Spieleveteranen
7Aug/15Off

#70: Amiga, Karacho & Whisky

MP3-Download (104 MByte)

Besetzung: Heinrich Lenhardt, Jörg Langer, Michael Hengst, Winnie Forster und Stargast Andreas von Lepel.

Aufnahmedatum: 30.07.2015

Themen: Eine runde Episodenzahl, ein Exil-Veteran auf Deutschland-Besuch und ein TV-erprobter Stargast – das sind doch genug Anlässe für ein Video-Special. Statt der üblichen Headset-Fernschaltung sitzen die Veteranen diesmal live im selben Raum und interagieren entsprechend intensiv. Andreas von Lepel steuert Anekdoten aus seiner Zeit bei X-Base bei, Winnie hat Buchtipps im Gepäck und Michael Hengst bringt BBQ-Kostproben mit – wahrlich eine delikate Folge. Aufgenommen wurde die Episode im Videostudio von GamersGlobal.de, Ihr könnt Sie Euch wahlweise als Audio-MP3 oder YouTube-Video zu Gemüte führen.

0:00:15  Hallo, hey-hey-hey und willkommen.

0:01:25  Gaststar Andreas von Lepel stellt sich vor – bekannt aus Spiel, Zeitschrift und Fernsehen.

0:05:08  X-Base 1994/95: Öffentlich-rechtliche Spiele-Fernsehversuche in Zeiten vor YouTube.

0:30:07  30 Jahre Amiga – Gedanken zum edlen Amiga 1000 und seinen 16-Bit-Zeitgenossen Atari ST und Sinclair QL.

0:52:45  Was treiben die Veteranen aktuell? Andreas programmiert eine Fortsetzung zu seinem Spiel Freeze!, Michael kocht BBQ-Saucen aus, Winnie druckte eine Neuauflage von Spielkonsolen & Heimcomputer, Jörg eine frische Ausgabe von Retro Gamer und Heinrich bastelt am Nachfolger seines Spielejahrgangs-eBooks.

1:21:37  Was wurde zuletzt gespielt und gelesen? Winnie stellt empfehlenswerte Spielegeschichtsbücher vor. Außerdem: King’s Quest, ARK, Legends of Eisenwald, Dragon Quest VI, The Last of Us, Call of Cthulhu: The Wasted Land.

1:47:27 Der Schlussgag.

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (77) Trackbacks (0)
  1. Sehr schöner & witziger Podcast. Merci. 🙂

  2. ich höre ja sehr gerne eure podcasts, aber nr 70 war unerträglich. Das durcheinander Gerede war viel so häufig.

  3. Ich muss es leider gestehen, ich habe damals gerne X-Base geschaut.

  4. Noch ein Vorschlag für den nächsten Video-Podcast: Baut beim nächsten Mal beiden Versionen in den RSS-Feed ein, d.h. die MP3- und die Video-Version.

    Das ist bequemer zum runterladen und man sieht auch gleich, dass bei der Folge der Ton aus dem Video extrahiert wurde.

  5. Von den Stimmen habe ich immer gedacht ihr seid jünger….. 🙂
    Kleiner Scherz. Danke für den (wie immer) sehr interessanten Podcast.

  6. Hm… irgendwie finde ich die Patreon-“Bepreisung”/Boni unglücklich.

    ‘nen Dollar oder zwei pro Folge für unterhaltsames Spontan-Gequassel würde ich sofort locker machen. Dafür krieg ich jedoch nicht die Sonderfolge. Knrrsch.
    Der 48-Stunden-Early-Access interessiert mich hingegen null.
    Die Sonderfolge als Bonus haut jedoch gleich mit 5$ rein… und das ist mir too much aufs Jahr gerechnet.

    Ohne Bonus würd’ ich auch sofort ‘nen Euro zahlen… so aber… ärgert mich zu sehr,
    dass ich die Sonderfolge nicht bekomme… und spende aus Gram gar nichts. Obwohl ich eigentlich auch irgendwie will.

    Ticke nur ich so?
    Irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass mit 2$ für Zugriff auf den Sonderpodcast und 25€ für die namentliche Nennung unterm mehr rumkäme. Die 1$ Stufe und der Early Access könnten nach meinem Bauchgefühl ganz weg.
    Wieviele Hörer hat denn der Podcast? *kopfkratz*

    • Ich würde auch gerne meinen Beitrag geben, unterstütze aber aus Prinzip keine Patreons mehr, die Milestones und/oder Tiers benutzen.

      Dass es anders geht, zeigt z.B. Jim Sterling ( https://www.patreon.com/jimquisition ), der jeden content allen Leuten werbefrei zur Verfügung stellt, vollkommen unabhängig davon, ob und wieviel sie spenden. Bei so etwas lasse ich dann gerne ein paar Euro springen.

  7. Klasse Podcast! Hat mir richtig gut gefallen. Auch die “Werbung” will ich weiterhin haben, weil es mich interessiert, was ihr so macht. Sonst bekäme ich das nämlich wahrscheinlich gar nicht mit. Also wenn Ihr Bücher schreibt oder Zeitschriften macht, teilt es uns bitte mit!

    Kleiner Tipp: Wenn Ihr das nächste mal einen Videocast macht, dann solltet Ihr den vielleicht besser nicht zusätzlich als Audiofile anbieten. Da könnte manch einer überfordert mit sein. 😉

  8. Hab den Podcast beim Joggen gehört. Stellenweise war das Durcheinanderreden zwar anstrengend, aber auf der anderen Seite ist die Unmittelbarkeit im direkten Dialog halt noch mal eine andere als über Internettelefonie, was man dann auch am Lachen der Teilnehmer mitbekommen kann. Die Saucennummer wurde dadurch wunderbar absurd.

  9. herrlich…weitermachen!

  10. Wieso war denn diesmal kein Vogelgezwitscher zu hören? Habe es richtig vermisst… 😀

  11. Grandioser Podcast mit vielen Lachern, z.B. als der Stargast die Werbung disst und dann kommt der Werbetreibende Michael Hengst. Mensch, ich schmeiß mich weg. Macht weiter so!

  12. Hab den Podcast über mein iPhone abonniert. Fehlt bei noch jemandem das Spieleveteranen-Cover?

    • Ja, bei mir fehlt es auf dem iphone auch. Auf dem Ipad ist es dagegen vorhanden. Strange….

      • Vielleicht doch nicht so strange. Hab gerade mal mit MP3Tag in die MP3 von hier und von iTunes reingeguckt und beide haben kein Cover im ID3 Tag.

  13. Grundsätzlich eine interessante und informative Folge. Mal wieder.
    Aber aufgrund der Anwesenheit in einem Raum gab es sehr viel durcheinandergeplapper. Als Audio-Podcasthörer war es tlw sehr schwierig, dem Faden zu folgen.
    Bei der nächsten Session gemeinsam vor Ort, bitte etwas darauf achten.

    Sonst, wie immer Top. Danke für die nette Unterhaltung!

  14. So gerne ich euren Podcast und, ja, auch Heinrich mag, dieser hier war als reines Audio ungenießbar, weil soviel durcheinander gequatscht wurde und sich vor allem Heinrich als Thomas Gottschalk/Günther Jauch der Runde dargestellt hat, der unmöglich 30 Sekunden still sein oder andere ausreden lassen kann. Das ist für den Zuhörer sehr unangenehm, und für Teilnehmende, die gerne in ganzen Sätzen reden, sicher noch mehr.

  15. Amiga Sonderheft bei Retro Gamer wäre so gut wie gekauft!

  16. Schön, die Veteranen wieder versammelt an einem Platz zu sehen. Gleichzeitig war unter diesen Umständen die Audio-Version wohl eher schlecht hörbar. Aber das ist ganz natürlich wenn man sich direkt gegenüber sitzt und nicht durch Skype voneinander getrennt ist. Da wird automatisch stärker durcheinander geredet.

    Den Einwand mit der Couch find ich nicht schlecht. Etwas bequemere Sitzgelegenheiten wären wohl angebracht, ihr habt zeitweise etwas angespannt gewirkt auf euren Stühlen.

    Es war wie immer interessant und lustig euch zuzuschauen. Vom X-Base Moderator hätte ich mir noch mehr Details zur Sendung und deren Lebensdauer gewünscht. Es werden doch sicher auch Leute beim ZDF gemerkt haben, dass man sich über die Sendung lustig macht. Weshalb wurde die Sendung am Ende eingestellt? Zu schlechte Quoten oder kein Potential mehr zur Verbeserung?

    Und ganz zum Schluss: Bei Heinrich und Boris hats gekracht? Hab ich nie was davon gehört. Ich vermute mal, das wird bei der Power Play gewesen sein (als die Power Play Cashcow für andere Zeitschriften spielen musste). Oder vielleicht bei der PC Player (Sterne-System). Wer weiss… 😉

  17. Habt ihr keine Couch o_O
    Sieht richtig ungemütlich aus 😉

  18. Schöne Cast, wenn auch teilweise etwas heftig durcheinander gequasselt wurde. Den “Werbeblock” fand ich überhaupt nicht schlimm. Höre immer gerne, was es so neues gibt. Auch das Winnie diesmal ein paar Bücher statt Spielen vorgestellt hat, fand ich sehr gut, auch wenn ich die schon alle kannte (aber leider noch nicht alle besitze).

    Ich muss Jörg im übrigen zustimmen was Heinrichs 1984-Buch betrifft. Bin mir nach wie vor auch ganz sicher, das eine entsprechende Kampagne genug Unterstützer finden würde, die eine Auflage in gedruckter Form vorfinanzieren würden, so das sich das auch für Heinrich lohnt. Hilfe und Fachkompetenz dürfte er ja leicht finden, Winnie ist da doch ein super Ansprechpartner. Also Heinrich, gebe dir einen Ruck, ich will das Ding in meinem Regal 🙂

    • Bei Amazon can das Buch ohne Probleme als print-on-demand kostenlos veröffentlicht werden (createspace.com). Mit entsprechenden Hinweisen im Podcast und hier auf der Webseite bin ich mir sicher, dass die eine oder andere Kopie sich verkaufen würde.

      • Heinrich erwähnte mal, das er das nicht möchte sondern wenn schon, ein ordentliches Buch machen wollte.

        • Ja, für eine Print-Edition müsste ein komplett neues Layout gebaut werden mit mehr Bildern, usw. Deshalb glaube ich nicht, dass Print on demand eine gute Lösung wäre.

          • Hast du euer Treffen genutzt um mit Winnie mal über die Kosten einer Buchauflage zu sprechen? Ich denke immer noch, dass das ganze per Crowdfunding finanzierbar wäre, so das auch was bei dir hängen bleibt.

          • Ich verstehe es immer noch nicht. Die print-on-demand Bücher unterscheiden sich in keinster Weise von herkömmlichen Verlagsbüchern. Über Amazon wird mit beiden Arten genau die gleiche Anzahl potentieller Kunden erreicht. Außerdem behält man einen größeren Anteil am Verkaufspreis als bei einem Verlag.

  19. Haha, eine super ausgelassene Folge. Hatte beim Schauen die ganze Zeit über gute Laune. Vielen Dank!

  20. Wow, wie kann man nur so viel jammern hier in den Kommentaren? Ich fand die Folge super. Habe mich über Winnies Rückkehr gefreut und auch der Stargast hatte mehr hinter den Ohren als man vermuten würde.

    Ich frage mich auch, warum man einen Video-Podcast nur in der Audio-Version anhören sollte. Im Video sieht man, wer spricht und da gibt es kein Durcheinander.

    • > Ich frage mich auch, warum man einen Video-Podcast nur in der Audio-Version anhören sollte.

      Ich schaue nur ganz selten Podcasts beim Einschlafen oder auf der Fahrt zur Arbeit…

      Laß die Leute doch einfach ihr Medium selbst auswählen, OK?

      > Im Video sieht man, wer spricht und da gibt es kein Durcheinander.

      Hat das Video etwa eine andere Tonspur…?

      Ich fand den Podcast inhaltlich ja auch nicht schlecht, im Gegenteil. Aber insbesondere Heinrich darf sich durchaus mal mehr Mühe geben, seine Gesprächspartner ausreden zu lassen. Ich habe teilweise tatsächlich NIEMANDEN mehr verstanden, als drei Leute auf einmal was sagen mußten.

  21. Eine Bitte für nächstes mal. Ladet doch mal Carsten Borgmeier ein. Der ist ja auch eine spielekoriphäe. Ein idol von früher.

  22. Ihr habt ne Eigene Sendung Auf QVC verdient. Besser kann man Produkte nicht verkaufen. 😀

  23. Hallo,

    finde den 70. Podcast nicht gut. Das Durcheinandergerede war als Audio-only version fast unerträglich, ich denke gut 50% der Zeit haben mehr als 2 Leute gleichzeitig versucht zu sprechen. Im Vergleich zu sonst, wo zwar auch mal jemand ins Wort fällt, absolut nervig, klang teilweise wie im wirtshaus am Stammtisch. Lobenswert jedoch, dass ihr die Mühe auf euch genommen habt, euch alle in dem Studio zusammen zu finden. Auch kann ich von mir sagen, dass mich die “Werbung” nicht stört, ist ja legitim in eurem ureigenstem Podcast auch Eure “Produkte” vorzustellen. Mein persönliches Fazit: Videopodcast: Nette idee, aber bitte lasst euch Doch gegenseitig ausreden.

    Grüße

    Killerloop

  24. Der Einführungspreis eines grauimportierten Vobis-Amigas mit RGB-Monitor in Deutschland war – IIRC – knappe 8.000 Mark, jedenfalls in den Monaten nach der Vorstellung in den USA und vor dem Beginn des offiziellen Deutschland-Vertriebs durch Commodore. Der Preis resultierte wohl vor allem durch den Dollar-Kurs von ca. 3,60 Mark im Sommer 1985.

    8000 DM des Jahres ’85 entsprechen wohl inflationsbereinigt ca. 8000 Euro, entschieden zu viel Holz für einen Teenager. Viel mehr sich die Nase am Vobis-Schaufenster plattdrücken beim Betrachten der Tutenchamun-Maske war leider nicht drin.

  25. X-Base? Poing-Base! Fand ich in den Multimedia-Leserbriefen seinerzeit immer sehr gut.

  26. Also ich fand’s super! Vor allem die Anekdoten von Andreas von Lepel waren interessant. Und Winnie bringt mit seinen Bemerkungen immer Schwung in die Runde.

    Dass ein paar mal durcheinander geredet wurde, hat mich nicht gestört. Das gehört ja zu einer lebhaften Gesprächsrunde dazu und macht das Ganze auch untehaltsamer und interessanter. Dass ein Video-Podcast nicht unbedingt als mp3-Version einwandfrei zu hören ist, sollte doch jedem klar sein.

    Dass auch der eine oder andere mal kurz was promotet ist doch auch ganz normal und stört mich überhaupt nicht. In jeder Fernsehsendung, -talkshow, Radiosendung, etc. machen die Gäste doch letztendlich auch für irgendwas Werbung, sei es ihre Partei, ihr neues Buch/Film/CD oder was auch immer. Das gönne ich auch den Veteranen. Schließlich ist der Podcast immer noch umsonst.

    Lediglich die Kameraschwenks vom Gamersglobal-Kameramann waren in ihrer Qualität etwas grenzwertig 😉 Kann man aber verschmerzen.

    Also macht weiter so!

  27. Gelungener neuer Podcast, vielen Danke dafür!
    Leider ist die Tonqualität etwas dumpf und leise geworden.

    PS: Gibt es denn nun eine Barbecue Seite von Michael? 🙂
    Komme immer nur auf Flying Fishkop Seite…

  28. Also ich fand die Folge (ich hab sie nur gehört) sehr gut. Im Vergleich zu den letzten Malen kam dieses Mal ein richtiges Gespräch mit Diskussion auf. Da nehm ich das Durcheinandergequatsche gerne in Kauf. Das hat mir bei den letzten Folgen echt gefehlt. Da kam mir das immer etwas wie “Thema abfragen, Nächster” vor. Andererseits: wenn die Veteranen den Podcast nutzen, um ihre Steuererklärung zu machen, dann wundert es auch nicht, wenn kein Gespräch aufkommen will. Schade.
    @Heinrich: nur so als Stimmungbild: ich würde Deine Bücher sofort kaufen, wenn ich sie in der Hand halten könnte. Hast Du schon mal an Kuckstarter oder “Print in demand” nachgedacht? Ich hab schon so viel Geld in schlechte Bücher gesteckt. Aber Winnie und Die würde ich meine Kohle immer und gerne rüberschieben.

  29. hallo liebe spieleveteranen,

    ich höre eure podcasts schon eine ganze weile….aber diese folge fand ich einfach nur schlimm bis unerträglich.

    da ich die folge nur aus audio gehört habe, fand ich dieses ganze durcheinandergerede grausam….wirklich unerträglich wurde es dann als ihr mit der BBQ-Souce angefangen habt…schade…hoffe die nächste folge wird wieder angenehmer zu hören.

    • Na gut, da scheidet sich die Zuhoererschaft. Ich fand das Gespraech ueber BBQ-Sossen ganz gut.

      Michael, als Vegetarier habe ich auch lange versucht, einen guten Raeuchergeschmack hinzubekommen, der diesen verbrannten Geschmack am Fleisch etwas ersetzt. Geraeucherte Chilischoten (Chipotle) machen sich natuerlich ganz gut (und halten sich ewig). Wenn man die Kerne darussenlaesst, wird es auch nicht so scharf.

      • jaja die Vegetarier, alle ihr Fleisch madig machen aber das Gemüse soll schon so aussehen wie ne Wurst und auch danach riechen

        • Haha, so ist es! Aber sehr viele von “uns” werden ja nicht Vegetarier, weil das Fleisch nicht schmeckt. Darum ist der Versuch, Gemuese nach Wurst schmecken zu lassen, gar nicht so inkonsequent.

          Ein gutes Steak kann nicht ersetzt werden, allein schon wegen der Textur. Allerdings kann ich denen, die mit dem Gedanken spielen, weniger Fleisch zu essen, dazu raten, sich Alternativen fuer Hackfleisch anzuschauen. Die funktionieren fuer nahezu alle Gerichte sehr gut. Viele Produkte der Marke “Quorn” sind ebenfalls gut. Ansonsten macht eine gute, herzhafte Marinade sehr viel wett.

          Grumpy Michaels Produkte waeren also auch fuer mich interessant. Michael, mein Produktvorschlag: Dungeon Master Mushroom Sauce.
          http://www.oldgames.sk/images/articles/Zaner2-RPG/dm.png

          • mir hat schon als Kind keine Wurst geschmeckt und ich habe mich geweigert Leberwurst und Blutwurst und was es da alles ekliges gibt zu essen

        • Die Frage ist ja auch, wieso man Fleisch aussehen läßt wie eine Wurst. Antwort (wahrscheinlich): Weil es zum Essen praktisch ist. Das sollte man doch auch Vegetariern zugestehen, oder?

    • ich fands gut und jetzt?

  30. Ja, es wurde schon arg durcheinandergequatscht. Andererseits habe ich mich *sehr* über Winnies Rückkehr gefreut, und meine Frau, die in einem englischen Kinderbuchverlag arbeitet, freute sich über seine Begeisterung für Layout und Papierdicke! Schön waren auch die Anekdoten zu X Base. Das habe ich zwar nie geschaut, in der Rückschau jedoch ist das ein schönes Thema. Ich wusste gar nicht, dass auch Niels Ruf X Base moderierte.

  31. Uff, schwierige Folge. Auf der einen Seite merkt man euch den Spaß an dem direkten Live-Austausch an, auf der anderen Seite war das in das Wort fallen ärger als bei den fernmündlichen Aufnahmen, zumal Heinrich und Winnie dabei in Hochform waren. Die Gespräche waren für mich eher schwer zu folgen, zumal auch die Abmischung zwar zu Gunsten von Winnie, aber zum Nachteil der gesamten Hörqualität waren. Hm.

  32. Wir haben euch vermißt auf der Adventuretreff-Party… Immerhin war euer Ex-Kollege da. 😉

  33. Toller Podcast wie immer – und das auch noch fast zwei Stunden lang… und in bewegten Bildern! Klasse.

  34. Eine wunderbare und bunte Folge.
    Danke dafür.

    Auch schön, Winnie und Michael dabei gehabt zu haben. Der Unterschied zu den Audio-Podcasts ist hier für mich, euch einmal gestikulieren zu sehen und auc die Themen, fand ich interessant. Von wegen Eigenwerbung: darf gerne sein.
    🙂

  35. Hallo Heinrich. Fand deinen Ex-Jugoslawien Witz echt daneben. Ein grosser Teil meiner Familie kam in diesem Konflikt ums leben. Eine Entschuldigung wäre echt angebracht meiner Meinung nach. Der Witz war in etwa so lustig wie so mancher Juden Witz. Nämlich gar nicht.

    • Kannst Du mir sagen, wann ungefähr der Witz gemacht wird? Ich müsste ihn selber nochmal abhören, um ihn kommentieren zu können, da ich mich nicht mehr an den genauen Wortlaut erinnere. Danke!

      • minute 33. ehrlich gesagt bin ich mir nicht mehr ganz sicher ob dies ein witz sein sollte. aber der grinser vor der frage macht es schon leicht dubios. für mich ists halt ein wenig geschmacklos. da ich echt nicht weiss, was an einem bürgerkrieg lustig sein soll. egal ob nun dieser oder welcher auch immer. immerhin wars der letzte völkermord nach dem ww2 in europa.

        • Heini: Winnie sagte, dass einige QLs nach Jugoslawien verkauft wurden und du fragtest, ob das irgendetwas mit dem Buergerkrieg zu tun hatte.

          Ich finde den Spruch ebenfalls unpassend, aber auch relativ harmlos (wenn auch nicht besonders gut oder einfallsreich). Ich wuerde Heini jetzt nicht gleich zum Donald Trump der Podcastszene erklaeren.

          Ich denke, dass man sicherlich ueber einen Buergerkrieg Witze machen kann (lese die Titanic), aber es kommt darauf an, was man mit dem Humor beabsichtigt. Im Zusammenhang mit dem QL war das schon ziemlich flach und eben dadurch taktlos.

        • Müssen jetzt auch schon die Spieleveteranen vor lauter political correctnes mit Kreide im Maul reden? Irgendwer beschwert sich immer über irgendwas. Heinis Kommentar war durchaus witzig und nichts, wofür man sich bei irgendwem entschuldigen müsste. Leute, lasst mal die Schere im Kopf weg und legt nicht jeden Buchstaben auf die Goldwaage.

          • Da war gar nichts lustig dran, aber ich finde, auch nicht “skandalös”. Halt ein unüberlegter, dummer Spruch, der jetzt leider in alle Ewigkeit archiviert bleibt.

        • Also mir ist der “Witz” überhaupt nicht aufgefallen. Bin sicher, niemand hat darüber gelacht.

      • Würde den letzten beiden Kommentatoren zustimmen. Das passiert schon mal im Geplapper und wer Heinrich kennt, weiß dass das nicht böse gemeint war. Sind immer mal blödere Sprüche dabei, dafür eben auch gute. Mir ist es übrigens auch überhaupt nicht aufgefallen.

  36. Wieder eine großartige Folge! Zur 100. dann bitte spätestens wieder mit Video – gerne auch mit Anatol Locker, Roland Austinat und Boris Schneider-Johne, aber das ist derzeit wohl mehr Wunschdenken. Danke auch an Andreas von Lepel – habe mir damals als Jugendlicher tatsächlich die ein oder andere Folge X-Base “angetan” – und war echt überrascht, als es sogar 3DO-Spiele zu sehen gab – meine damalige Lieblingskonsole. Sehr schön auch die Outtakes nach dem Abspann, kurzum: sehr gelungen.

  37. Kaffeefahrt 2.0? Wollte eigentlich auch Patreon werden. Aber nach dieser Folge habe ich keinen Bock mehr. Sorry aber war einfach übertrieben viel Werbung für fragwürdige Produkte…

  38. Super!!! Winnie ist wieder da und Schnelle weg So soll es sein. Macht öfter Video statt podcast.

  39. zu screenshots anno dazumal https://i.imgur.com/6x1q2Ki.jpg

  40. Ein Atari Sonderheft gibt es schon:
    ST-Computer Sonderheft 5 “ATARI: DIE GUTEN JAHRE”
    112 Seiten, alles drin von PONG bis zum Jaguar. Kann man auch als PDF runterladen:

    http://st-computer.atariuptodate.de

  41. eigentlich mag ich ja das format sehr. hab mich auch auf das video gefreut. aber leider hatte es dieses mal übertrieben viel kaufanregungen. hatte was von walter freiwald auf dem shoppingsender. ich kanns nachvollziehen weshalb ihr dies macht. aber dieses mal war es meiner meinung nach leicht übertrieben. auch die patreon sache hat wohl schon jeder podcast hörer mitbekommen. und bei den saucen ist es meiner meinung nach spätestens ausgeartet. da schon vorher x produkte gezeigt wurden. schade da ich das format eigentlich bisher mochte. aber auf teleshopping stehe ich echt nicht…

    • Ach komm, die BBQ-Saucen haben doch riesen Unterhaltungswert, wir haben sogar einen Schlußgag daraus gemacht. Und Winnie hat ja nicht nur sein eigenes Buch gezeigt, sondern diverse Bücher von der “Konkurrenz”, also persönliche Lesetipps. War also nicht alles Eigenwerbung.

      • Ich fand die vorgestellten Produkte nicht störend. Immerhin ist es EUER Podcast, und niemand wird gezwungen, ihn zu hören falls man mit dem Werbeaktionen nicht einverstanden ist.
        Aber nochmal: ich fand die Werbung in Ordnung!

    • also ich finde es interessant zu erfahren was die Veteranen so trieben, es wurde ja nun bisher erst ein einziges mal erwähnt, was soll daran schlimm sein.

    • Ich fands lustig. Mal was anderes. Und nächstes mal gibt es wieder nur Audio und es wird weniger durcheinander geredet. Ein wenig Abwechslung tut doch gut.

    • So sieht es nämlich aus – ich fands ebenfalls lustig und macht das ruhig weiter so. Ich hab mich bald weggeschmissen als Winnie beim Saucen-Start meinte “Eh Leute, ihr könnt jetzt echt nicht von mir erwarten, dass ich auch noch mein Buch vorstelle.”

  42. Stehen unter Michaels Stuhl zwei Marmeladengläser?

  43. Alles klar…auf Euch ist verlass 🙂

    Vergesst einfach meinen Kommentar im letzten Podcast

    Vielen, vielen Dank!!!

  44. Hui, ein neuer Veteranen-Podcast. Danke & Download. 😉


Trackbacks are disabled.