Spieleveteranen
6Nov/14Off

#62: Enthüllungs-Squadron

MP3-Download (90 MByte)

Anatol Locker, Heinrich Lenhardt, Jörg Langer und Winnie Forster begrüßen diesmal Stargast Julian Eggebrecht in der Podcast-Runde. Der Mitgründer von Factor 5 plaudert aus dem Star-Wars-Nähkästchen, verrät Details über eine Reihe von unveröffentlichten Spieleprojekten und erzählt was seine neue Firma TouchFactor so alles treibt. Julian nimmt das Blättern in Power Play 6/90 zum Anlass um historische Turrican-Wertungen an- und Entwicklungs-Anekdoten auszusprechen. Es wird auch über aktuelle Spiele diskutiert und im Laufe der Sendung schaltet sich sogar der verlorene Sohn Veteran Winnie dazu.

  • 0:00:48  Stargast Julian Eggebrecht stellt sich vor.
  • 0:05:08  Weder El-Fish, noch Henrik Fisch, sondern TouchFish (»... die wollen nur miteinander spielen«).
  • 0:13:00  Superman und Star Wars: Die Projektleichen im Keller von Factor 5 und die Zusammenarbeit mit LucasArts, Microsoft, Nintendo und Sony.
  • 0:20:50  »Mich gibt's schon noch« - Winnie kämpft sich durch die Leitung.
  • 0:22:07  Julian über das 2008 geplante Rogue-Squadron-Spiel für Wii und Star-Wars-Pläne auf Xbox.
  • 0:54:42  Wir blättern in Power Play 6/90: Angesichts des Tests von Turrican steuert Julian Anekdoten über die Entstehung des Action-Klassikers bei. Außerdem: Castle Master, LHX Attack Chopper, Antheads, und das New-Wave-Band-Foto aus dem Londoner U-Bahn-Tunnel.
  • 1:08:14  Winnie in der Probezeit erschreckt: So reagierten damals die Turrican-Entwickler auf die Power-Play-Wertungen.
  • 1:12:05  Was haben wir zuletzt gespielt? Civilization: Beyond Earth, Alien Isolation (inkl. Themenschlenker zu einem damit verbundenen Wertungs-Rückzieher), einiges von Headup Games, Destiny, Geheimakte Tunguska, Rules!, Legend of Grimrock 2.
  • 1:28:05  Der Schlussgag.

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (55) Trackbacks (0)
  1. Welche Rolle soll Julian Eggebrecht bei Hulu haben?
    Hier finde ich ihn nicht: http://www.hulu.com/about/executive_team

  2. Sensationelle Episode.
    Wäre grossartig, wenn Ihr Julian überreden könntet, dass er öfters bei Euch reinschaut.
    Einziger Wermutstropfen: Keiner frägt nach Turrican Rebirth???!!?

  3. Danke für den schönen Podcast!
    Ich spar’ mir mal meine Ausführungen zu “Alien: Isolation” – viel wichtiger ist, daß Winnie wieder dabei ist!

  4. So, nun hab ich den Podcast endlich auch hören können – war echt ein Erlebnis. 🙂
    Klar, seeeehr Julian-lastig, aber was er erzählt hat, war schon auch sehr interessant. Und natürlich – the return of the Winnie! 🙂

    Weiter so!

  5. Mensch, war das eine heiße Folge. Julians Ausführungen waren extrem spannend (und ein echter Augenöffner). Stammen die, äh, suboptimalen Smart-TV-Apps gängiger Streaminganbieter auch von seiner Firma? Dann verrechne ich das mal mit vergangenen wunderbaren Spielesessions und rege mich zukünftig nicht mehr so auf 🙂

  6. Tolle Folge mit interessanten Geschichten!

    Vielen Dank.

  7. Das ungewollte Turrican-Free-to-play-Modell bekommt noch eine interessante Beinote, wenn man bedenkt, dass einige der Factor 5-Gründungsmitglieder vorher bei der Crackergruppe “The Light Circle” aktiv waren.

  8. Super folge. Freue mich auf ein Rainbowarts Special !!! 🙂

  9. Schöne Folge, fand Julians “Wäre die Welt nicht so böse, hatten wir mit unseren Spielen die Videospielewelt revolutioniert”-Monolog aber eher anstrengend. Die nostalgische Brille mal beiseite geschoben, hat Factor5 doch seit Turrican kein wirklich brauchbares Spiel auf den Markt gebracht. Die Titel der Rogue-Serie waren sehr schöne Grafikdemos, aber keine wirklich guten Spiele…

  10. Schöne Folge und interessante Fakten von Herrn Eggebrecht. Er war ja auch vor 2 Jahren nochmal mit den anderen Veteranen am Retrogaming-Bereich der Gamescom. Die Turrican Originaldisks auf dem Amiga haben heut zu Tage echten Sammlerwert. Hab sie mittlerweile alle in meinem Bestand. Auch löblich, das ihr die Qualität des Podcasts endlich mal auf annehmbare 128K/Bit angehoben habt, obwohl ich eigentlich ab 192K/Bit aufwärts bevorzuge. 😉

  11. Beste Folge seit langem, dank Julians Plaudereien aus dem Nähkästchen.

    Nachdem ich die letzten 10-20 Folgen nur noch aus “Gewohnheit” gehört und mich eigentlich schon Richtung Stay-Forever-Podcast verabschiedet hatte, hat mich die Folge wieder ein bisschen mit euch versöhnt.

    Den Rainbow-Arts-Gedenkpodcast mit Julian und Boris solltet ihr unbedingt durchführen!

  12. Hmm, mir fehlte ein bisschen der Moderationsaspekt bei dieser Folge. Prinzipiell ist es natürlich schön, wenn man einem “Stargast” die größt mögliche Redezeit einräumt, allerdings hat man in dieser Folge deutlich gehört, dass dies negative Nebeneffekte haben kann: Insgesamt ist es doch zu sehr in Lobhudelei ausgearbeitet – was das Star Wars Spiel nicht alles hätte können sollen und sein. Mir hat persönlich nur noch gefehlt, dass ich es auch mit nem Handrührgerät hätte steuern können, während ich meiner Frau erkläre, dass wir einen HD Fernseher brauchen, weil das Spiel schon in HD Auflösung gerendert wird, auch wenn die Wii das eigentlich gar nicht kann.
    Derart “featureüberladene” Spiele neigen in der Regel dazu sich in ihrer eigenen Vielseitigkeit zu verlieren. Das möchte ich Herrn Eggebrecht nicht zur Last legen (es ist ja nur natürlich, dass er derart viel in das Spiel hineinprojeziert, und die paar Jahre Abstand lassen Dinge natürlich auch verschwimmen), ich hätte mir da einfach etwas Moderation von Seiten der Spieleveteranen gewünscht.

    Trotzdem natürlich wieder eine schöen Folge, im besonderen, da Winni Förster mal wieder mit von der Partie war.

    • Das mit der Lobhuddelei ist halt Julian, der war schon immer ein “Verkäufer”.

      Hat auch damals in Foren immer ziemlich die Werbetrommel für F5 gerührt und wie toll sie doch sind. (Ich glaube es war im Maniac Forum).

      Ist halt seine Art, muss man akzeptieren, in dem PC fand ich es nicht sonderlich schlimm.

  13. Dass Thalion für die Atari ST-Umsetzung von Turrican ins Auge gefasst worden war, war mir wirklich neu – ein sehr informativer Podcast. Prima.

  14. Sehr interessante Hintergrundgeschichten. Danke für den informativen, aber doch irgendwo traurigen Podcast.

  15. Vielen Dank für diesen informativen Podcast. Aber angesichts des Inhaltes könnte ich heulen.
    Es gibt ein fertiges Star Wars Rogue Squadron? 100 Euro für eine Boxed Version!!

    Touch Fish? Mit Fischen in Aquarien rumspringen, twitchen, Facebook und was weiß ich nicht noch alles? Nicht mal umsonst!

    Ein toller Blick hinter die Kulissen, auch ich stimme für den geforderten Rainbow Arts Podcast.

    Macht bitte weiter so.

  16. Ganz toller Podcast, die Dinge die Julian erzählt hat waren extrem interessant, aber selbst für mich frustrierend von den Spielen zu hören die F5 in der Pipeline oder sogar fertig hatte und die nicht erschienen sind. Dass er da noch geschickt Werbung für sein TouchFish gemacht hat sei ihm verziehen, zumindest einen Download hat er dadurch wieder mehr 😉
    Die Geschichten von Julian waren wirklich hochinteressant, danke dafür und gerne mehr solche Podcasts.

    Aber noch eine Anmerkung zu Alien Isolation: Durch Heinrichs Bemerkungen habe ich mir jetzt mal die SdK auf Gamers Global angeschaut, und das kann doch nicht sein wie ungeschickt sich Jörg und Heinrich da anstellen. Ich bin an keiner Stelle im Anfang länger als 30 Sekunden gehangen, durch geschickte Beleuchtung im Leveldesign sind die wichtigen Punkte mit eminimaler Aufmerksamkeit eigentlich sofort zu erkennen.

    Oder liegt das daran dass Ihr GG immer ohne Adblocker ansurft und daher instinktiv nicht auf blinkende und Aufmerksamkeitsheischende Stellen (die Werbung auf GG) schaut sondern nur auf die einfarbigen und unauffälligen Passagen? (Die Artikel) 😉

    Okay, manchmal hat man sowas in Spielen, dass man einfach an der offensichtlichen Lösung Blind vorbeiläuft und dann ewig rumsucht und sich hinterher auf die Stirn schlägt wie man das nur übersehen konnte.

    Aber dass das zwei Spielern eine Stunde lang permanent passiert und die dann noch so penetrant über das Spiel lästertn und schimpfen und das eigene Unvermögen dem Spiel anlasten ist schon irgendwie merkwürdig.

  17. selbst nach ein paar mal drüber schlafen muss ich sagen, dass euer aktueller podcast wirklich ziemlich klasse war/is… klasse gast, gute geschichten aus den nähkäschtle – alles sehr kurzweilig und interessant…

    danke nochmals! hör euch gerne… 🙂

  18. Wow, ein ganz großartiger Podcast. Der Beste seit langem. Bitte auch unbedingt auf Julian Eggebrechts Vorschlag eingehen – und mal die komplette ex-Factor 5/Rainbow Arts Crew zum Veteranenpodcast einladen. Das wäre fantastisch.

    Hail to the King, Baby: http://www.youtube.com/watch?v=IM-A6XN6COQ

  19. Vielen Dank für diese äußerst aufschlussreiche und interessante Folge!

    Ich hätte allerdings eine kosmetische Anregung loszuwerden: Ist es möglich, Winnies Spur ein wenig um die Höhen zu bringen? Je nach Kopfhörer/Lautsprecher hört es sich sehr unangenehm.

    Ich habe mal ein kleines Beispiel auf die Schnelle angefertigt: http://a.do0.de/2b

  20. Dank Julian wirklich eine exzellente Folge mit sehr interessanten Insider-Infos. Und meine Güte muss das frustrierend sein, ein quasi vollendetes Spiel nicht veröffentlichen zu können. Es wäre schön, wenn ihr die von Julian vorgeschlagene Rainbow-Arts-Runde tatsächlich realisieren könntet.

    Bzgl. Alien kann ich Heinrich & Co nur den Test von RPS nahelegen, der wunderbar beschreibt, was an dem Spiel so hervorragend gelungen ist:
    http://www.rockpapershotgun.com/2014/10/03/alien-isolation-review-pc/

    • Am besten an diser Review war der Kommentar auf die Frage

      > > More lore-friendly than Prometheus, then?

      There’s an optional Prometheus Control Scheme DLC which disables the A and D keys.

      LOL!

      Mir hat’s gefallen aber ich HASSE die Tatsache, dass man die Dialoge nicht überspringen kann, sondern sich den ganezn gescripteten Event noch mal ansehen muss.

  21. Sorry, diese Ausgabe war Garnichts für mich – nach 29:07 Minuten, gefühlten 10.000 “ääähhhmmms und uuuhhs” und endlosen Monologen des Gastes abgebrochen und gelöscht.

    Die inhaltliche Qualität mag stimmen, die rhetorische Qualität ist in diesem Fall eine Katastrophe. Man wundert sich, dass ein Geschäftsführer einer bekannteren Firma derartige sprachliche Mängel aufweist.

    • Ich bin mit dem Podcast noch nicht durch, aber sprachliche Mängel über die Massen sind mir nicht aufgefallen.
      Ausserdem: Deshalb ist er ja Geschäftsführer und nicht Pressesprecher.

      • Jetzt sind mir die äähs auch aufgefallen. Aber der Inhalt hat schon gepasst. Daher kriegt Julian von mir 85% Gesamtwertung für seinen Auftritt. 🙂

        Ganz grosser Lacher: “Gun Home” a.k.a. “Gone Home”. Ich habe das auch falsch verstanden

    • Sorry aber von ähhs und uhhs habe ich mich nicht groß gestört gefühlt.
      Ich reg mich auch nicht über Schreibfehler in Posts auf FB & Co. auf sofern man das Geschrieben noch mühelos verstehen kann.
      Julians Quasi Monolog sollte bestimmt auch keine Ansprache an die Nation gewesen sein 😉

      Stattdessen habe ich fasziniert die vielen Details aufgenommen die Julian ohne große Unterbrechungen erzählt konnte.Ist doch mal was anderes als das Frage Antwort Spiel.

      Aber vielleicht war das Ganze ja auch schon vorher so abgesprochen, also quasi gescripted wie die Missionen in Rogue Squadron 😉

  22. Super Folge! Sehr interessanter Gast.

    Zum Alien-Thema… Hier ein sehr amüsanter Verriss, der
    Euch aus der Seele sprechen dürfte.

  23. Was mich aufhorchen lassen hat, ist die Aussage von Julian, dass Wii die gleichen Beleuchtungstechniken etc. ermöglicht, wie PS3.
    Ist die Wii-Hardware betreffend dieser Dinge wirklich noch einmal “erheblich” verbessert gegenüber Gamecube? Sind es vielleicht einfach auch softwaremäßig bessere “Bibliotheken”, auf die der Wii-Programmierer zurückgreifen kann? Oder liegt es einfach an der geringeren Wii-Auflösung, dass man (von der Auflösung halt abgesehen) theoretisch an sich Ähnliches wie PS3/360 auf die Beine stellen kann?

    Was die japanischen Spiele der frühen 1990er betrifft, hat Winnie einfach recht. Vom Spieldesign waren die japanischen Mega Drive und PC-Engine-Spiele weit überlegen. Ein Revenge of Shinobi konnte man auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchspielen, es war schwer, aber fair, und wirklich jeder Gegner, jedes Projektil, war mit Bedacht platziert.
    Turrican2 war ähnlich wie ein Apydia (war ja glaube ich eine dt-jap. Co-Produktion) eines der wenigen Spiele, denen man ansah, dass die Coder japanische Spiele gespielt hatten und Ähnliches auf die Beine stellen wollten. Von der Hardware her war der Amiga 1991 ganz gewiss nicht unbedingt altes Eisen (vom Prozessor her waren MD und SNES auch nicht besser, die konnten letztendlich auch keine Flugsimulationen), aber die Qualität vieler europäischer Amiga-Produktionen konnte ich mit Mega Drive-Hintergrund eigentlich nur belächeln. Was es da an zusammengeschustertem Schrott gab, ist unglaublich. Ich hatte dann mein Master System und Mega Drive mit vllt. 20 mühsam zusammengesparten Modulen, von denen aber jedes im Normalfall einen höheren Spielwert hatte, als die 250 Raubkopien im Diskettenkasten meiner Freunde… Die Turrican-Serie war hingegen top… 🙂

    Die amerikanischen Firmen wie Sierra oder Micropose mit damals sicher schon etwas mehr Manpower und dementsprechend ausgefeilteren und durchgestylteren Produkten waren gegen 1991 dann tatsächlich schon auf dem Absprung, weil der Amiga halt in Nordamerika nicht so stark gelaufen war.

  24. Was für eine großartige Folge!
    Ms Factor5 hat wirklich zwei wesentliche Dinge vereint:
    – Gute Stories und diese auch sehr gut erzählt! Vielen Dank dafür!
    Und der Rainbow-Arts-Memorial-Podcast mit Teut Weidemann etc. ist eine
    mehr als großartige Idee!
    Vielen Dank für die Mühen!

    Gruß und schönes Wochenende,
    Holger

  25. Wäre es nicht möglich die Wii-Version der Rogue Leaders Trilogie anonym ins Netz zu stellen? Die Wii ist ja relativ leicht hackbar, sodass die meisten Wii-Fans dann doch noch in den Genuss des Spiels kämen. Und in den Elektrofachmärkten in Deutschland stehen immer noch Wii-Spiele im Regal, es erscheinen sogar noch neue Spiele wie FIFA 15 und Skylanders Trap Team. Also wäre eine Veröffentlichung immer noch möglich, die Wii-Spiele laufen ja auch alle auf der WiiU. Vielleicht eine international abgestimmte Twitter-Kampagne, um Disney umzustimmen. Wenn das Spiel fertig ist, müssen sie ja bloß noch die Pressung der Disc und Verpackungskosten bezahlen. Ein überschaubares Risiko für einen Milliardenkonzern. Im schlimmsten Fall nutzt Disney es einfach nächstes Jahr als Promotion für den neuen Star Wars-Film und legt es jeder Kellogs-Packung bei. Wenn ich das richtig verstanden habe, können sie ja damit machen was sie wollen. Es einfach nur im Giftschrank vergammeln lassen, obwohl Millionen Menschen noch eine Wii oder WiiU in ihrem Wohnzimmer angeschlossen haben, kann es doch nun wirklich nicht sein.

  26. Herzlichen Dank! Sehr spannende Folge.

  27. Geniale Folge! Julians Einblicke waren echt eine Bereicherung für die Runde, hat wirklich Spass gemacht da eineinhalb Stunden zu lauschen.

  28. 96%! Nach der hervorragen Xbox Ausgabe wurde nochmal etwas draufgelegt: Beste Ausgabe des Podcasts bisher! Dank Julian und den Hintergrundberichten aus der Factor 5 Zeit einfach nur fantastisch. Auch oder gerade wegen den nicht so schönen Geschichten – also Game Einstellungen, Insolvenz & Co. Also Dinge von denen man in den Spiele-Magazinen wenig mitbekommt, weil alles von den PR Abteilungen schön gefiltert wird. Fazit: Mehr Branchen Insider bitte als Gäste. Der Vorschlag mit der Rainbow Arts Geschichte und Julian, Teut, Martin und Boris als Gäste wäre 1A.
    Noch ein Gast-Vorschlag: Christian von Duisburg war auch noch nicht bei euch. Der war ja auch bei Power Play aktiv und hat später im Spielebereich einiges gemacht.

  29. Hallo Veteranen

    Das war/ist der beste Podcast den Ihr je gemacht habt. Jedoch habt ihr das euch nicht selbst zu verdanken. Julian war einfach der Hammer. Mit seinem Hintergrund wissen und Informationen aus 1. Hand wurde ich regelrecht an die Kopfhörer gefesselt.

    Ladet doch bitte mehr solche Entwickler / Insider ein. Ich stelle mir so Fabian Döhla ehem. Sega Pressetyp oder auch Jan Wagner von Cliffhanger Productions.

  30. Toller Podcast, sehr informative Geschichten von Eggebrecht.

  31. Hallo,
    das war sehr interessant was Julian Eggebrecht zu Tage gebracht hat. Ich habe immer gehofft das die gecancelte Version von Star Wars für die WII ins Netz gestellt wird, aber da die Rechte nun doch aufgekauft wurden, wird das wohl nichts mehr.

  32. Schöne “one man show” von Eggebrecht. Informativ und unterhaltsam. Aber sich schon damals über 85 (!) Prozent – dazu noch in der Power Play – aufzuregen – zeugt dann doch von etwas zu viel Selbstüberschätzung 😉

    • Naja, Turrican II ist meiner Meinung nach DAS Amiga-Spiel schlechthin und dann nur wenige Prozentpunkte mehr als der erste Teil, ist schon ein starkes Stück gewesen.

      Und wirklich, Winnie, ich habe ich ja schon in den vergangenen Jahren mehrmals über Dich gewundert, wenn Du sogar schon über das Spielejahr 1989 (Shadow Of The Beast) gesagt hast, dass da ja der Amiga schon eigentlich “tot” gewesen sei – nein, auch 1991 war er so ganz und garnicht tot!

      Mit Factor 5 jedenfalls verbinde ich mitunter meine prägendsten Amiga-Erinnerungen: Turrican war mein erstes Original überhaupt, gefolgt von X-Out und dann natürlich Turrican II. Danke!

  33. Juhuu, endlich wieder mal Winnie! Klasse!
    Echt schade, dass immer wieder die Verbindung Probleme macht. Breitband-Niemandsland am Ammersee?

  34. Das war die interessanteste Spieleveteranen-Folge, an die ich mich aktiv erinnern kann! Julian hat zwar 70% Redezeit, aber was er sagt ist wirklich spannend. Die Tiefschläge, die Erfolge, die intimen Einblicke – jedesmal trifft er genau den richtigen Ton. Das neueste Projekt ist mir etwas zu… fishy, aber trotzdem viel Erfolg damit, Julian! Und als nächstes dann bitte Deluxe M.U.L.E. für iOS 😉

    Über einen Talk mit Julian und Boris würde ich mich auch sehr freuen! Das könnte das Erlebnis heute noch toppen.

  35. Vice President bei Hulu – wudd?!?
    Immer wieder interessant, was aus den Lichtgestalten meiner Jugend wurde!

  36. Winnie!!!!111

  37. Oh wie wohl ist mir am Abend. Winfried Forster ist zurück! 🙂

  38. hi,

    unter gamersglobal funzt player und downloadlink:

    http://www.gamersglobal.de/news/92751/spieleveteranen-podcast-62

  39. Hi,

    coole Sache, aber der Downloadlink fehlt irgendwie…

  40. Winnie’s back

  41. Mein Simple-Podcatcher findet die neue Folge nicht über den Feed.

  42. Der Player fehlt noch…

  43. freu mich tierisch drauf – danke! danke! danke! 🙂


Trackbacks are disabled.