Spieleveteranen
4Mar/1625

#77: Unter Zugzwang

MP3-Download (159 MByte)
Alternativer MP3-Download light (80 MByte). Inhaltlich identisch, aber kleinere Filegröße.

Besetzung:  Heinrich Lenhardt, Jörg Langer, Michael Hengst, Petra Fröhlich, Roland Austinat und Gaststar Bernhard Ewers

Aufnahmedatum: 24.02.2016

Themen: Sechs Ecken hat ein Hexfeld, sechs Teilnehmer reden beim 77. Podcast mit. Zum Veteranen-Quintett gesellt sich mit Bernhard Ewers ein strategisch bedeutsamer Gast, der vor einem Vierteljahrhundert bei Blue Byte an Battle Isle arbeitete. Wir kommentieren zudem aktuelle Retro-Meldungen, blättern in Power Play Ausgaben des Jahrgangs 1991 und diskutieren einige Neuerscheinungen, die wir zuletzt gespielt haben.

0:00:27  Hallo und willkommen.

0:01:23  Gaststar Bernhard Ewers stellt sich vor.

0:02:59  Lange nicht mehr gehört: Was treiben Petra und Michael eigentlich? Unter anderem GamesWirtschaft.de und Befriedigung der BBQ-Saucen-Nachfrage.

0:09:27  Aktuelle Ereignisse: Warren Spector übernimmt Projektleitung bei System Shock 3, neuer Mobil-Spectrum Sinclair Vega, 30 Jahre The Legend of Zelda.

0:24:19  Bernhard Ewers ist heute als Ausbilder beim SAE Institute tätig, vor 25 Jahren war er bei der Geburt von Battle Isle dabei – und erzählt ab 33:07 Anekdoten aus dessen Entwicklungsgeschichte.

0:48:44  Wir blättern in Power Play 10/1991 und 11/1991. Dabei werden Erinnerungen an die Amiga-Messe geweckt und viele Artikel entdeckt: Test von Battle Isle, CDTV-Verriss, hoch bewertete Flugsimulationen, Bundesliga Manager Professional sowie Anzeigen für Civilization und einen echten Verkaufsleiter.

1:03:03  Jörg ist heute matt – wenigstens hat er das abenteuerliche Warhammer-Presseevent ohne Erfrierungen überstanden.

1:08:28  Was wurde zuletzt gespielt? U.a. The Witcher 3, King of Dragon Pass, Anno 2205, The Division, Order of Battle: Pacific, Bravely Second, Far Cry Primal, Clash Royale, Star Wars Battlefront, XCOM 2, Yakuza 5, Fire Emblem Fates.

1:52:58  Der Schlussgag.

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Leave a comment
Comments (25) Trackbacks (0)
  1. @Jörg: Wegen euren Let´s Plays: Da diese, wie du richtig beschrieben hast, weniger Aufwand bedeuten: Spricht denn was dagegen ein Format wie “Let´s rate” zu entwickeln, bei dem ihr einfach hinter Benjamin eine Kamera stellt und er, wenn er den neuen Blockbuster ABC testet einfach ein bisschen mehr in die Kamera redet ?
    Wenn das Embargo fällt, und ihr berichten dürft, könnt ihr dann gleich die ersten Videos hochstellen. Wenn ihr das könnt, dann seid ihr auch die ersten und habt den etablierten etwas vorraus.

    Bei diesen ganzen Let´s Play Videos geht es auch um den langen Atem. Kann mir nicht vorstellen, dass Gronkh gleich am Anfang 2 Millionen View hatte.

  2. Hallo zusammen,
    und vielen Dank für Podcast Nummer 78. Endlich mal ein richtiges Streitgespräch.

    Meine persönliche Meinung: VR ist genauso eine Totgeburt wie 3D. Zu teuer und zu speziell, nicht massenmarktkompatibel, ein kurzzeitiges Phänomen.

    Macht weiter so. Selten wurde ich für so wenig Einsatz (Patreon 5 Euro Klasse) so gut unterhalten.

    • Bitte doch unter den 78er posten, der heute hier erscheint – dann kann ich den Kommentar hier unter der 77 löschen. 🙂

      • Gerne. Habe das aber nur hier gepostet, damit die normalen Hörer vor dem offiziellen Erscheinen mitbekommen, dass es Nummer 78 bereits gibt. Meiner Meinung nach dürftet ihr dafür gern mehr Werbung machen.

    • Bin ich nicht so ganz davon überzeugt. Der Playstation VR Ansatz bspw. führt in die richtige Richtung. Ihr vergleicht es alle mit 3D, ich vergleiche es mit den 3D – Grafikkarten in den 90ern: Zuerst zu teuer, dann haben alle Leute die Grafik gesehen und jeder wollte es haben.

      Einfach mal abwarten …

  3. Hallo
    und vielen Dank für den sehr unterhaltsamen Podcast.
    Was mich dieses Mal besonders interessiert hat, ist der doch
    recht kurze Abriss von Bernhard Ewers über das SAE Institut.
    Dazu hätte ich ein paar Fragen, über deren Beantwortung ich
    mich sehr freuen würde:
    Wie ist ein Abschluss beim SAE Institut auf dem Berufsmarkt
    angesehen? Welchen Stellenwert hat er?
    Da ich schon ein paar Jahre als Software Engineer tätig bin,
    würde ich neben meinem Beruf die zusätzliche Ausbildung
    in die Richtung Games Programming machen. Die Frage ist
    nur: Was kostet es und ist es überhaupt möglich, diese Ausbildung
    neben dem Job durchzuführen? (Mein Arbeitgeber würde wahrscheinlich keine finanzielle Unterstützung leisten, da Games Programming in eine ganz andere Richtung geht und somit kein Benefit bringen würde)

    Vielen Dank, macht weiter so und ich würde mich
    über Antworten freuen.

    Viele Grüße
    LeKris

  4. hallo miteinander,
    hab hier ein thema was unbedingt im nächsten Podcast besprochen werden sollte: der nahezu prophetische blick in die zukunft (fast alles korrekt), welcher in der MAN!AC Ausgabe 2-95 im editorial gemacht wurde. winnie forster (?) wagt einen blick nach 2017 aus der perspektive von 1995 irrt nur geringfügig!! wahnsinn, als ich es gelesen hatte war ich echt baff! die ausgabe gibt es auch auf archive.org. PS: warum nicht hin und wieder in einer MAN!AC stöbern? danke für euren tollen podcast, hab bis jetzt keine folge verpasst

    • Habe mir eben mal das Editorial angesehen und staunte auch nicht schlecht.
      In der Technikbranche einen Ausblick auf 20 Jahre wagen und so viele Treffer zu landen, kann auch nicht jeder.

      Stöbern in einer alten Maniac oder anderen Zeitschrift macht aber wahrscheinlich nur Sinn, wenn genügend Veteranen auch an der Ausgabe mitgearbeitet haben, oder?

      • Könnt ihr dazu mal den Link posten?

        • geh einfach auf archive.org und gib bei der Suche RECHTS (nicht die „Wayback Machine“) ein: „maniac cybermedia“! (du findest dort auch power play und pc player, alles zum download als PDF)

          ich muss nochmal näher auf ein paar punkte eingehen:

          „die Mittagsausgabe der Da!ly Maniac“: GamersGlobal anyone?
          „der Boß. zwei OnlineRedakteure“: Gamers Global again??
          „den 40-Zoll-Monitor“: normaaaal
          „40000-MByte-Probeexemplar“: nur so wenig?? Wir haben die Fiktion überholt
          “Wing Commander 8”: naja wie haben Star Citizen
          „Mit Freunden die alten Konsolen herausgekramt.“: retro retro, we have it
          „Damals. als man Spiele noch als CD verkaufte“: genau ins Schwarze

          und ja, macht wohl wenig Sinn in einer Maniac zu blättern. Wollte das einfach mal hier reinschreiben.

  5. Frage an die Veteranen: In den letzten Jahren hört man im Spielejournalismus viel von Embargos, Redeverboten usw… war das früher auch schon so und man redete nicht darüber, waren die Vorlaufzeiten der Spielemagazine ohnehin lange genug oder ist das eine neue Entwicklung? Ich bin irgendwie von dem ständigen Gerede über Dinge, von den nicht geredet werden darf genervt. Gackern, aber keine Eier legen.

  6. Die Video Games wird ja auch 25 dieses Jahr. Zum 20jährigen hattet ihr ja damals schon einen Podcast gemacht, aber wär schön über diese “Ära” wieder mal was zu hören. Vielleicht in Video Games 2/91 blättern? Mit dem Jubiläum könntet ihr ja vielleicht auch Winnie wieder mal vors Mikrofon locken?!

  7. Toller Podcast mal wieder. Klasse, dass Frau Fröhlich auch wieder mit dabei war. Ich hab Euch alle lieb!!! Macht weiter so…

  8. Den Let’s Play von Jörg würde ich mir immer ansehen, wenns denn nicht unbedingt Yakuza wäre. 😉

  9. Interessanter Entwickler, Battle Isle geht immer. Irgendwie war der Podcast diesmal nicht schlecht. Aber der Rest war dann schon bemüht. Ihr braucht dringend jemanden, der ein bisschen Leben in die Bude bringt. Vor allem nach der letzten Superfolge.

  10. Bei den Fußballmanagern gehts mir genauso: Früher habe ich diese Dinger geliebt und ewig lange gespielt, doch mit der Zeit wurde man mit immer mehr Features derart erschlagen, dass sie mir überhaupt keinen Spaß mehr gemacht haben. Mein letzter Versuch war mit dem Classic Modus von Segas Football Manager 2014. Doch selbst dessen eingeschränkte Komplexität war mir noch immer ein paar Stufen zu viel.

    Der Podcast an sich war, naja, eher mittelmäßig. Ich hatte fast den Eindruck, dass die Runde ohne Heinrichs fortwährende Moderation sanft entschlummert wäre. Zumindest der Ewers-Abschnitt war aber dennoch sehr interessant. Lobenswert übrigens die Tonqualität, an der man wirklich nichts aussetzen konnte.

  11. Danke für der Podcast.

    Wegen des Power Play Prädikats für Battle Isle: Gab es das damals nicht schon ab 80%?

  12. Bravely Default stand damals beim 3DS Kauf ganz oben auf meiner Liste. Dann die Demo gespielt und überhaupt nicht damit warm geworden.
    Gottseidank habe ich das Spiel dann doch noch gekauft und es hat mir ehr gut gefallen.
    Es hat gegen Ende einen sehr kleinen und meiner Meinung nach sehr genialen Kniff, es gibt später auch einen teil der sich etwas in die Länge zieht was einige Leute nicht so prall fanden.
    Ich glaube jetzt nicht, dass wir das Spiel jetzt noch in 20 Jahren auf einen Sockel heben werden, aber es macht sehr viel richtig und wer JRPGs mag und einen 3DS hat kommt da nicht dran vorbei.

  13. Danke für den Podcast. Werde ihn mir während meiner täglichen Autobahnfahrt ins Büro anhören – das verkürzt/ verschönert die Fahrtzeit.


Leave a comment

Trackbacks are disabled.