Spieleveteranen
11Jun/17Off

#97: TFMX & Schnelle-Antworten

MP3-Download (132 MByte)

Themen: Zum Auftakt dieser bunt gemischten Episode schaut der fahrende Musikant Chris Hülsbeck vorbei, dessen neues Kickstarter-Projekt vor einigen Tagen gestartet ist. Nach dem Austausch von aktuellen Spieleerlebnissen und News-Meldungen begeben sich Heinrich und Jörg dann auf die Zeitreise und blättern in Spielezeitschriften aus drei Jahrzehnten. Schließlich gibt es ein »Hörer fragen, Veteranen antworten«-Special mit Mick Schnelle, bei dem neben Computerspielen auch Karl May, Schalke 04 und Helene Fischer Erwähnung finden.

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Stargast Chris Hülsbeck und Gastveteran Mick Schnelle.
Aufnahmedatum: 01.06. + 09.06.2017
Laufzeit: 2:20:21 Stunden

0:00:42  Smalltalk
0:00:42 Hallo und willkommen.
0:02:17 Musik-Veteran Chris Hülsbeck stellt sein aktuelles Kickstarter-Projekt Turrican Orchestral Selections vor, als Bonus gibt’s ein neues Turrican-TFMX-Album im authentischen Amiga-Sound.
0:18:49 Was haben wir zuletzt gespielt? The Surge, Star Trek Bridge Crew, Caves of Qud, Dead Cells und The Sentinel.
0:35:13 Gemischte News: Sonic Mania erscheint am 15. August, Produktion der PlayStation 3 in Japan eingestellt und Bungie-Veteranen verraten Halo-Anekdoten.

0:41:50 Zeitreise: Juni 2007, 1997, 1987
0:42:50 GameStar 7/2007, u.a. mit Hellgate London, Der Herr der Ringe Online, Two Worlds, Colin McRae: Dirt und Second Life.
0:56:31 PC Player 7/1997, u.a. mit Dungeon Keeper, Imperium Galactica, Earth 2140, X-Wing vs TIE-Fighter, Super Puzzle Fighter 2 und einer launigen Langer-Verabschiedung im Editorial.
1:14:31 Happy-Computer 7/1987, u.a. mit Goldrunner, Guild of Thieves, Metrocross, Barbarian, Mario Bros. und einem Interplay-Interview.

1:30:52 Hörer fragen, Veteranen antworten: Schnelle-Special
1:33:59 Mick Schnelle beantwortet Hörerfragen. Und was spielt er derzeit? Die iPad-Version des Aufbau-Strategiespiels Valhalla Hills.
1:34:55 Von welchem Spiel würde Mick sich ein Remake wünschen? Was liest er gerade?
1:38:55 War Simulationsexperte Mick jemals bei der Bundeswehr? Und was ist eigentlich sein Lieblingsfilm?
1:45:50 Welche Aufbausimulation fand Mick am besten und welche Testwertung bereut er aus heutiger Sicht?
1:50:35 Wie war das mit Raumschiff GameStar und den Gummibärchen? Wie sieht Mick die VR-Zukunft von Simulationen?
1:57:43 Ist Mick ein Schalke-Fan? Und wie hat er das Helene-Fischer-Pfeifkonzert beim DFB-Pokalfinale seelisch verkraftet?
2:03:02 Wo ist Mick seinem Bruder Martin hoffnungslos unterlegen? Was wünscht er sich aus der alten Zeit zurück?
2:08:29 Zum Abschluss schnell noch ein Vorlieben-Fragespiel.

2:12:19 Vorschau
2:12:47 Podcast 98 (für Patreon-Unterstützer), zweite Juni-Hälfte.
2:16:32 Podcast 99 (für alle), erste Juli-Hälfte.

2:18:58 Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (16) Trackbacks (0)
  1. An Vorwürfen, dass Anzeigen/Werbekunden in Zeitschriften durchaus einen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt bzw Wertungen nehmen können ist also durchaus was dran.
    Vielleicht für Insider gar nicht so was Neues – ich habe es aber noch nie zuvor
    so explizit gehört wie eben hier von Jörg in diesem Podcast ab 1:07 – heftig heftig…

  2. Hui – für Second Life muss ich jetzt mal ne Lanze brechen. Ich hab zwar nie World of Warcraft gespielt, aber irgendwas sagt mir, dass für mich Second Life doch der bessere Zeitvertreib war. Ich spreche bewusst nicht von Spiel. Coole Musik hören, von der Jukebox in der virtuellen Wave-Kneipe nebenan, nette Leute bzw interessante Avatars treffen, inspirierende Chats mit Menschen aus aller Welt – dazu ein (reales) Bier trinken. Gibt Uninteressanteres z.B. WOW (scnr) ;-> Dazu ein kleinen Clip von mir von daaamals™ 😉

  3. Ich schließe mich Heinrich an – ich finde ne oldschool Amiga Turrican (4) Aufnahme reizvoller als ein XXL-Orchester. Interessant wäre auch gewesen, wie Turrican mit dem legendär genialen Hardware-Mixing der Gravis-Ultrasound auf dem PC – ohne die Einschränkungen des (TFMX) Amiga Multitrackings geklungen hätte. Es gibt übrigens eine Turrican Version, die die GUS auf dem DOS-PC unterstützt…

    Wobei ich es wichtig finde, dass wie ich gerade höre die Songs letzendlich auf einem Amiga abgespielt werden – nur so hat man halt den echten Sound von daaamals™…

    BTW: Es muss als Schöpfer der C64 und Amiga Klassiker wirklich grandios sein, die Tunes von den alten Rechnern von einem Orchester zu hören…

  4. Könnt ihr mal wieder weniger schnell über die alten Hefte fliegen? Da wären so interessante Sachen dabei… Meist heißt es nur : weiß ich nicht mehr, habe ich nie gespielt, war das gut? War ich nicht verantwortlich… Da geht doch mehr, oder? Ich mein, da sind Spiele dabei, da kann man doch echt mehr erzählen.

    Ansonsten ist es immer super, wenn man was aus den Redaktionsräumen von damals hört (Mega gut!) und Chris war klasse!

  5. Da habt ihr aber von Goldrunner wohl auch den Sound der ST-Version abgespielt.
    Wenn das Spiel auf beiden 16-Bittern auch gleich war, vermute ich doch stark, dass der Amiga-Sound besser war, insb. die Sprachausgabe?! Jörg hat ja angedeutet, dass er das etwas anders in Erinnerung hatte.

  6. Also Patreon meine Patreon ich Patreon das Patreon nur, Patreon oder Patreon wurde Patreon recht Patreon häufig Patreon Patreon erwähnt? Patreon?

  7. Kleiner Tip an den Joerg, der keine schnellen Sonic Spiele mag:
    Es gibt tatsächlich ein Runden basiertes Sonic RPG von Bioware:

    Sonic Chronicles: The Dark Brotherhood

    Also keine Ausrede mehr nicht Sonic zu spielen!

    LG

    Hörer Boris

  8. Bring bitte mal jemand schonend dem guten Mick bei, dass Flug-, Space- und Fahr-Simulationen das Genre mit den bisher meisten VR-Umsetzungen bekannter Marken ist, damit seine nächste VR-Analyse von etwas mehr Sachkenntnis geprägt ist. Die Liste an hochwertigen VR-Sims ist ziemlich lang. Mal Ausprobieren kann sicher auch nicht schaden. 🙂

    Mein Ding ist das auch nur begrenzt, immer würde ich nicht mit Brille spiele wollen, aber die “Sim-Community” (Entwickler inklusive), oder zumindest einigermaßen große Teile davon, ist deutlich überzeugter von VR als der Rest der Spielergemeinde. Ist auch wenig überraschend, schließlich kommt man gerade in Cockpit-Games aller Art dem Gegenstand der Simulation verblüffend nahe in VR.

    Beispiele aus allen drei Genres: DCS, IL-2 Sturmovik, Flight Simulator X (externes Add-on), demnächst X-Plane 11, War Thunder, Elite Dangerous, Eve Valkyre, Everspace, demnächst X3, Project Cars, Live for Speed, Drive Club, demnächst rFactor 2 etc. etc.

    Stimme Mick aber 500%ig zu, dass es wirklich wieder mehr Flugsimulationen geben sollte, die mehr Spiel als ‘ernsthafte’ Simulation sind. Strike Commander oder EF200 in VR – traumhaft wäre das. Ein Trauerspiel, das sich das Genre so sehr in die Hardcore-Ecke verabschiedet hat.

  9. Heute im Bahnhof ein Sonderheft von “Retro” erstanden, “Die Commodore Story”. Das Lektorat hat ziemlich gepennt (der Artikel über den VC 20 fängt mittendrin an, viele Kasus-Fehler, Umbaufehler, usw.), aber das Ding wurde trotzdem mit viel Liebe gemacht. Mal abgesehen vom fragwürdigen Centerfold hat das Heft viele tolle Bilder und die ganzseitigen Originalanzeigen von MOS, Commodore und zum Spiel Hacker sind der Hammer

    Passend zum Thema möchte ich hier auch kurz erwähnen, dass Brian Bagnell weiter an der Fortsetzung seines 1. Commodore-Buchs arbeitet. Er hat soviel Material, dass er das “Amiga-Buch” jetzt aufteilt und im Jahr 1987 einen Schnitt machen will (der Zeitpunkt irgendeines wichtigen Standortumzugs von Commodore in den USA)

  10. @Heinrich & Jörg: Mal grundsätzlich gefragt: Wie haben sich beim Spieleveteranen-Podcast eigentlich die Download-Zahlen im letzten halben Jahr entwickelt? Wenn man sich hier den Rückgang der Kommentare so anschaut, dann scheint sich das Projekt im Moment nicht sehr gut zu entwickeln… (Außerdem gab es früher ja auch noch auf “lenhardt.net”, “joergspielt.de” und “dreisechzig.net” sehr rege Diskussionen.)

    Muss man sich Sorgen machen? Oder ist das nur die Sommerflaute und alles läuft noch nach Plan?

  11. Zu SecondLife hab ich ja die Theorie, daß 2007 auch das Jahr des iPhones war, und damit lauter Leute (anfangs halt Manager) als CasualPlayer überhaupt erstmal Zugang zu Computerspielen fanden, und eben nicht sofort die Nase gerümpft wurde. Und dann war SecondLife aus Casual Sicht wahrscheinlich der Einäugie unter den Blinden.
    Als jemand, der sich schon jahrelang mit Computer- und Konsolenspiele beschäftigt war das natürlich überhaupt nichts.
    Aber die Manager haben sich dann da halt gegenseitig beobachtet, was sie meinten, es wäre die Computerspielwelt. Und dann die Selbstverstärkung, weil es dann ständig in den Medien war.

    Und zu Independence Day denke ich das gleiche wie zu Starship Troopers (1) – wer die Filme als Science-Fiction-Filme sieht und ernst nehmen will, hat alles falsch gemacht. 😉 Spaceballs ist auch kein ScienceFiction-Film, nur weil Weltraum drin vor kommt. 😉 Es ist einfaches Popcorn-Kino, mehr nicht. Nicht drüber lange nachdenken, und sich lieber freuen, wenn Will Smith dem Alien die Faust ins Gesicht rammt.
    Die meisten Emmerich-Filme sind doch nur als Klamauk zu sehen, nicht ernsthaft…. spätestens wenn die USA-Flagge im Wind weht, kann man doch nur noch lachen. 😉

    • Nee, Second Life hatte eher knapp vor dem iPhone seinen Peak. 🙂
      Second Life kumumierte aus meiner Sicht so Ende 2006/Anfang 2007 und das iPhone kam als Feature Phone (anfangs ja noch ohne App Store) eher gen Ende 2007 (insb. in Deutschland war es erst später erhältlich). Ich denke, der aufgebähte Second Life Client wäre auf dem ersten iPhone (hatte das nicht 64 MB RAM?) gar nicht gelaufen?!

  12. Auch bei Kultboy gibt es für Podcast-Hörer wieder einige Tests aus PC Player 7/1997 und auch das erwähnte Editorial:

    • Editorial: http://www.kultboy.com/pic/4573/
    • Titelthema Dungeon Keeper: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/2356/
    • Dazu Interview mit Peter Molyneux: http://www.kultboy.com/pic/1253/

    • Earth 2140: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/4858/
    • Imperium Galactica: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/4218/
    • Independence Day: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/7486/
    • Star Trek – Generations: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/6162/
    • Star Wars – X-Wing vs TIE-Fighter: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/7956/
    • Super Puzzle Fighter 2: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/8157/

    Und einige Tests aus dem Spiele-Sonderteil der Happy Computer 7/1987:

    • Goldrunner: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/3323/
    • Guild of Thieves: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/597/
    • Metro-Cross: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/1809/
    • Mario Bros.: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/394/
    • Barbarian: http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/604/

    Eine Anmerkung zu Earth 2140: Das Spiel hat für Amiga-Fans einen besonderen Platz in der Computerspielgeschichte, weil es nach über einem Jahrzehnt noch eine Portierung auf den Amiga 1200 gab. Frage an Spiele-Experten: Gab es noch ein weiteres PC-Spiel, dass nach so langer Zeit tatsächlich noch eine Amiga-Fassung bekommen hat? Ein Testbericht zur Amiga-Version findet sich bei Amiga Future:

    • Earth 2140: http://www.amigafuture.de/kb.php?mode=article&k=1309&start=0&page_num=28Amiga-Fassung

  13. Danke für euren Podcast; das war wieder eine sehr schöne Folge. Ich hoffe, daas ihr noch lange weitermacht und freue mich schon auf Deus Ex.


Trackbacks are disabled.