Spieleveteranen
24Mar/15Off

#65: Fröhliche Runde

MP3-Download (109 MByte)

Besetzung: Heinrich Lenhardt, Jörg Langer, Michael Hengst, Mick Schnelle, Roland Austinat + Stargast Petra Fröhlich.

Aufnahmedatum: 10.03.2015

Themen: Nach ein paar Monaten kreativer Pause melden sich die Spieleveteranen zurück. Da haben sie sich so viel zu sagen, dass eine besonders lange Ausgabe des Podcasts dabei herausgekommen ist. Als Stargast gesellt sich mit der langjährigen PC-Games-Chefredakteurin Petra Fröhlich eine echte Veteranin des Spielejournalismus in die Herrenrunde. Themenschwerpunkte: Trends der GDC 2015, die Rivalität zwischen den PC-Spielemagazinen der 90er Jahre, geplante Fortsetzungen zu den Klassikern Ultima Underworld und Descent. Geblättert wird parallel in PC Player 3/93 und PC Games 3/93.

  • 0:00:14  Hallo und willkommen.
  • 0:02:13  Petra Fröhlich (geborene Maueröder) stellt sich vor.
  • 0:12:00  Apple Watch und Spieleveteranen-Patreon-Kampagne.
  • 0:17:23  Die Game Developers Conference im Zeichen von Virtual Reality.
  • 0:36:09 PC-Rollenspiel Ultima Underworld wird fortgesetzt.
  • 0:44:35 Die Anfangstage von PC Games, PC Player und die Rivalität der deutschen Spielemagazine in den 90er Jahren.
  • 1:04:45 Was wurde zuletzt gespielt? U.a. World of Warcraft, Book of Unwritten Tales II, Star Trek Trexels, Europa Universalis IV, Front Mission 3, The Order: 1886, Rollercoaster Tycoon 2, Zelda: Majora’s Mask 3D, Sunless Sea, Sid Meier’s Starships. TV-Tipp: Galavant.
  • 1:26:45 Wir blättern in PC Player und PC Games 3/93; vor 22 Jahren war die Begeisterung über Ultima Underworld II groß. Diskussion über Cover-Artworks und -Gesichter, die Bedeutung von Golf-Simulationen, Winter-CES 1993, Fußball-Vielfalt , Leserbriefe und die hohe Kunst der Screenshot-Fotografie im Dia-Zeitalter.
  • 1:48:25 Bonus-Interview (in Englisch) mit Erik Peterson, Projektleiter der geplanten Descent-Fortsetzung Descent: Underground.
  • 1:58:03 Der Schlußgag.

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (67) Trackbacks (0)
  1. Juhu, endlich wieder Nachschub 🙂 Und die Themen fand ich durch auch ansprechend und interessant.

    Einziger Wermutstropfen: Die Soundqualität war teilweise echt grauenhaft, das Knacken und Klirren tat manchmal schon in den Ohren weh. 🙁

  2. Sehr schöne und fröhliche Folge! Hab ich doch glatt 2 mal gehört! (das erste Mal in der 65 Folgen Geschichte!)

    @Heinrich: Herrlich! Du wurdest ja ab und an mal vom hohen Ross heruntergeholt – von wegen erster mit PC Spiele Magazin und so – und was so alles an politischem Gehackt zw den Verlagen abgeht/abging 😉

    @Alle: ja, war super mal wieder mehr Historie aus den 90er zu hören! Petra bringt da eine ganz tolle – auch abgeklärte Sicht hinein – insbesondere auch durch das Arbeiten bei einem anderen Verlag!

    Freu mich auf die 66!

    Und BTW:
    @Petra: Ich liebe das rollende “R” in Deinem Dialekt. Falls Du weiterhin dabei bleibst oder zumindest ab und an , würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr mal über die Anfänge der Onlinerollenspiele in Deutschland berichtet! Da Du mit Meridian59 bestimmt einiges beisteuern 😉

    Viele Grüße aus dem herbstlichen Sydney!

  3. Wann kommt Martina Strack?

  4. Danke, eine sehr schöne Folge. Petra war prima in der Runde – und ich finde historische Hintergründe viel amüsanter als wer welches Browserspiel (o.ä.) gespielt hat.
    Ich war nicht ganz von Anfang an dabei bei der PCP, aber fast. Die PC-Games hatte ich auch gelesen, sie lag mir nicht so sehr, bzw meist las ich im Wechsel. Ein-Zwei PC Action waren auch mal dabei.
    Der ausschlaggebende Grund nachher bei der PCP zu bleiben, war ein ganz banaler: Die CD. Ursprünglich eigentlich gekauft, weil mein Mitsumi-QuadSpeed (yihaa -.-) mit den PC-Games-Pressungen arge Probleme hatte, und ich dann hinterher durch MM-Leserbriefe total angefixt war. 😀

  5. Mein erstes Heft war im Sommer 2000 die PC Player (E3-Ausgabe), einen Monat später bin ich dann zu Gamestar verwechselt. Leider alterten PCs damals schneller als heutzutage, weswegen mein Konfirmations-Rechner schon zwei Jahre später kaum noch was abspielen konnte. Bin dann zur Schwesterzeitschrift Gamepro gewechselt und habe es nicht bereut. Heutzutage lese ich nur noch die M!Games.

  6. Gibt es Neuigkeiten zu http://www.pcplayer.de ? Da gabs im Herbst ein Server-Problem, weiß wer etwas dazu, kann wer da nachfragen – wäre schade um die schönen Erinnerungen. Thanks.

    • Leider keine Neuigkeiten. Den neuen Server haben wir seit einem halben Jahr, aber von den beiden, die ihn aufsetzen wollen, war zuletzt vor 5 Monaten etwas zu hören. Das ist dann wohl ein Fall von “when it’s done”…

  7. Gibt es inzwischen Neuigkeiten zu “Power Play Digital” von Heinrich? Ich fand das Konzept spannend, schade das euch der Verlag da hängen ließ, aber vielleicht ist eine iPad/PDF digital Edition ansprechender.

    Die Website ist derzeit irgendwie offline, hier ein Archive-Link: https://web.archive.org/web/20140225112747/http://powerplaydigital.com/

  8. Ich kann mich noch gut an dier Erstausgabe der PC Player erinnern. Mich lockte doch tatsächlich das Foto von Boris und Heinrich an. Ich kannte die Namen nur flüchtig, sagte mir aber, wenn eine Zeitschrift auf den Markt kommt mit DEM Einstellungsmerkmal der beiden Personen, muss die Zeitschrift gut sein und müssen die Beiden gut sein. Ich hatte aber nie das Gefühl, ich sei auf einen Marketing Kniff hereingefallen, da mit die PC Player so gut gefiel, das ich Sie bis zur Einstellung gelesen habe.
    Im übrigen fand ich diesen Podcast gar nicht so langweilig wie einige andere hier. Gerade das Thema über die Rivalität der Verlage fand ich sehr informativ. Ich habe diese so nie richtig wahrgenommen. Danke dafür!

    • Dem stimme ich zu. Dieser Podcast gehört zu den sehr guten und die letzte Ausgabe zu den besten.

      Hatte mich schon gewundert, warum ich keine Diskette bei den Erstausgaben hatte. Jetzt ist mir klar, dass ich zu geizig war, diese anzufordern (wer kam eigentlich auf so eine komische Idee???). Hören bildet halt 😉

      Freue mich schon auf die nächste Ausgabe. Und immerhin hält sich dieser Retro-Randgruppen-Nischen-Podcast schon 5 Jahre. Auf die nächsten 5!

  9. Hallo,

    danke für den mit Sehnsucht erwarteten neuen Podcast. Leider ist er ein wenig langweilig geworden für meinen Geschmack. Über aktuelle Themen wurde leider nur drüber gewischt, Themen, die für meinen Geschmack nicht so ausführlichen präsentiert werden sollten streckten sich sehr lang.
    Neue Besetzung gut, bitte thematisch wieder einen Schritt zurück in die bekannte Form.

    • Ich fand die Mischung diesmal wieder gut, so wie bei den ersten Folgen wo Boris auch noch dabei war. Ein paar aktuelle Themen aus sicht von Veteranen, ein paar Veteranen-Themen erzählt aus dem Nähkästchen. Aktuelle Themen gibt es zu Hauf überall anderes auch, aber die persönlichen Erlebnisberichte von der Zeit in den 1990er +/-10 Jahre ist warum ich den Podcast sehr gerne höre.

  10. Tolle neue Folge, vor allem die Geschichten ,Yang was hinter den Kulissen der Zeitschriften los war.
    BeyondPod findet die neue Folge leider immer noch nicht.
    Trexels war im übrigen ein toller Tipp, so ein Spiel such ich schon seid langem.

  11. Leider immer noch Probleme mit Podcatchern. 🙁

  12. Hallo liebe Veteranen,
    nur mal eine kurze Nachfrage bzw. nervöse Nörgelei: Wird der Podcast in Zukunft nicht mehr auf iTunes veröffentlicht oder bin ich einfach nur zu ungeduldig?
    Ich bin nämlich ein Fossil, das noch den iPod ans Autoradio stöpselt :).
    Servus und schöne Grüße!

  13. Hi Spieleveteranen,

    Der iTunes RSS Feed scheint nicht mehr zu funktionieren.
    Ich habe den Spieleveteranen Podcast in iTunes abonniert, leider erscheint jetzt vor den Abo ein kleines Ausrufezeichen das besagt, das der Link nicht mehr funktioniert.
    Könntet ihr das bitte beheben? Dankeschön.

  14. Sehr schönes Podcast. Petra Fröhlich war ein super Stargast! Insgesamt auch gut, dass sich die Veränderungen gegenüber Season 1 in Grenzen halten, denn das Format war ja schon immer prima.
    @Mick,
    falls Du beim nächsten Strategiespiel einen Namen für Deine Nation suchst, hier ein paar Vorschläge:
    Micktalien
    Südafmicka
    Mosamick
    Domickikanische Republik
    Mickronesien
    Costa Micka
    Und mein Favorit:
    Micksiko

    LG, Mahoney

    • vielen Dank für die Vorschläge. Bei Städtenamen neige ich zu Mikkingen, Sankt Miksburg oder Mickstetten. Länder heißen gern Mikkistan…

  15. Hallo Spieleveteranen,

    ich möchte nicht als Nörgler rüberkommen aber:

    Gerne würde ich euch finanziell unterstützen – nur habe ich noch nie von diesem “patreon” gehört und habe auch nicht wirklich Lust mich wieder irgendwo anzumelden. Ferner ist das Abomodell natürlich auch so eine Sache, auch wenn es bei nur 1$ losgeht.

    Kurzum: wäre es Euch nicht möglich einfach direkt einen PayPal Donate Button anzubieten oder meinetwegen auch eine Bankverbindung?

    Macht weiter so!

  16. Endlich eine neue Folge. Leider sehr langweilig. Gab es denn keine spannenderen Themen? Außerdem sind Langer und Schnelle extrem arrogant und unsympathisch. Wer es nicht glaubt sollte mal Schnelles Selbstdarstellung hier lesen. Wo bleiben nur Winnie, Anatol und Boris? Kann man denn gar nicht mehr auf die hoffen? Diese Petra Fröhlich war mir völlig unbekannt gewesen. Bitte wieder echte Promis statt solcher Leute!!!

    • Wow, geht’s noch primitiver? Wie nicht anders zu erwarten schwelgen Spiele-VETERANEN gerne auch mal in der Vergangenheit und auch wenn Du es dir nicht vorstellen kannst, es gibt Menschen denen das gefällt. Wenn Du nicht zu dieser Gruppe gehörst, dann ist das in Ordnung, aber dann gleich persönlich zu werden ist schlicht peinlich. Und die Tatsache, dass Du eine der prägendsten Persönlichkeiten im deutschen Spielejournalismus der letzten 20+ Jahre nicht kennst und dann einfach als “solche Leute” abtust sagt wohl mehr über Dich als den Podcast.

      • Thomin, ich stimme Dir voll zu!

      • was ist daran primitiv? Ich werde doch wohl sagen dürfen, wenn mir wer nicht passt. Ich habe den Podcast immer gern gehört gehabt, bis dann die ganzen echten Veteranen gegangen sind. Übrig ist nur Heinrich. Vielleicht noch Michael Hengst. Das ist so wie damals, als die guten Redakteure bei Powerplay und PC Player gegangen sind. Danach kamen nur nobodies und die Hefte gingen alle unter. Ich befürchte, den Spieleveteranen ergeht es genauso, wenn das so weiter geht.

        • Natürlich darfst du alles sagen, was dir nicht passt, Thandor. Da der deutsche Spielejournalismus aber nicht so dein Ding zu sein scheint, ist deine Kritik zwar nicht primitiv, aber dafür wenig fundiert und schon gar nicht konstruktiv.

          • Ich kenne mich durchaus im deutschen Spielejournalismus aus. Habe ASM, Happy Computer, Powerplay und PC Player gelesen. Die Magazine von Computec, wo die Petra Fröhlich herstammt, habe ich immer ignoriert. Muss man auch nicht kennen. Meine Helden waren Heinrich und seine Jungs. Soviel zu unfundierter Kritik. Und Jörg Langer ist sehr arrogant, Mick Schnelle dazu auch noch inkompetent. Wer will die beiden denn hören, wenn die Alternative so hochkarätig besetzt ist? Wenn das so weitergeht, sehe ich für die Spielevetranen schwarz.

          • Du kommst nicht zufällig aus dem Gamestar-Forum? Das würde die ständigen Beleidigungen von Jörg Langer erklären. Dort haben nämlich ein paar User eine Anti-Kampagne gegen Langer und GamersGlobal im Forum gestartet.

            Es wäre sehr schön, wenn diese Anti-Langer-Stimmung hier nicht rüberschwappen würde.

          • Alles klar, Thandor. Arroganz, Inkompetenz, Langeweile… Ich verstehe. Deiner strikten Objektivität kann ich nicht das Geringste entgegen setzen. Du hast den Durchblick. Der Podcast ist dem Untergang geweiht. Schade.

          • Mick Schnelle inkompetent? Das ist einer meiner Lieblingsredakteure, weil er so witzig und kompetent ist und immer wieder interessante Geschichten vom Stapel lässt. Kann ich nicht verstehen. Und Jörg Langer ist wohl auch über alle Zweifel erhaben.

    • Dein Kommentar spricht in negativer Hinsicht für sich, besonders Deine Unkenntnis darüber, wer Petra Fröhlich ist und was sie geleistet hat.

      Das besondere am SV-Podcast war ja schon immer, dass da verschiedene Charaktere aufeinandertreffen. Manche davon bieten mehr Reibungsfläche als andere, was aber gut so ist. Kein Grund, jemanden persönlich anzugreifen.

  17. Der PC Joker erschien Mitte 1991, ab 1993 monatlich.

    Super, dass Petra dabei war. Spricht eigentlich irgendwas dagegen, sie zur Stamm-Veteranin zu machen?

  18. Der Link zum Download des Podcast funzt nicht. 🙁

  19. Mein erstes Heft war tatsächlich der PC Joker. Eingestiegen bin ich Ende 1992 mit der einjährigen Jubiläumsausgabe. Ich weiß aber nicht mehr ob die damals schon monatlich erschienen oder noch zweimonatlich, müsste mal mein Archiv befragen. Mitte 1993 bin ich dann auf die PC Player umgestiegen und hatte die dann viele Jahre abonniert, bis eben Gamestar rauskam. Ich habe mir in den 90ern aber immer wieder gerne die PC Joker gekauft. Ein meiner Meinung nach schwer unterschätztes Magazin.

    • Oh, ein Jokerfan der ersten Stunde. 🙂

      • In der Tat 😉
        Und um auch auf ein anderes Thema welches angesprochen wurde zu kommen: Die Leserbriefecke beim Joker (Ghostwriter) war ebenfalls legendär.

        • Die Lieblingsrubrik des Herrn Labiner. Legendär seine Erklärung, was eine Soundblaster von ner Pro Audio unterscheidet: „Das ist wie wenn Joe und Daisy Chips futtern. Beide knuspern laut. Da enden die Gemeinsamkeiten dann aber auch…”

          • Pro Audio Spektrum 16, meine erste Soundkarte.
            Hach, da werden Erinnerungen wach.
            Irgendwann dann mal auf eine SB16 umgestiegen. Mit dem aufgesetzten Yamaha Wavetable gab es dann aber regelmäßig Probleme, dass Ganze hing sich nach einigen Minuten entzückender Midi-Musik sehr gerne und regelmäßig auf.

  20. Wie habt ihr damals bzgl. des neuen ipads doch so schön prophezeit: Sowas braucht kein Mensch und das wird garantiert ein Flop. Also euren Einschätzungen, was neue Technologien betrifft, sollte man vielleicht nicht allzu viel Vertrauen schenken 😉

    Die Folge war eigentlich nur hörenswert, wenn es um die Zeitschriften ging. Der Rest hat bei mir leider dieses Mal eher Langeweile verbreitet. Gerade nach der Ankündigung vom letzten Mal und der langen Wartepause, war das doch etwas enttäuschend.

    • Ich hab die ‘ipad’-Folge zwar schon lange nicht mehr gehört, aber ich meine mich zu erinnern, dass Anatol das nicht als Flop eingeschätzt hat. Eher etwas in der Richtung:
      “Wir können uns noch nicht vorstellen, dass wir es brauchen, aber Apple wird es uns zeigen” Und (wenn meine Erinnerung stimmt) das passt eigentlich ganz gut.
      Wenn mir meine Erinnerung Streiche spielt, bitte einfach alles was ich geschrieben habe, ignorieren und mea culpa.

  21. Juhuuu! Ein neuer Podcast! Und fast zwei Stunden lang! Wird sofort runtergeladen. Anhören kann ich ihn leider erst später…

  22. Hallo zusammen,

    ich finde die Idee mit Patreon eigentlich recht gut.

    Nur zwei Sachen sind mir nicht klar:

    1. Muss man zwingend als “Patron” auf der Seite auftauchen? Ich bewege mich nämlich seit 1997 durch das Internet und habe es bisher geschafft, dass mein Name bei Google und Co keine relevanten Treffer anzeigt. Kann man also auch anonym ein Patron werden?

    2. Welche Intervalle beabsichtigt ihr bei den Podcasts. In der “Phase 1.0” waren es ca. 4-6 Wochen, jetzt hat es drei Monate gedauert.

    Besten Dank schonmal

    Patrick

    • 1. Musst Du bei der Patreon-Registrierung Deinen echten Namen angeben oder geht da auch ein Pseudonym? Die PayPal-Anbindung würde sich nicht vermeiden lassen, ansonsten hält sich der Datenappetit von Patreon sehr in Grenzen.

      2. Jeden Monat ein Podcast. Wenn wir ganz gut sind, schaffen wir eine pünktliche Veröffentlichung nach der Formel “erster Dienstag im Monat ist Spieleveteranen-Tag”.

      • Danke für die Antwort. Werde das unterstützen.

        • Ich bin auch an Datensparsamkeit sehr interessiert.
          Ausserdem will ich, dass 100% von meinen Spenden bei den Bedürftigen ankommen.
          Ich hatte damals einen Brief an die Adresse im Impressum geschickt (dmalas noch Anatol). Da ist das Datenaufkommen, ausser den gescannten Metadaten des Briefes gleich NULL.

  23. ist Anatol Locker jetzt eigentlich auch nicht mehr mit dabei, oder kommt er wieder mal?

  24. Hurra, endlich wieder Veteranenfutter. Und noch dazu eine Ausgabe mit verhältnismäßig viel Retro-Stuff und sogar Heftgeblätter. Besonderen Dank an Herrn Schnelle, der sonst nicht zu meinem engeren Favoritenkreis gehört, für die Spieletips. Und meine Stimme dafür, daß Frau Fröhlich, Zeit und Lust vorausgesetzt, zukünftig öfter mitmischt. Sehr angenehm, sehr unterhaltsam.

    Und apropos Tips – diesen Sonntagabend ist das ‘Video Games Live’-Orchester in Berlin zu Gast. Das Konzert ist Stand heute weit davon entfernt, ausverkauft zu sein. Wer also kurzfristig Bock hat… ich hoffe ja jedenfalls noch darauf, daß ich da mit meiner Freundin nicht völlig alleine unter lauter §$#&% U30-Spielehipstern sitze, die bei jedem Titel sinnlos kreischen und johlen, vielleicht ohne je von den entsprechenden Spielen gehört oder sie gar gespielt zu haben. 😉

    Thema VR: Ich bin ja fast immer erstmal fasziniert und begeistert von jeder neuen technischen Spielerei, die auf den Markt kommt. So ein alter Depp bin ich noch nicht, daß ich einem ‘damals war alles besser’-Automatismus unterliege. Oder liegt es doch nur an meinen 37 Jahren und meinem unflexibler werdenden Hirn, daß ich nach kurzer Zeit immer zu dem Schluß komme, daß mir bei spieltechnischen Neuerungen aller Art oft irgendwie der Mehrwert fehlt? Ich bin jedenfalls schon bei den ganzen ADHSsigen Wisch- und Zappelspielen ausgestiegen. Warum soll ich einen Controller hochreißen, damit olle Mario springt, wenn ich auch einen Knopf drücken könnte?

    Spiele haben für mich extrem viel mit Abstraktion zu tun. Sinkt der Abstraktionslevel und wird es ‘realer’, sinkt tendenziell auch der Spielwert. Es hört ein Stück weit auf, Spiel zu sein. Während es sich für… Nichtspieler nenne ich sie mal, auf die der Mainstreammarkt mittlerweile zugeschnitten zu sein scheint (weil größere Masse), genau andersherum verhält. Hat alles seine Daseinsberechtigung, aber für mich ist es ein bißchen schade, daß es immer schwerer wird, vor allem wenn man mit seiner Zeit zunehmend knapper haushalten muß, ohne größeren Aufwand passendes Spielmaterial aufzutreiben. Und dann noch welches, das ich auch in 20 Jahren noch problemlos wieder auspacken und spielen kann. Ohne Onlinezwang und DLC und pipapo. ‘Nachhaltiges’ Spielen ftw.

    Nicht, daß ich z.B. einem Battletech-Spiel mit VR-Brille abgeneigt wäre. Oder ähnlichen Sachen, wo sich die für mich notwendige Abstraktion dann halt hauptsächlich aus dem Setting ergibt. Das hätte einen gewissen Reiz – jenseits vom optischen Feuerwerk, das sich arg schnell abnutzt. Aber ich fürchte fast, daß die Technik am Ende doch eher dazu verwendet wird, damit die Leute in irgendwelchen Social ‘Games’ auf facebook noch realere Kürbisse miteinander tauschen können… 😉

    Wurscht, Luxusprobleme und Rentnergenörgel. Man halte mir zugute, daß ich 64 Episoden lang nüscht gesagt habe. Großen Dank und viel überfälliges Lobgehudel jedenfalls für die erste Podcast-Staffel und viel Freude allen Beteiligten mit der nächsten. 🙂

  25. Endlich ist die lange Wartezeit vorbei!

    Danke für den neuen Podcast.
    Freue mich schon darauf, ihn am Wochenende zu hören.

  26. Ich finde den Link zur mp3 nicht unter “Podcasts”. Zum Beispiel Nr. 34: Da ist nur die Beschreibung. Oder bin ich Blind?

  27. Super das die Website zurück ist. #65 mit Gast Petra Fröhlich war echt toll, war echt interessant von beiden “Seiten” vom Beginn der PC Player & PC Games zu hören. Ein Gaststar der sehr gerne wieder willkommen ist :)=

  28. Die Seite funktioniert tatsächlich, leider trifft das nicht auf den Podcast-Feed zu. Wenn ich den link “http://www.spieleveteranen.de/feed/podcast/” anklicke, bekomme ich folgenden “netten” Text:

    Objekt nicht gefunden!

    Der angeforderte URL konnte auf dem Server nicht gefunden werden. Der Link auf der verweisenden Seite scheint falsch oder nicht mehr aktuell zu sein. Bitte informieren Sie den Autor dieser Seite über den Fehler.

    Sofern Sie dies für eine Fehlfunktion des Servers halten, informieren Sie bitte den Webmaster hierüber.
    Error 404
    http://www.spieleveteranen.de
    Thu Mar 26 20:30:56 2015
    Apache

    gruß Thomas

    ps: wenn es mal wieder länger dauert, schnapp dir ein …….. 😉

    • Hallo Thomas, danke für den Hinweis. Den Feed haben wir bei der Fehlersuche vorübergehend abgeklemmt. Wir hoffen, ihn bald wieder in Betrieb zu nehmen, dann taucht die neue Folge auch bei iTunes auf.

      • Gute Idee. Vielleicht hat auch der gleichzeitige Zugriff der vielen “Podcastcatcher” das Problem weiter zugespitzt. Massive gleichzeitige Zugriffe sind ungesund bei der Fehlersuche…

  29. Saarbrücken to Voncouver: It’s been a rocky ride to get this episode in full length but it’s ok by now 😉 But where is Winnie Forster? I repeat: Where is Winnie Forster?? And what about his announcement “something will be happening” at http://www.gameplan.de in febuary during the last SPIELEVETERANEN-Podcast?

    Dear Veteranen: We need your work done! That includes Heinrich’s book in printed form 🙂

  30. Wir bitten die Server-Umstellschwierigkeiten zu entschuldigen, aber anscheinend ist spieleveteranen.de wieder erreichbar. Alles wohlauf? Habt Ihr noch Probleme, wo klemmt’s? Wir sind bei der Fehlerermittlung für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar.

    • Jawohl. Eine neue Folge.
      Leider funkt aber das Abrufen mittels Podcatcher noch nicht.
      http://www.spieleveteranen.de/feed/

      Bitte den Fehler noch beheben. Danke!

    • Hallo Heinrich und restliche Veteraninnen nd Veteranen!

      Nur eine Frage: Macht Michael Hengst jetzt für immer mit? (Hatte ihn ja Via Facebook “angefixt”)

      • Moin MMFan,

        Leider habe ich den letzten Termin verpasst. Ich werde wahrscheinlich eher unregelmäßiger dabei sein, weil ich ja aktuell ziemlich stark bei einer kanadischen Firma und im Hochschul-Bereich eingespannt bin.

        LG
        Michael


Trackbacks are disabled.