pod auch gut gefallen obwohl ich ebenfalls finde, es sollte wieder mehr der Schwerpunkt „Retro“ in den Mittelpunkt gerückt werden. Der Nostalgie-Faktor kommt mir langsam ein wenig unter die Räder und irgendwie passen iPad und Happy Computer nicht zusammen. Ich würde mir mehr Anekdoten und Erinnerungen aus der guten alten Zeit wünschen. Dazu eine Frage an Boris: Wenn ich dich jetzt und hier vor einen C64 setze, würdest du noch (aus dem Kopf, ohne Bücher zu wälzen) etwas halbwegs Lauffähiges programmiert bekommen?

    PS: Boris… Du bist wirklich “aggressiv” rüber gekommen. Ich war im ersten Moment wirklich leicht verwundert. Aber Jörg hat ja ein verzeihendes Wesen und wird deshalb hoffentlich von einem vernichtenden Rachefeldzug gegen deinen Brötchengeber bei Gamersglobal absehen. (Nun sollte sich der Kurs der MS Aktie eigentlich wieder berappeln, oder?) 😉

  8. das ende der verpackter Videospiele?
    Wird dann wohl das Ende meiner Videospielaffinität.

    • Es wird auf jeden Fall bei vielen ein Ende der KAUFlust bewirken,
      die’s nicht einsehen, für ein virtuelles Medium, das sie sich nicht in
      den Schrank stellen können, Geld zu bezahlen.

      Die ZOCKlust wird wohl ungebrochen bleiben… und dann halt noch
      mehr illegal gespielt. Am PC sowieso und bei der XBOX360 sich ‘ne
      zweite für kopierte Spiele geholt, die offline bleibt.

      Bigotten Saugern kommt ein weiterer Grund zur Gewissensberuhig-
      ung sowieso Recht.

      Vielleicht bin ich exotisch… aber ich wünsch mir wieder schöne Standard-
      packungen. Mir geh’n die wirklich tierisch ab und bei mir sitzt die Tasche
      dann auch lockerer, wenn ich dann wirklich viel in den Händen hab.

      45€ für ‘ne Plastikhülle, ein Plastikscheibe und ‘nem zwokommafünf Seiten Heftchen… das fällt schon schwer. Weswegen ich nur noch zu
      Budget- und Gebrauchtware greife, was zugegeben dem PC als Plattform
      auch nicht grade hilft.

  9. Männer – Danke! 🙂 Es ist schon Ewigkeiten her, dass ich meine zahlreichen Power Play-Hefte in der Hand hatte (was für Zeiten!), aber wer erinnert sich nicht gerne an Amiga, Carrier Command & Co.? Macht tierisch Spaß, euren Ausschweifungen zuzuhören … ! Bin schon gespannt auf die nächsten Podcasts. In diesem Sinne – danke für’s Eintauchen in die alten Zeiten & für die guten Kommentare zu aktuellen Spielen.

    Ein alter Mann mit zweiter Kindheit. ;-))

  10. Bin, vielleicht zum ersten Mal, ziemlich enttäuscht. Zu viele Gäste, zu wenig Winnie, ein Bißchen zu viel Kinnect, dafür zu wenig Deus Ex (“great game or greatest game”), fast nichts zu Ad&D (hätte ich normalerweise auch nicht erwartet, aber wenn’s schon erwähnt wird) und gar nichts zu The Ultima 6 Project und allgemein zu wenig intensive Diskussion (obwohl’s eigentlich ein paar gute Ansatzpunkte gegeben hätte). Nichts gegen die diesmaligen Gäste im Speziellen, hätte sie in der Zukunft gerne irgendwann auch mal wieder dabei, hätte nur zwischen jedem Podcast mit Stargast gerne auch ein, zwei nur in Stammbesetzung, sonst kommen einige der üblichen Programmpunkte für meinen Geschmack zu kurz.

    Naja, freu mich trotzdem schon auf die nächste Folge. Besteht dann eventuell die Möglichkeit es neben dem reinen Audio parallel auch als Videocast anzubieten, gerne auch ungeschnitten?

    • Oh!
      Ohh!
      Das U6 Remake ist fertig?

      Hatte erst kürzlich geguckt, da gab’s noch nur die Milestones zum Download.

      *händereib*

      Das Lazarus Ultima 5 Remake war einfach zu schön.
      (Und U5 auch der Teil, der ein Remake am dringendsten verdient hatte)

  11. Hallo zusammen,
    mein erster Comment hier, aber ich wollte mich auch mal zu Wort melden.

    Seit den letzten drei Ausgaben das Podcasts merke ich dass ich mir wünschen würde wieder mehr “Klass statt Masse” zu haben.

    Gerade im letzten Podcast hab ich öfters mal ” jetzt lasst und noch schnell durch die…. gehen” gehört.

    Klaro..ihr macht das zum Spass, soll auch nur ne Anregung sein, aber früher fand ich irgendwie den Schwerpunkt “Retro” gerösser, was ich extremst genossen habe. Ich fands suupertoll, wie ihr lange durch die alten Ausgaben gegangen seit. Der Teil bzgl. “Was spielen wir gerade” und “Was gibts neues” find ich auch interessant, aber mittlerweile überwiegt er mir pers. zu sehr.

    Und die Stargäste sind echt super nett und alles, aber es sind halt dadurch noch mehr “Stimmen” und die Themen werden dadurch weniger. Lieber seltener Stargäste, dann freut man sich auch mehr drauf 🙂

    Nur mal ein paar kleine “Kritikpunkt”, denn ich freu mich immer wie ein Kind auf den nächsten Podcast 😉

    Maria

  12. Sehr guter Podcast. Schoene Stargaeste. Wobei ich Siedler immer doof fand, aber das ist ja Geschmackssache. 😉

    Auch ich bin dafür, dass ihr mal andere Altredakteure von der “Konkurrenz” einladet.
    Neben dem grossen ASM-Manfred Kleimann (der nix mehr mit Computern zu tun hat btw) wäre ich zb auch mal für ASM-Martina Strack, als seltene VeteranIN im Männer beherrschten Computerspielegeschäft (und sie ist auch noch “im Geschäft”, siehe http://www.sellingpoints.de/impressum.html ).

    Anekdoten aus der guten alten Zeit sind immer gern gesehen.

    Ansonsten fand ich schade, dass Winnie so spät kam und auch nicht wirklich auf die USA-Geschichte eingehen konnte.

    Dafür hat er den besten Spruch des Abends abgekriegt.

    “Ich glaube wir geben ihm noch ein paar Sekunden, damit er sich noch das Blut vom Kampfanzug abwischen kann.”

    Winnie ist mein Lieblingsveteran, dicht gefolgt von Jörg. Also nächstes Mal terminlich alles auf ihn abstimmen. ^^

  13. Schon gesehen? Hier wird er Spieleveteranenpodcast verrissen:

    http://shodannews.wordpress.com/2009/08/13/zum-ersten-mal-gehort-veteranenpodcast/

    Vor allem die Kommentare sind böse, da findet sich ja kein Fürsprecher.

    • Zu geil dieses rumgetrolle, aber leider ohne konkreten Inhalt. Wirklich. Ich kann nix finden. Der Autor bringt sein Problem auf den Punkt :”Ich bin jetzt an dieser Schwelle; ich möchte so vieles sagen, aber es überfordert mich.” Schön das der Autor auch noch “Gegenwas” heißt da ist ja egal gegen was er ist. . .

      Da fällt mir ein:

      • Ich glaube die meisten haben den Sinn nicht so ganz verstanden, die da schrieben.
        Klar sind die “Jungs” öfter mal nostalgisch. Und klar labert Boris mal zeugs wo man sich denkt “Och Boris, du hast nen Geschmack, Alter…” 😉 Oder Jörg verwechselt mal was und muss sich von Heini belehren lassen. Und bei dem Kommentar zu den Piraten oder den Linken hab ich auch bissi den Kopf geschüttelt (auch wenn ich zB bei den Piraten ihre Einstellung zum Urheberrecht nicht teilen kann). Aber Herrgott dafür war der Podcast doch von Anfang an da. “Alte Männer” die sich über den neumodischen Spielekram aufregen, und zwar ganz privat und unredigiert und einfach von der Seele runter. Klar kommt da Zeug raus, was nicht jeder so sieht. zeug, wo sich ein jüngerer vielleicht an den Kopf packt. Und klar sind die Jungs absolute Geeks. Aber genau das sagen sie ja immer auch. Ich bin auch nicht immer ihrer Meinung. Aber deswegen ist doch der Podcast nicht Mist. Es geht da doch mehr um so eine Art Wiedersehen mit den alten Bekannten und quasi mit ihnen ein Bierchen trinken und labern. Dass das oft auf Stammtischniveau stattfindet liegt schlicht daran dass genau diese Atmosphäre gewünscht war. Das war der Sinn des ganzen. Wer das nicht will und lieber professionelle Kommentare hätte der hört scheinbar nicht bis zum Ende zu. Da wird nämlich klar gesagt “Dies ist ein privater Podcast”. Und da kann nunmal jeder labern was er will und wer nicht zuhören will muss sich ja nicht dazusetzen 🙂
        Ich finds gut dass die Jungs sich so geben wie sie sind. Mit ihnen einer Meinung bin ich auch nicht immer. Aber es ist schön von ihnen ab und zu mal zu hören 🙂 Ist so wie ab und zu mal alte freunde, die längst wo anders leben und arbeiten, wiedersehen und beim Bierchen bisschen zum Spaß zu labern. Und vor diesem Hintergrund finde ich es toll. 🙂
        Und dass das ganze eher witzlos ist wenn man nichtmal weiß wer Heini und Doc Bobo überhaupt sind, das war irgendwie im Vornherein klar, oder? 😉

        • Das Wort “Stammtisch” finde ich etwas zu hart, aber “im Hobbykeller mit den Nerds” finde ich treffender ! Ich musste auch herzlich lachen, dass unsere Jungs als “Geeks” beschimpft werden – mir ist dabei auch nicht klar ob das dem Autor jetzt völlig neu ist, oder er denkt es würde jemanden jucken !
          Ich bin schon mit der Powerplay und dann mit der PC Player vom Start an eingestiegen und mir war auch schnell klar, dass es NIEMALS einen Starschnitt der Jungs in der Bravo geben wird.

          Ist der anonyme Autor jetzt enttäuscht, dass es geschmackliche und politische Gräben zwischem ihm und den Spieleveteranen gibt ???

          Ich mag die vertraute und persönliche Atmosphäre im Podcast. Das macht ihn aus. Solange sich keiner als Fan von Philipp Rößler outet, können sie gut und schlecht finden was sie wollen, meine Geeks 😉

          • Ok ok, kein Stammtisch. Dann halt öhm… eine lustige Runde am Pucher Meer? lol War da eigentlich mal jemand von den Redakteuren?
            Bin sogar mal in Poing gewesen aufm Weg zum Zahnarzt in Vaterstetten und hab doch tatsächlich den Verlag nichtmal gefunden. ^^
            Insgesamt passt die private Athmosphäre jedenfalls und sollte so bleiben. 🙂

    • Ich habe mich jetzt einmal mit folgendem Text für euch eingesetzt:
      ——————————————————————————
      Also, vielleicht bin ich einfach nicht so schnell überfordert wie du aber ich habe mir rückwirkend alle Folgen der Veteranen angehört. Ich gebe aber zu, dass es für die U35 unter uns sicher unterhaltsamere Zeitvertreibe als diese Altherrenrunde gibt. Ich für meinen Teil erinnere mich jedoch gerne an die “gute alte Zeit” als ein Homecomputer noch nicht in jedem Kinderzimmer zu finden war und diese Grufti sind eben ein wichtiger Teil dieser Erinnerungen. Die Meinung dieser Spieletestergötter hat schließlich maßgeblich die Verteilung der knappen monetären Ressourcen eines Schülers bestimmt. Von daher: Heinrich & Co. for ever! (Aber der Oberlippenbart muss wieder her und wenn seine Frau auf die Barrikaden geht!)
      ——————————————————————————-

  14. Hey, falls ihr den naechsten Podcast nicht in einem schnoedem Hotelzimmer produzieren wollt dann geht doch – auch ueberaus passend – in eine bestimmte Sportsbar.

    Die Bar ist nicht weit von der Messe entfernt. Mit der Linie 3 oder 4 nur zwei Stationen von der Messe und dann ein kleiner Spaziergang dreiviertel ueber die Severinsbruecke. Die Bar liegt direkt am Rhein und duerfte nicht so ueberlaufen sein wie viele andere Lokalitaeten in der Innenstadt.

    Ach, zufaellig befindet sich auch im gleichen Gebaeude ein lokal angesiedelter Publisher und Microsoft ist auch nicht unweit davon entfernt ;)!

  15. Geiler Podcast, hat wie immer, mir sehr gut gefallen.

    Geil war auch Jörg`s Vorschlag wie man mehrere Menschen dazu bringen könnte gefallen an einem Spiel zuhaben, auch wenn sie selber nicht mitspielen aber zuschauen: ne Stripstange !
    Wie geil ist das denn, die ganze Familie an Heiligabend im Wohnzimmer versammelt wenn Mutti sich an der Wii-Strip versucht ! Das ist `n Spaß, für die Großen und Kleinen und natürlich auch Opa ! ! !
    LOL !

  16. “Wo warst du, als die Mauer fiel?”

    “Level 20!”

    Schöner Podcast, wie immer.

  17. hier mal ein kleiner appell an die spieleveteranen: Ihr könnt euch doch nicht wirklich die Möglichkeit eines live-events entgehen lassen, wenn ihr alle in köln seid. also ich würde den lieben langen weg in kauf nehmen, in der dom-stadt wird es doch wohl eine location geben.

  18. wieder eine tolle folge – versüßt mir immer wieder den 30-minütigen weg zur arbeit!

    und die nächste folge erst am 20. august? das ist noch so lange hin! ^^

  19. Das war wirklich ein sehr sehr schöner Podcast. Einer der besten den ihr je gemacht habt. Gerade die alten Storys von eurer gemeinsamen Arbeitszeit waren sehr schön anzuhören.

    Mir brennt mal so eine kleine Frage auf den Rippen und ich hoffe jemand kann mir das beantworten.
    Wieso sind deutsche Entwickler eigendlich so PC Spiele fixiert? Beispiele wie die Crysis Macher die sich zur Konsole prügeln mussten oder die Anno Leute die die Konsole bis heute meiden.
    Ist denn nicht gerade dort heutzutage das Geld zu machen?

    • Mh… als Informatiker mit Ausrichtung Computergrafik und Spieleindustrieambitionen würd’ ich sagen, daß glaub nicht nur deutsche Entwickler eigentlich sehr gerne für PC entwickeln. Und entwickeln würden.

      Zum einen ist der PC die Kiste auf dem Du das ganze eigentlich lernst (als Privatmann kommst ja kaum an ein Dev Kit), zum anderen ist der PC halt (mit kurzen Unterbrechungen) auch technisch weiter und somit als Zielplattform meist reizvoller.

      => Technisch kannst Du eher uhhh-oooh!! Titel dafür entwickeln.

      Das ist auch das, was die Leute von Crytek bei Laune hielt.
      Höher, schneller, weiter geht für den PC besser.

      Nur geht’s eben eher nach den Publishern und nicht nach den Entwicklern, für welche Plattform entwickelt wird… und für PC ist halt heute nicht mehr viel zu holen. Nur in Deutschland hast halt bekanntlich nach wie vor relativ viele PC Zocker. Weltweit sieht’s aber eher finster aus.

    • Anno gibt’s auf Wii & DS ( http://anno.de.ubi.com/wii-ds/index2.php )

  20. Ist vielleicht das nächste Mal ne Erwähnung wert 🙂 Auch wenn dann wohl eher die Messe Priorität hat:

    http://www.youtube.com/watch?v=qjJ6qo0Iu1I
    http://www.wcsaga.com

    Wing Commander Saga hat seinen Teaser released und wird bald den offiziellen Trailer rausbringen und den Beta Test starten.

  21. Moin,
    ich finde die Rubrik “was wird gespielt” in der Form genau richtig und echt!
    Ich selbst habe PC, Wii, XBox360, DS und ein IPod Touch zuhause und bin durch die Podcasts auf absolute SpieleHighlights wie Bejeweled, Plants vs Zombies, Canabalt und Angry Birds aufmerksam gemacht worden. Die “großen” Epen auf PC und Konsole sind doch eh bekannt durch Internet, Presse und Co.
    Von meiner Seite: “Weiter so, Mister O. ” (Alf-Zitat)!

    Gruss,
    Holger

    • Habe auch nichts gegen die kleinen Spiele, auch ich mag Plants vs Zombies. Mich stört nur dass es fast nur noch um das iPhone geht.

      • Ja, ein paar spitzentitel könnten schon erwähnung finden. Ich fands zB damals schon interessant was die Veteranen zB zu Mass Effect 2 zu sagen hatten. Ich find das jedenfalls interessanter als wenn drei Spiele erwähnt werden für irgendwelche Plattformen und dann gesagt wird “ja also die waren jetzt net so toll”. *g* Wenns net toll war will ich auch nix davon hören 😉

      • Klar, es schließt halt Nicht-iPhone-Besitzer wie uns aus.

        Aber… ich versteh den Podcast nicht so, daß die Herren Veteranen sich hinsetzen und extra für die Sendung anfangen Spiele zu zocken.
        Sondern abgesehen von Jörg und auch vielleicht zum Teil noch Heinrich eher über das berichten, was sie grad gerne (und privat) spielen. Und spielen WOLLEN.

        Was an sich ja auch schon interessant ist, daß gestandene Spieletester privat nach Jahren gar nicht mehr so richtig Lust auf die Blockbustertitel haben.

        Mir mit 31 geht’s auch ohne iPhone ähnlich.
        So’n Assassin’s Creed 2 ist nett, aber… bringt mich nun nicht um den Schlaf. An Plants vs. Zombies saß ich dagegen zwei Nächte lang bis morgens um halb vier.

  22. Klasse Podcast. Bin vor ein paar Wochen auf den Podcast gestoßen und höre die älteren jetzt nach und nach an.

    Wie wäre es denn mal mit ein paar VIP Guests, von anderen damals erhältlichen mags,wie der ASM oder den Joker? Manni Kleinmann würde ich gerne mal hören,wie die Zeit damals in der ASM war und wie es so war zwischem dem Tronic und dem M&T Verlag.

    Und eine Anmerkung, von ein paar alten Podcasts die hörte,wegen dem C16 /Plus 4.
    Mein Vater hat damals den Plus 4 gekriegt ,auch vom ALDI und hat auch später eine kleinen Kingsoft Bröschüre gekriegt, weil er von denen ein Spiel (Bridgehead) geordert hat, durch eins dieser Listing hefte damals. 🙂

    Es gab natürlich nicht die Software die es auf dem C&$ gab, und auch die Hardware war nicht so toll,trots der integriuerten Office tools. Ich weiss das mein Vater die gesamte Platten und VHS sammlung in eine Datenbank eingegeben hat…und diese danach nie wieder benutzt hat. Trotzdem gab es eine wirklich schöne Spiele auf dem Plus 4, wie Dooly, oder halt die Winterolympiade. Die software war auch mit dem C16 kompatibel.

    Eure Sendung hat all diese Erinnerungen wieder aufkommen lassen. Danke dafür und macht weiter so.

  23. Bevor ich es vergesse: Wie geht’s mit der Zeitschrift voran? 😉

  24. Ein guter Podcast. Ihr könntet mal Knut Gollert einladen, ist mein Lieblings-Power-Play-Redakteur meiner Zeit. Boris und Heinrich sind ja fest dabei. 🙂

  25. finde im Zeitscript am anfang im Post
    ist der Spoiler über die Überraschung am Ende
    etwas unglücklich gewählt
    sollte man weg lassen!

  26. @Heinrich
    Zitat: “…unter diesen (Spiele)gesichtspunkt halte ich das Ipad bis auf Weiteres für völlig uninteressant..”(Podcast#15)

    Das “bis auf Weiteres” hat sich wohl bei dir schon erledigt, oder warum spielst du Spiele auf den Ipad? ;.)

  27. Spieleveteranen Podcast ..

    (Retro)gamers first choice !

  28. Teut Weidemann war klasse. Tolle Anekdoten und – seid mir nicht böse – im Gegensatz zu Chris Hülsbeck kommt auch mehr als ein Satz als Antwort auf eine Frage.
    Wirklich eine klasse Folge!

  29. Passt zwar nicht so richtig rein, aber was ist eigentlich aus den Redaktionssongs aus der Ausgabe 9/89 geworden? Da sollte doch nochmal geforscht werden, ob die nicht auch im Zuge des Podcasts veröffentlicht werden. Ich würde sehr drum bitten, denn ich warte seit 21 Jahren darauf, das zu hören 😉

    • Der schlummert noch auf einer alten Kassette bei Heinrich, denke ich. War ein Klopper im Dreivierteltakt:

      Reeee–daktionsschluss – alle geh’n nach Haus
      Reeee–daktionsschluss – mein Artikel muss noch raus

      • Gabs nicht noch “Ich hab ein Meeeeting, ich bin nicht da”?

        • …”bin noch zu Tisch, hab’ schon gekündigt, ich bin nicht da”…

          (Was man sich alles merkt?… schon erstaunlich)

          • Na toll! Aber bitte immer nur anzuckern!

            Massiert doch mal den Heinrich, dass er endlich die letzten Umzugskartons auspackt. Dann könnt ihr doch das gute Stück bei der nächsten Live-Aufnahme des Podcast als Vorlage nehmen, um dazu zu jammen!

  30. Absolut klasse Podcast. Zwar erst bis zur hälfte gehört aber wie kann man bei einem Ramones-Konzert schlafen??? Vier Typen, Jeans, Lederjacken, Topffrisur. Rock’n’Roll – one-two-three-four – Wirklich, das kann ich nicht verstehen das man da schlafen kann ? 😉

    Teut Weidemann als “Stargast” und die ganzen Geschichten zu Rainbow-Arts und Retro-Theman, die in letzter Zeit im Podcast ein wenig untergangen sind, fand ich super. Genau wie Chris Hülsbeck finde ich solche Gäste immer klasse!

    P.S.: Ich habe heute noch in meinem Büro ein M.U.D.S. Poster (aus dem Amiga Joker) hängen. Noch heute spiele ich es gelegentlich mit WinUAE, obwohl ich auch noch eine PC-Version auf CD-Rom habe (TOPSELLER-Version). Meine beiden Amiga-Versionen habe ich damals verkauft. Der Spieler Teut Busnet muss man übrigens immer kaufen. Er ist der beste Spieler und bis auf die letzte Welt immer gesetzt.

  31. Ich höre die Podcasts immer sehr gerne. Sehr schöne Mischung aus aktuellen und nostalgischen Belanglosigkeiten aller (Spiel-)Art. Aber einen – sogar schon selbst angesprochenen Punkt – möchte ich trotzdem bemängeln, um der Sache vielleicht ein klein wenig mehr Gewicht zu geben:

    Schade, dass die ‘Was haben wir gespielt’-Rubrik praktisch eine dauerhaft reine Apfelfirma-Werbeveranstaltung ist… Gibt es dafür über die Journalisten-Rabatte hinaus wenigstens Geld?

    Auf jeden Fall dürfte das für ziemlich viele ziemlich uninteressant sein, und zumindest auf mich wirkt es, ehrlich gesagt, auch reichlich peinlich. Wie wäre es damit, die Rubrik im Zweifel einfach wegzulassen? Wäre das, wenn offenbar schon keiner mehr wirklichen Spaß an modernen Spielen hat, nicht besser als pausenlose Werbung für einen der in vielfacher Hinsicht wohl fragwürdigsten Konzerne unserer Zeit?

    Ist aber natürlich nur meine Meinung.

    • Nein, Journalistenrabatte gibt es bei Apple keine, und wir würden auch nicht bezahlen lassen.

      Dass derzeit so viel Apple bei uns vorkommt, hat meiner Meinung nach damit zu tun, dass sich ein Handyspiele schön en passant spielen lässt, während ich für WoW doch viele Stunden opfern muss. Die habe ich derzeit einfach nicht.

      Außerdem tut sich in diesem Genre “Mobile Spiele” gerade extrem viel. Ich empfinde das als Bereicherung, denn gerade die “kleine” Spieleform wurde im Zuge der Professionalisierung doch deutlich vernachlässigt. Kleine Actionspiele a la “Space Taxi” würde sich heute nicht mehr verkaufen.

      Ich seh’s mal so: Spielesysteme kommen und gehen. Früher war der Game Boy in meinem Spieleleben dominant, heute ist’s Apple, morgen hoffentlich was anderes.

    • Insbesondere daß auch ich immer wieder mal ein Iphone-Spiel erwähne (als Microsoft-Xbox-Mitarbeiter) sollte einem zeigen, daß wir das wirklich privat spielen. Vielleicht wirklich mal ein Thema für den nächsten Podcast. Denn: Wenn man das Spielgefühl eines C64 mochte – “kleine” Spiele, einfache Spielmechanik, pfiffige Mini-Ideen, dann sind portable Plattformen die beste Wahl. Auf PC und den großen Konsolen überwiegen ja die “Epen” mit stundenlangen Cutscenes und 16-facher Knopfbelegung. Und wie Anatol komme ich oft nur unterwegs oder in Wartezeiten zum Spielen und da sind die Sachen auf dem Iphone nicht nur praktisch, sondern außerdem jederzeit in meiner Hosentasche.

      • Sehe ich nicht ganz so.
        Der Vorteil der Portablen ist einfach die Mobilität.
        Einfach Simpelspiele gibt es auch auf dem PC zuhauf, Flash und Internet machts möglich (siehe zB http://www.armorgames.com). Ihr seid wahrscheinlich viel unterwegs und zockt von daher wohl eher die Kleinen.

        Ich hab da nur ne PSP zu bieten, aber selbst die benutze ich selten bis gar nicht.

    • Da muss ich Birne recht geben, dann ist diese Rubrik auch für mich leider unsinnig.
      Es wäre ja an sich noch okay, aber bei den aktuellen Trends sind es auch fast nur Äpfelgespräche. Am Anfang war die Mischung noch okay, aber da durfte auch Jörg noch was sagen.

    • Ich seh das wie Anatol und Boris über mir.

      Ich habe mein iPhone auch noch nicht so lange, aber was es da für Spiele gibt, die zwar oft recht simpel und minimalistisch sind, dafür aber mit viel Herz und einer guten Idee erstellt wurden ist erstaunlich.

      Nur weil so Hardcoregamernerds ( 🙂 ) damit nichts anzufangen wissen möchte ich die Rubrik nicht missen. Ich wurde schon auf das eine oder andere nette Spiel hingewiesen.

  32. Absolut klasse der Podcast! Hatte vor kurzem noch einen älteren Chaos-Radio-Express Podcast mit Teut über Computerspiele gehört (ebenfalls absolut empfehlenswert) und mir noch gedacht: Wäre klasse wenn er bei den Veteranen mal vorbeischauen würde.

    Großartige Arbeit mal wieder!

  33. Ist schon bekannt, wann Chris auf der gamescom auftreten wird? Ich werde während der gesamten gamescom-Zeit in Köln sein, habe jedoch vor nur einmal auf die Messe zu gehen. Das sollte dann der Tag sein, an dem Chris auftritt. 🙂

  34. Wieder mal ein cooler Podcast, ABER:

    Ich will mitblättern!

    Votecast: “Nur noch in alten Ausgaben blättern, die wir am Bildschirm mit durchblättern können!”

    Who´s with me, guys? Pls Rply 😉

    • Keine Angst, beim nächsten Podcast wird’s dann wohl wieder eine Powerplay-Ausgabe werden, die man dann auf Kultpower.de mitblättern kann 🙂

    • Das ist allein deshalb dringend notwendig, da die Ära Heinrich (und Boris) bei PowerPlay Ende 91 zu Ende war. Danach werden sowieso nur noch PC Player/Gamestar durchstöbert (zumindest bis 2015).
      Deshalb bitte bis Ende 2011 nur noch PowerPlay!!!!

      • Nee, neee, dann geht’s 25 Jahre zurück zur glorreichsten Zeit: Happy Computer Spiele Sonderhefte !!! Ich hoffe es jedenfalls 😉

        • … oder Ihr könntet mal eine ASM der späten 80er verreißen 🙂 …

          • Viel lustiger fände ich es, wenn die Veteranen 1 oder 2 der ehemalige Redakteure der ASM einladen würden (Manfred Kleimann?). Dann könnte man eine “verlagsübergreifende Redaktionskonferenz” machen und mal ein Paar Spieletests beider Hefte durchsprechen, die in der Wertung teileweise ja recht deutlich auseinander lagen. 😉

          • Superidee, auch wenn ich die ASM nie gelesen habe.

  35. Sehr schöner Podcast, aber mal einige Anmerkungen:
    1) Zur Voodoo 5 Zeit war die Add-On Zeit eigentlich schon wieder vorbei, sogar die Voodoo 3 war eine 2D/3D Karte.
    2) Passend zum Thema Deus Ex UND zum Thema Pazifismus: der einzige Charakter, der sterben muss, ist Agent Navarre alle andern, inklusive der unwichtigen kann man am leben lassen. Und Navarre kann man mit einer montierten LAM in der 747 erwischen, die sie ja theoretisch entschärfen könnte (was sie natürlich nicht tut).
    Hier gibts einen Pazifisten-Walkthrough: http://www.visualwalkthroughs.com/deusex/deusex.htm – der Autor hat sogar die Schiffversenkungsmission ohne Betäubungen gespielt – mit der Begründung, dass die, die K.O. sind, das Schiff ja nicht mehr lebend verlassen können. 🙂
    3) Zu Siedler: Das Beispiel mit den Geologen und den Minen war ja nicht so besonders – das gabs doch schon bei Teil 1 und 2 (die andern kenn ich nur von Demos). Die Bergwerke haben auch schon in Teil 1 nur eine begrenzte Anzahl an Rohstoffen hergegeben, bevor sie erschöpft waren. Ich halte Siedler 1 für das mit Abstand beste Siedler, und würde für eine moderne Windows-Version mit exakt der gleichen Grafik (aber mehr Auflösungen) + Multiplayer (am besten auch mit Coop) sofort Geld hinlegen.

  36. Genialer Podcast. Hat sehr gefallen. Das iPhone-Spiel Helsing’s Fire kann ich übrigens auch sehr empfehlen, es macht einfach Laune und wird mit der Zeit auch schwieriger (aber nie wirklich zu schwierig 🙂 )

  37. @Anatol Locker: Ich würde deine Stimme beim Abspann etwas lauter einmischen, bzw. die Titelmusik etwas runterregeln. Im Vorspann funktioniert das sehr schön. Schön ist auch, dass im Abspann die Titelmusik länger zu hören ist. Danke wieder für deine unermütliche Studioarbeit, um jeden Podcast zusammenzuschneiden.

  38. @Jörg Langer: Ich kann mich deiner Meinung zu “Monkey Island 2: Special Edition” nur anschliessen. Ich hab das Original nie gespielt und spiele somit einen der besten Adventure-Klassiker in dieser phantastischen neuen Version. Ein ganz großes Stück Software-Kunst.

  39. Wie immer ein super Cast! Nur Chris hat mir gar nicht gefallen – wie kann man an einem Ramones-Konzert schlafen? Also ich würde eine Menge dafür geben bei einem dabei zu sein! Nur leider sind ja die meisten Mitglieder schon gestorben 🙁

    • Ich weiss… ich hatte eine 36 Stunden Flugreise hinter mir (billig ueber 3 Stops zur E3 war keine gute Idee) und am selbigen Abend schleppen mich Bekannte aus der Industrie noch auf diese “Party”… ich konnt einfach nich mehr… 😉

      • Okay, das ist echt nicht ohne – dann kann ich das Bedürfnis zu schlafen durchaus verstehen 😉

  40. “Jörg, ich verat’ dir jetzt mal ein klitzekleines Geheimnis und ich hoffe du bist mir nicht böse und weinst nicht.” genial Boris! 🙂

    Chris als Dauergast könnt ich mich ebenfalls dran gewöhnen. Seine Stimme wirkt so beruhigend.

    Auf jeden Fall wieder ein toller Podcast. Danke.

    • Naja… Boris mag zwar recht haben, aber bei mir kams etwas arrogant rüber, sorry. (“Ich arbeite hier in der Industrie und sag Dir nichtsahnendem Journalisten mal was Sache ist”).
      Übrigens: Man sieht ja auch an PAX, dass die Industrie überhaupt nicht an Publikumsmessen interessiert ist. Überhaupt, da Publikumsmessen ja so unbeliebt bei der Industrie sind, wärs wohl eine dämliche Idee, noch eine zweite PAX zu organisieren… war da nicht was in Boston im März??

      • Für mich kam es auch arrogant rüber…

      • Die PAX ist aber kein glückliches Beispiel. Denn die wird a) nicht von der Industrie veranstaltet und kostet b) Eintritt.

        • Die Gamescon kostet doch auch Eintritt. Und ich sehe auch nicht, was der Eintritt mit der Motivation der Publisher zu tun hat. Soweit ich weiß, sehen die Publisher nichts davon. Sie zahlen, um ihre Stände aufzustellen.

          • Das stimmt natürlich, da habe ich ja mal ganz großen Quatsch geschrieben. Aber ich bleibe dabei, dass die PAX ein schlechtes Beispiel ist. Sie hat viel mehr mit einer (SF- oder Comic- oder Tabletop-)Fan-Convention gemein als mit Industrieevents wie E3, GC oder TGS.

  41. mensch kinnas euch kann man echt nirgends mit hinnehmen! hab mir heute morgen im vollen zug euren podcast angehört und wurde iritiert angeschaut als ich wegen eures geballten schabernacks (stichwort strip general) laut lachen musste! 🙂
    ansonsten wieder sehr guter podcast! was waren das doch damals noch für pionier zeiten als ein chris hülsbeck auf der matratze im büro genächtigt hat! sehr schöne anekdote! ansonsten auch immer sehr schön zu sehen wie sich boris und jörg sticheln. macht wirklich spass zumal man weiss das sich ja doch alle lieb haben…hoff ich doch mal!
    freu mich schon auf nächsten monat!

  42. Der Sklavenhändler war übrigends der damalige Geschätsführer Marc Alexander Ullrich. Das hatte ihm gar nicht gefallen 🙂

  43. Super Ausgabe! Vor allem als zu Beginn Chris und Teut über alte Rainbow-Arts-Zeiten philosophieren.. Das ist doch mal richtig nett! Bitte mehr davon.
    Meine Gäste-Wünsche für die Zukunft: Manfred Trenz, Jochen Hippel, Julian Eggebrecht, Fritz Schäfer (der hört ja eh immer zu:-)) etc. etc.

    Und immer einen “Zu-Spät-Kommer”.. ich habe mich sehr über Winnies erste Minuten amüsiert….

    Gruss,
    Holger

  44. Siedler Online? OK, wer’s braucht… Ich hatte ja auf M.U.D.S. II gehofft.

    Die Welt braucht mehr Flonk!

  45. Das ist zwar irgendwie Off-topic, aber warum hat Heinrich seinen Blog von Blogger.com auf WordPress verlegt ??? Kannste dis mir mal sagen ? Is es wegen der bösen Google-leute, oder warum ??? WordPress finde ich so wahnsinnig unübersichtlich und Benutzer unfreundlich…bin ich der einzige ?????????????????

  46. Es ist spannend zu hören, dass Winnie ein alter Pen&Paper-Spieler ist. Ist aber auch so ein Nerd-Hobby. *Zu seiner (Papier)Rollenspielsammlung schiel* Schöner Podcast.

    • Absolut. In das Thema dürfte man gerne auch mal abschweifen. Besonders, wenn von den anderen Veteranen vielleicht auch noch jemand einen Bezug dazu hatte (oder gar immer noch hat).

  47. Ja, ist super Wartezeitverkürzung für SC2 🙂 Toller, epischer Podcast wie immer! Auf die Liveausgabe bin ich auch mal gespannt!

  48. Schöne Folge. Könntet ihr demnächst die gespielten Games an dieser Stelle noch mal auflistem.

  49. Hallo, meine Lieblingsveteranen,

    war wieder ein sehr schöner Podcast.
    Dazu drei Anmerkungen.
    Chris Hülsbecks Soundtrack (Umsetzung) von Monkey Island auf dem Amiga war wirklich der bestklingende Soundtrack der in einem Lucas Arts Spiel damals zu hören war.
    Dagegen war der Lucas inHouse Sound in Monkey Island 2 echt enttäuschend!
    Anmerkung 2: Starcraft 2 kann man auch in Deutschland online bei Blizzard kaufen.
    Und zu guter letzt: Leider war eure Ankündigung des Siedler Browserspiels nicht exklusiv. Davon konnte man schon vor Tagen lesen. Z.B. http://www.macnews.de/news/30259/die-siedler-kommen-ab-herbst-ins-web/

    Viele Grüsse, vielleicht trifft man sich auf der Gamescon.

    • Der Sound in der SCUMM-Bar zählt für mich heute noch zum Besten was ich je in einem Spiel gehört habe!

  50. Klasse Ausgabe bisweilen. Der Rest wird heute abend zuhause gehört. Langsam scheint sich Chris ja fest als Veteran zu ertablieren.

  51. “Chris Roberts – was macht der eigentlich?”
    Ja… äh…. Filme produzieren ist die Antwort:
    * 1999: Wing Commander (Regie / Cameo-Auftritt)
    * 2004: The Punisher (ausführender Produzent)
    * 2005: The Jacket (Produzent)
    * 2005: The Big White – Immer Ärger mit Raymond (Produzent)
    * 2005: Lord of War – Händler des Todes (Produzent)
    * 2006: Lucky Number Slevin (Produzent)
    * 2006: Ask the Dust (Produzent)
    * 2007: Who’s Your Caddy (ausführender Produzent)
    * 2008: Outlander (Produzent)
    * 2009: Black Water Transit (ausführender Produzent)

    ….und das nach dem Wing Commander-Filmdebakel.

  52. Hihi… beim aktuellen Stargast feuerte sofort eine Erinnerung an den Sklavenmarkt in M.U.D.S. aus dem Hinterkopf, wo sich ja die Entwickler als anheuerbare M.U.D.S. Player verewigt hatten.

    (Ich hoffe, ich hab ihn nie in den Lavagraben geschickt…)

    • Yikes… sorry für’s Spammen…. ich hör ja auch schon auf damit.
      Aber… grad nebenbei M.U.D.S. geladen und… ich find’s einfach zu nett:

      http://img5.imageshack.us/img5/9867/teut.jpg

      http://img293.imageshack.us/img293/66/chrisu.jpg

      • Achja, M.U.D.S. Was die Emulator-Kids nicht mitkriegen – da hab ich damals das Manual für geschrieben. Und das ist gar nicht mal schlecht…

        • Das ist wieder einer der Momente, in denen ich meine Eltern verfluche, mich dazu gezwungen zu haben, meine ganzen alten Amiga und C64 Spiele auf dem Flohmarkt zu vertrödeln. Wenn ich schon so ‘nen teuren PC will. Da war auch M.U.D.S. dabei. 🙁

          (Und ich hoffe, Du meinst mit Emulator-Kid nicht mich, doo!)

        • M.U.D.S. war ganz, ganz, ganz großartig.

          • Jop – war eines meiner Lieblingsspiele! Ich hab allerdings immer den Computer spielen lassen und mich selbst quasi nur als Team-Manager verausgabt 🙂

    • “Die sind schuld!” Auch ‘ne Art, die Credits zu betiteln. 😉

      Und wo wir gerade bei M.U.D.S. sind, ein Vorschlag an Maestro Chris Hülsbeck: die M.U.D.S. Titelmusik wäre doch was nettes für’s Konzert auf der Gamescom.

  53. @jörg: Was macht Christ Roberts?
    Lt. Wikipedia Filme produzieren:

    * 1999: Wing Commander (Regie / Cameo-Auftritt)
    * 2004: The Punisher (ausführender Produzent)
    * 2005: The Jacket (Produzent)
    * 2005: The Big White – Immer Ärger mit Raymond (Produzent)
    * 2005: Lord of War – Händler des Todes (Produzent)
    * 2006: Lucky Number Slevin (Produzent)
    * 2006: Ask the Dust (Produzent)
    * 2007: Who’s Your Caddy (ausführender Produzent)
    * 2008: Outlander (Produzent)
    * 2009: Black Water Transit (ausführender Produzent)

    Hätte nicht gedacht, dass er nach dem Wing “Dieser Film hat nie existiert!” Commander-Debakel noch weiter machen durfte. 😉

    • “2005: Lord of War – Händler des Todes (Produzent)” ist ein brillinater Film.

  54. Uii… ein unangekündigtes Überraschungsschmankerl diesmal. 🙂

    So isses fast noch schöner.

    Gleich mal reinlauschen. 🙂

  55. Eine neue Dosis, diesmal sogar zu siebt. Vielleicht wird Chris ja bald der sechste Veteran im Bunde und ist regelmäßig dabei. Ich hätte ja jedenfalls nichts dagegen… naja, jetzt muss ich erstmal zu Ende hören…

    Ihr macht das jedenfalls Spitze. 🙂

  56. Natürlich wäre ein “Podcast” LIVE auf der GamesCom (vielleicht in einem Nebengebäude oder bei einem renomierten Fachhändler in Köln) vor Publikum ein wahrer Knaller, aber die Hotelzimmervariante ist ebenfalls eine geniale Idee !

  57. Da ich Starcraft 2 dank Blizzard noch nicht installieren darf,
    kommt der Podcast genau richtig!

  58. Na endlich! Und mal ohne Vorankündigung aus heiterem Himmel (obwohl ich die letzten Tage immer mal wieder geguckt habe; der Monat ist ja schon wieder rum)…

    Meine Nachhausefahrt wird wieder mit vorzüglicher Unterhaltung versorgt sein.
    Besten Dank und Grüsse,
    Holger

  59. Juhu mein Ort wurde erwähnt. Aber mich schockt gerade, dass man hier in Kleinostheim “Diablo II” spielen musste/ durfte! Gibts dazu mehr zu erzählen?

  60. Juhu! Endlich wieder ne Dosis!

    BTW: Zweiter! ^^

    • Ich hoffe es gibt einen extra Podcast an Weihnachten und Ostern!
      (In anderen Branchen wird an den Tagen auch gearbeitet!) 🙂

      Die Disc “Sound of Games” ist echt besser als ich erwartet habe!
      Hätte ohne den Podcast gar nix davon mitbekommen obwohl ich schon
      Jahrelang Games Music höre!

      Angefangen hatte es mit dem Titelsong zu “Hard`n Heavy”
      Nice Work Chris !


Trackbacks are disabled.