Spieleveteranen
14Jul/17Off

#99: Lode Runner Legacy

MP3-Download (119 MByte)

Themen: Passend zur Schnapszahl 99 wird in der neuen Spieleveteranen-Episode feuchtfröhlich parliert. Heinrich und Jörg begrüßen im News-Segment Stephan, der sich mit der Neuauflage der Crash-Bandicoot-Trilogie beschäftigte. Außerdem diskutieren wir die Segnungen von Backöfen für alte Datenkassetten und würdigen historisch schlechte Übersetzungen. Auch unsere Rubrik »Das neue Spiel« steht im Zeichen eines Comebacks, wir haben das gerade veröffentlichte Lode Runner Legacy getestet. Die abschließende Zeitschriften-Zeitreise führt uns dann in Spielemagazine zurück, in denen wir einst im Juli 2007, 1997 und 1987 blätterten.

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Gastveteran Stephan Freundorfer.
Aufnahmedatum: 10.07. + 11.07.2017
Laufzeit: 2:06:49 Stunden

0:00:15 Smalltalk
0:00:15 Hallo und willkommen.
0:01:12 Was hat Gastveteran Stephan in letzter Zeit so getrieben? Unter anderem den G20-Gipfel in Hamburg überlebt und sich mit Entfeuchtern beschäftigt.
0:04:37 Gemischte News: »This be book bad translation, video games!«, ein Bilderbuch über schlechte Spieleübersetzungen, der lange verschollene SNES-Prototyp von Rayman jetzt als Emulator-freundlicher Download, Stephan besuchte das Archiv des Berliner Computerspielemuseums, das letzte erhaltene Source-Code-Backup von The Pawn wurde im Backofen wiederhergestellt. Und eine remasterte Version des ersten Magnetic-Scrolls-Adventures kann man für wenig Geld kaufen.
0:24:37 Was haben wir zuletzt gespielt? Stephan beschäftigte sich ausführlich mit Crash Bandicoot N. Trilogy (PS4), einer Neuauflage von Naughty Dogs 3D-Jump-and-Runs aus der PS1-Ära.
0:38:41 Außerdem gezockt: Panthera Frontier (iOS, Android), Codex of Victory (iOS, PC, Mac, Linux), Super Mario Kart 8 Deluxe (Switch), Oceanhorn (Switch) und Zelda: Breath of the Wild (Switch).

0:48:27 Das neue Spiel: Lode Runner Legacy
0:49:19 Wir haben uns das brandneue Lode Runner Legacy angesehen und kramen in Erinnerungen an das Original von 1983. Was ist das Coole an dem Spielprinzip? Und woher kommen uns die Bungelings bekannt vor?
0:57:38 Lode Runner Legacy enthält 150 klassische Levels sowie mehrere neue Spielvarianten. Was gefällt uns besser, Puzzle- oder Adventure-Modus?
1:08:20 Die optionale Ego-Ansicht vergessen wir ganz schnell wieder. Dafür gefällt das einfache Runterladen von Levels, die andere User gebastelt haben.
1:11:14 In einem IGN-Interview von 1999 hatte Lode-Runner-Schöpfer Douglas Smith die Entstehungsgeschichte zusammengefasst.
1:13:18 Wir schreiten zur Bewertung von Lode Runner Legacy. Reichen uns Sternchen-Wertungen oder diskutieren wir eine Gesamtwertung im Hunderter-System aus?

1:19:02 Zeitreise: Juli 2007, 1997, 1987
1:19:25 GameStar 8/2007, u.a. mit Das Schwarze Auge: Drakensang, Assassin’s Creed, Overlord und Shadowrun.
1:27:25 PC Player 8/1997, u.a. mit einem sommerlichen Action-Special feat. Shadow Warrior, Pro Pinball: Timeshock und X-COM Apocalypse.
1:39:03 Happy-Computer 8/1987, u.a. mit Indizierungssorgen, Wizball, The Lurking Horror (auf dem Amiga sogar mir Sound), Superstar Ice Hockey und The Faery Tale Adventure.

1:53:46 Vorschau
1:53:50 Podcast 100 (für alle), zweite Juli-Hälfte.
1:55:53 Wir planen den Testlauf eines neuen Off-Topic-Podcasts für Patreon-Unterstützer.
1:58:34 Podcast 101 (für Patreon-Unterstützer), erste August-Hälfte.
2:00:31 Jörg geht auf Crowdfunding-Reise nach Tokio (vielleicht klappt’s ja mit der Sumo-Karriere).

2:05:20 Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (13) Trackbacks (0)
  1. Hey, XCom Apocalypse war super! 😛

    Klar, der Hybridkampf aus Rundenbasiert und Echtzeit war etwas missglückt, aber rein rundenbasiert dennoch ganz gut spielbar. Ansonsten hatte mir das Spiel aber extrem gut gefallen, auch weil es so detailliert war. Es hat Spaß gemacht den Organisationen zu schaden und Gebäude zu Klump zu schießen. Auch war es super, dass nun Brand-Munition beispielsweise einen Teppich zum Brennen gebracht hatte, und sich das durch das Gebäude gezogen hat.

    Wenn ich heute ein Spiel uns der gesamten offiziellen XCom Reihe spielen “müsste”, dann würde ich auf jeden Fall Apocalypse wählen. Ufo und Terror from the Deep wären mir aus heutiger sicher etwas zu krude, und mit den neuen XComs von Firaxis kann ich aufgrund der Abstraktion bei der Trefferberechnung und Bewegung nichts mehr mit anfangen. Apocalypse ist da genau der Sweet Spot, der heutzutage mit Xenonauts bedient wird.

  2. Was mir noch einfällt als Themenvorschlag – kann ja gut sein, dass die #100 schon im Kasten ist, dann für eine der nächsten Sendungen…
    Wie groß ist euer Pile of Shame – falls überhaupt vorhanden? 😀
    Ich bewundere ja immer wieviel ihr so daddeln könnt – also rein zeitlich meine ich jetzt, die Muße die ihr dafür offensichtlich habt, also nicht unbedingt von der Kondition her *g*
    Ich kann an einer Hand abzählen was ich in den letzten Jahren so wirklich intensiv gedaddelt habe. Einmal das von mir erwähnte grandiose Episodenspiel Life is Strange – ist das jetzt echt schon 2 Jahre her? Zuvor noch online immer gerne mal wieder Next Car Game, wo es irrsinnig Spaß machte die absoluten Zocker-Kings, die den ganzen Tag wohl nix anderes machen, die nur die heute üblichen suboptimalen Fitzel-Joysticks auf den Pads zum Steuern nutzen können, mit meinem irrsinnig guten bzw präzisen Joystick abzuledern, … Ich hab nen Gravis Analog Pro – sowas Gutes gibt es gar nicht mehr – funzt mit USB-Adapter auch an aktuellen Rechnern.

    Alle Games natürlich auf Steam bestellt. Wo wir beim Thema und meinem Pile of Shame wären. Ach Mass Effect soll ja echt gut sein – gerade im Sale – bam – gekauft – gedaddelt? Hab ich das überhaupt jemals geladen? Nur ein Beispiel von vielen.
    Kann gerade nicht bei Steam rein – weiß also schon gar nicht mehr aus dem Kopf wie die ganzen ungespielten Games überhaupt heißen… Dürften bei mir aber so
    locker 10-20 (oder sogar viel mehr?) sein – meist im Angebot geschossen…

    Wie groß ist also euer Pile of Shame? Gerne auch als Frage an die anderen Zuhörer hier 😉

  3. Nochmal der Vergleich zu der von einigen Zuhörern beschworenen “guten alten Zeit” des Spieleveteranen Podcasts – bin gerade über die Folge 70 gestolpert…

    https://www.youtube.com/watch?v=WWgrV_lzk5E

    Natürlich ein tolles Event (fast) alle Veteranen in einem Raum (Heinrich ganz aus Kanada angereist) vor der Kamera zu haben.
    Aber die geballte Masse an oft gleichzeitigen Wortmeldungen macht es hier und da
    auch etwas anstregend zuzuhören, und wirklich tiefschürfende Einblicke können sich oft gar nicht entwickeln (warum ist denn der Nils Ruf bei X-Base rausgeflogen?).
    Aber auch mal wieder interessant zu hören wofür bei den Öfis die XXL-Gebühren so verprasst wurden (und wohl auch noch werden) btw ;-> Da beschämt manch
    aktueller YouTuber, mit qualitativ hochwertigen Low/NoBudget Beiträgen, so einige aufgeblasene teure Sendungen bei ARD und ZDF… Mal schaun wie lange es noch dauert, bis das IMO nicht mehr zeitgemäße aufgeblähte Gebührenmodell zusammenbricht. Kennt ihr noch jemand, der in nennenswertem Maße oldschool TV schaut? Ich nicht – und ich bin kein Kiddie, gehöre zu der Generation, die in den 1980s schon selbst im Auto zu Vobis gefahren ist, um sich neue 5 1/4 Zoll Leerdisks zu holen *g*

    In der aktuellen kleineren Runde haben Jörg und Heinrich viel Luft Gedanken zu entwickeln, ins Detail zu gehen, und es ist sehr angenehm zuzuhören. Wobei die Runde ja oft auch nicht wirklich klein ist mit zusätzlichem Gast (sehr launig mit
    Mick Schnelle)

    Beide Formate/Größen der Gesprächsrunde haben also Vor- und Nachteile, und mir gefällt der Podcast unterm Strich gut wie eh und je 😉 Wenn es aktuell auch mal wieder größere Runden gibt , zur #100 ja wohl eh, haben wir IMO die ideale Mischung.

    Zur #99 auch noch was 😉 Loderunner war für mich daaamals™ am C64 immer ganz nett, aber nicht soo der Brüller wie z.B. Jumpman oder Space Taxi…

    Mal ne Frage – wurde in einem Spieleveteranen Podcast Life is Strange erwähnt/besprochen?
    Für mich das erste Spiel was sich wirklich anfühlt, als würde man in einer sehr
    sehr guten TV-Serie bzw einem Kinojuwel mitspielen. Ich benutze jetzt bewusst
    nicht “interaktiver Film” was in der CD-Rom-Ära ja zu einem Schimpfwort für
    miese Games mutierte…

    So schrieb ich unter meinen YouTube-Clip…

    A few weeks ago my buddy told me how awesome this “must have” game is. He was right – a sort of modern alter ego from the 8bit days, this time with superb gfx,. story, and music. An interactive movie. Interactive movie? Like those “interactive movies” from the cd-rom era? No – this time it’s true – you’re in the middle of the movie – you are the movie! Words can’t tell how brilliant this is – so just watch – not the 1000000000001 playthrough – “just” a magic moment (more to come)…

    https://www.youtube.com/watch?v=hmDHjECE3jo

    Die Croudfunding Aktion von euch finde ich übrigens ok – werde wohl demnächst auch dabei sein. Mit ein paar Euronen (was bekommt man ansonsten heute noch für 5 Teuros – genau fast nix – heiße Luft) unterstütze ich euch gerne und bekomme
    zusätzliche Sendungen…

  4. Nachtrag – finde 100er Wertungen auch sinnvoll… 😉

  5. Nach längerer Abstinenz bin ich auch mal wieder über Euren Podcast gestolpert.
    War ich doch vor einigen Jahren (3-4?) sogar mal der Top Commentator (also rein
    quantitativ *g*). Tja mich hat mein Kopter-Hobby (wird in den Medien martialisch auch gerne als Drooohne bezeichnet) ein wenig vom Daddeln an diversen Computern, etc abgehalten. Meinen Kopter-Videos merkt man durchaus die Affinität zum Gaming an. Hier mit einem recht aktuellen superben Roland-MT-32 Soundtrack von einem Sound-Wizard aus Skandinavien, der zu jedem Sierra Titel in der goldenen Ära der Midi-Mukke bestens gepasst hätte.

    https://www.youtube.com/watch?v=XvuJJXrBmVw

    Wer noch nicht genug von Windrädern hat – hier noch n Clip, der ebenfalls punkto
    Mukke meinen Game-Enthusiasmus erkennen lässt.

    https://www.youtube.com/watch?v=RhA1AUOcKpI

    Ok – ich schweife ab – BTT 😉

    Ich kann mich der Kritik, die in diesem Jahr punkto neuem Format (?) (ist mir gar nicht aufgefallen) bei einem anderen Podcast auftauchte, nicht anschließen. Wirkt auf mich wie gehabt alles sehr kurzweilig und trotzdem mit sehr viel Substanz, unterhaltsam – macht einfach Spaß.
    Habe mich beim Hören sofort gefragt, warum ich so lange nicht mehr dabei war – so sehr haben mich die Sendungen (wunderbar altes Wort oder;)) gleich wieder in ihren Bann gezogen.
    Dass die Veteranen in der Kerntruppe mittlerweile etwas ausgedünnt sind ist mir natürlich sofort aufgefallen. Aber gerade Dir Heinrich höre ich besonders gerne zu – Du bist die Seele des Ganzen und ergänzt Dich perfekt mit Jörg – klasse. So hat das Ganze auch in kleinerer Besetzung nichts vom Charme, nicht an Qualität verloren.

    Highlights waren bis jetzt für mich (ich fasse mal zusammen, da man ältere Podcasts wohl nicht mehr kommentieren kann) Heinrichs Interview mit Ron Gilbert,
    und Jörgs Story über Richard “Avatar” Gs diverse Parties…

    So ich höre dann mal die aktuelle Ausgabe weiter… Ich hoffe ich hab mit meinem
    Posting nicht die 640kb Grenze gesprengt… *g*

    Viele Grüße aus Hamburg (hab vom G20 fast nichts mitbekommen 😉 Sah hier bei mir zumindest nicht wie bei Carmageddon aus)

    Lutz

  6. 100er-Wertungen sind super!

  7. Ich wünsche mir weiter die Jubiläums-Multimedia-Leserbriefe. Lässt sich da nicht etwas machen? 🙂

  8. Und weil ihr die Musik von Wizball erwähnt:
    Youtube: Reyn vs Martin Galway – Wizball

    Muss man kennen als Retro Fan.

  9. Gabs es eigentlich in irgendeiner Folge mal einen Rückblick auf die PC Xtreme? Mich würde mal ein paar Hintergründe interessieren, warum die damals so kurzlebig war. Blättern im Magazin wäre auch möglich, gibt alle Ausgaben bei Kultpower!

    • Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kommt da bald ein Relaunch mit DVD-Beilage.

  10. Vielen Dank für die neue Folge. Auch wenn die Anzahl der beteiligten Veteranen seit dem Relaunch schmerzlich gesunken ist, ist jetzt doch etwas mehr “Ordnung” drin und man kann sich meiner Meinung nach besser auf die einzelnen Teilnehmer konzentrieren.

    Ihr habt nach einem Vorschlag für die Besprechung eines Retro Indie Titels gefragt:

    Cursed Castilla Ex

    Ist zwar schon etwas älter, erscheint aber gerade neu für den 3ds.

    Rückblickend auf die 100 Folgen fand ich die Folge mit Smudo am amüsantesten. Und die Diskussion von Heinrich und Boris über das “neue” I-Pad. Für die Oma zum E-Mail schreiben, köstlich.
    Steve Jobs wusste es besser.

    • Ja, die Folge in der der das Ipad grade kurz vor dem Launch war habe ich mir kürzlich auch noch mal gegeben. Sehr amüsant wie weit die persönlichen Einschätzungen der Spieleveteranen damals mit der Wirklichkeit under Bedeutung von Tablets im allgemeinen auseinander liegen.

      Wahrscheinlich geht es nur mir so, abe rich habe das Gefühl dass die für mich interessanteren Inhalte jedes mal in den Patreon Folgen sind. StarControl, Deuy Ex, Hülsbeck interview und so weiter. Schade eigentlich, aber ich habe meine 5 € schon in SF investiert, nochmal 60 € im Jahr für einen weiteren Podcast sind bei mit einfach nicht drin. Aber die freien folgen sind auch ganz ok. Vielleicht kommt ja mal wieder ein “altes Spiel” in einer normalen Episode dran, würde mich freuen.


Trackbacks are disabled.