Spieleveteranen
7Oct/10Off

#23: Back to the roots

MP3-Download (58 MByte)

Der Spieleveteranen-Podcast ist nicht nur aus der laaaangen Sommerpause zurück, er überrascht auch mit einer Classic-Ausgabe: Keine Stargäste, keine Neuheiten, nur 5 Veteranen, Skype und eine alte Powerplay (und ein paar neue Spiele).

Das alte Heft zum Mitblättern findet man unter: http://www.kultpower.de/archiv/heft_powerplay_1990-10

Aufnahmedatum: 03.10.10

Besetzung: Anatol, Boris, Heinrich, Jörg und Winnie.

00:00 „Dann fang‘ ich jetzt einfach mal an.”

02:05 Jemand hat tatsächlich Duke Nukem Forever gespielt.

12:42 Modizer: Alte Spielemusik auf neuen iPhones (cool).

18:19 Elite Collection: Alte Spectrum-Spiele auf neuen iPhones („richtig mies von Anfang an“).

23:22 Electronic Arts entfernt nicht wirklich die Taliban aus Medal of Honor.

28:31 Der deutsch-deutsche Shooter: Moralische Grenzfindung bei „1378 (km)“.

35:05 Nintendo 3DS: Aber wie viel kosten die Spiele?

37:52 Blättern in Power Play 10/1990: Das „geheime“ Titelthema Cadaver, Neu-Redakteur Winnie packt sein überhitztes Mega Drive in die Tiefkühltruhe, Commodores Totgeburt CDTV,  Sega-Begegnung mit Richard Branson, Bekenntnisse eines FTZ-Sünders, Sprite-Reportage und fragwürdiger Elite-Autopilot.

1:04:02 Was wird gespielt? Limbo, Scott Pilgrim, Protect me Knight, Enslaved, Puzzle Agent, UFO on Tape*, Final Fantasy XIV, Face Training, Civilization V.

1:24:28 „Schalten Sie auch das nächste Mal wieder ein…“

* Jörg meldet übrigens, daß bei ihm das von Boris empfohlene "Ufo on Tape" zu einem Absturz mit Totalentladung seines iPhones geführt hätte. Ob das an genau dieser App lag, kann man natürlich nicht wissen, aber hiermit sei mal sicherheitshalber gewarnt.

Posted by Boris

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (110) Trackbacks (0)
  1. Also mit “Früher war alles besser” brauch man nicht kommen 😉 Aber dass es keine rundenbasierten Spiele mehr gibt ist schlichtweg falsch. Es gibt sogar recht Gute und die sind z.B. hier : http://www.matrixgames.com Ich weiß, jenseits von Mainstream & Gut uns Böse, aber es sind ein paar Titel dabei die echt Spaß machen und auch kurzweilig sind und einen vor den Monitor fesseln. Ich will hier keine Schleichwerbung machen ! Aber zu sagen, es gebe keine Rundenstrategie mehr ist total falsch. Ein Jörg Langer sollte das eigentlich wissen 😉 Gruß ! UND VIELEN DANK FÜR DIE stundenlage Unterhaltung durch den Podcast !!!

  2. zum ELITE-Autopilot: Der war wirklich nicht sauber programmiert. Wenn man sich auf der vom Planeten abgewandten Seite der Raumstation befand, versuchte er von der falschen Seite in die Raumstation reinzufliegen, mit den bekannten Konsequenzen. Wenn man auf der dem Planeten zugewandten Seite der Raumstation war, funktionierte alles. Ich denke, bei der Vektorberechnung Cobra Mk III-Raumstationsachse wurde das Vorzeichen nicht berücksichtigt.
    Egal, mit ein wenig Übung (so ca. 2 Jahre) war man per Hand sowieso schneller als der Autopilot.
    Anatol ist also nicht alleine daran schuld, wenn es ihn selbst mit Autopilot zerbröselt hat.

    zu Bitmap-Brothers: ein Hype (O-Ton Winnie) sind die Bitmap Brothers nun wirklich nicht. Ich kenne aus dem Stand kein anderes Designteam, das mit dermassen konstanter Güte in so vielen verschiedenen Genres Spiele designt hat. Vielleicht am ehesten noch FTL.
    Die meissten Designteams machen immer nur das Selbe mit mehr Features, und besserer Grafik.
    Cadaver ist immer noch ein Kult-Spiel und ist seit Langem auf meiner TODO-Liste.

    zur Coverartwork: Dass das Spiel, das die Grafik der Titelseite stellte, nicht namentlich auf der Titelseite aufgeführt war, war Anfang der 90er nicht sooo ungewöhnlich.

  3. Vielen Dank für diesen schönen und “klassischen” Podcast! Hat mir sehr gut gefallen. Macht weiter so!!!

  4. Hello, könntet ihr das hier evtl mal ansprechen im nächsten (oder übernächsten, falls die Aufnahmen schon laufen) reden?
    http://www.gamersglobal.de/news/29254/jagged-alliance-2-reloaded-abschied-vom-rundenmodus

    Ihr hattet da ja extra ne Message von bitComposer mal verlesen. Es scheint sie wollen das Franchise nun entgültig zur Schlachtbank führen. Besonders Jörgs Meinung dazu (gern auch in voller Länge ;)) interessiert mich mal.

    • Das Thema würde mich ebenfalls brennend interessieren!:)

    • Kann mir schwer vorstellen, daß es irgendwelche JA Fans gibt, die seit Jahren auf ‘ne Fortsetzung warten und nun immer noch Hooray schreien, weil sie ja eigentlich nur das Setting so toll fanden.

      Sofern Bitcomposer da nicht überraschend einen neuen Echtzeitmeilenstein hinlegt, dürfte die Meinung über solche Designeinschnitte eh recht uniform sein.

      Das ganze erinnert mich irgendwie an Master of Orion 3.

      • Schön wäre es, wenn überhaupt mal irgendein JA das Licht der Welt erblicken würde 😉 Ich will mal vage behaupten, dass nach Duke Nukem JA kommt in Sachen “Ankündigungen, Release-Termine, Studio-Pleiten, neuer Publisher, Ankündigung, Release-Termin usw.”

        • Das ist schon richtig, nur kann ich auf ein schrottspiel in der Hinsicht verzichten.
          Es war von Anfang an als Remake geplant, es heißt Jagged Alliance 2: Reloaded, und auf der Webseite steht immer noch, man behalte die alte Rundentaktik bei und werde das Originalspiel nur updaten und neu auflegen.
          Was sie jetzt machen ist genau das Gegenteil davon und da fühlt man sich als Anhänger und Potentieller (ex-)Kunde schlicht belogen.

          Wenn sie dann mit dem lügen sogar so weit gehen auf der Featureliste von Reloaded plötzlich so weit zu gehen zu schreiben: “Die Jagged Alliance-Reihe erhielt zahlreiche nationale und internationale Awards und gilt bis heute als Meilenstein im Echtzeitstrategie-Genre”, dann ist das schon ziemlich dreist, da schlicht gelogen. Jagged Alliance war ein Meilenstein im Runden-Genre, nicht Echtzeitstrategie.

  5. So Jungs, bin spät dran. Zeit und Muse haben bis jetzt gefehlt und der Podcast muss celebriert werden ! Ich fand diesen Potcast sehr nett, besonders Anatols Ausführung über seine Frau die sich wundert, warum der Kerl jetzt schon Grimassen vor dem Rechner macht ! Ich musste herzlich lachen ! Ihr seid zwar alte Hasen und ich gehöre auch nicht mehr zur aktuellen Zielgruppe von Gamern aber langsam referiert ihr zunehmend zu viel über Casual-Games ! In zwei Wochen kommt “Black Ops” raus, da könnte man ja über das Desaster von Medal of Honor und die Cheaterproblematik von Modern Warefare 2 eingehen !
    By the way : Hinter Euch, ein dreiköpfiger Affe ! ! !

  6. Frage an Boris: Weißt du zufällig wann wir Österreicher in den Genuss von den XNA-Spielen (damit meine ich die Indie-Spiele auf XB-Live) kommen?

    • Nein, weiß ich leider nicht – ich habe nur mit Deutschland zu tun.

      • Boris, du musst unbedingt mal die Werbetrommel für den Indie-Kanal rühren. Was da teilweise für geniale Sachen für 1€ rauskommen ist echt atemberaubend.
        Mein aktueller Tipp: Breath of Death VII
        Retro-Rollenspiel im Stil von Final Fantasy, aber eigentlich viel viel besser! Was ich da bisher an Zeit drin versenkt habe… und das wie geschrieben für 1€.

  7. Welche URL muss ich ein Zune eingeben um die Podcasts zu landen??

  8. Super Podcast! Hat mir sehr gut gefallen. Vielen Dank an die Truppe! 🙂

  9. Habe gerade ein Bild von Heinrich im ZDF Ferienprogramm entdeckt:
    http://richardlagendijk.nl/foto/cip/video_zdf_ferienprogramm_01.jpg

    • Findest sogar zwei Videos dazu auf YouTube. (“ferienprogramm Lenhardt”)
      Hatte jemand hier schon mal verlinkt. 🙂

  10. Hallo,

    nachdem mir Folge 22 gar nicht gefallen hat ist dieser Podcast wieder genau so wie ich ihn erwarte. Vor allem wegen dem ausführlichen Retro Teil.

    Weiter so!

  11. Vielen Dank für den tollen Podcast, hat wieder echt Spaß gemacht zuzuhören. Finde auch Jörg Langers Monologe nicht problematisch – solange er sich nicht zuviel wiederholt.
    Ich würde gerne auch noch mal die Gelegenheit nutzen, meinen Wunsch nach einer Flatteralternative zu bekräftigen. Welche ist mir relativ egal – von mir aus auch die “Geldschein im Briefkuvert” Methode.

  12. Wieder mal sehr schön und unterhaltsam und inspirierend und lustig und informativ und traurig das er schon wieder vorbei ist.

  13. Toller Cast! Wirklich der Beste seit langem,….
    … aber wie kann man über die Bitmap Brothers sprechen und CHAOS ENGINE nicht erwähnen?
    Mein absolutes Lieblingsspiel der Jungs (aber nur Teil 1).

  14. Endlich ein neuer Veteranen-Podcast! Und eine gute Gelegenheit, Euch überfälligerweise über den Klee zu loben: Der Veteranen-Podcast ist jedes mal wieder große Klasse und wunderschön Sentimental – ganz besonders diesmal, da mit Ausgabe 10/90 meine erste (und bis heute sorgsam verwahrte) Power Play besprochen wurde.

    Das absolute Highlight dieser Folge war aber die Gedankenfolge ‘Schniefen im Hintergrund’ -> ‘Jörg reinigt seinen Schreibtisch’. Einfach (Puder-)Zucker!

    Aber genug der billigen Scherze: Danke für den tollen Podcast und lasst Euch mit der nächsten Folge nicht ganz so viel Zeit, okay?

    P.S.: Und wo wir gerade beim Thema ‘Sex, Drugs & Rock’n’Roll’ waren – wie wär’s eigentlich nochmal mit Michael Hengst als Gastveteran?

  15. Feiner Podcast.
    Ohne Starcast, aber dafür mit schön viel Retro.
    Lasst bitte die Iphone Spiele drinnen. Auch ich habe leider nicht mehr soviel Zeit wie früher und da bieten sich die schönen kurzen Iphone Spiele an.

    Modizer habe ich als alter Amiga-Fan gleich gekauft und wieder mal die Turrican 2 Titelmusik genossen. Leider sind die Suchergebnisse recht unübersichtlich.

    Zu den Bitmap Brothers kann ich nur Speedball 2 und Chaos Engine sagen, einfach unvergessen.

  16. Wieder mal ein toller Podcast, obwohl mir auch der aus Köln sehr gut gefallen hat.

    Danke nochmals für den Tipp zu ‘Protect me Knight’ für die XBOX360 (Indiegames) – sehr schönes Spiel 😉

  17. Wirklich ein sehr schicker Podcast – auch wegen dem hohen Retro-Faktor.

    Trotzdem muss ich als alter Spectrum-User mit Winnie “meckern” 😉

    Abgesehen von der wirklich zweifelhaften Spielbarkeit eines Spectrum-Emulators auf dem I-Phone aufgrund des Mangels geeignenten Eingabe-Möglichkeit, ist die Auswahl der beigefügten Spiele für den Emulator wirklich sehr gut – (fast) alles überdurchschnittliche Spiele, und eben (zum Glück) NICHT auf Inhouse-Publikationen von Elite beschränkt – Daher hier die Liste aller Publisher und ihre Spiele:

    A’n’F Software : Chuckie Egg (5/5 Sinclair User)
    Durrell Software Ltd.: Saboteur! (9/10 Your Sinclair), Harrier Attack! (Good – Crash), Turbo Esprit (9/10 Your Sinclair)
    Elite Systems Ltd.: Frank Bruno Boxing (4/5 Sinclair User), Buggy Boy (7/10 Your Sinclair)

    Den Anfang macht das wirklich hervorragende Chuckie Egg, das in Sachen Spielbarkeit Maßstäbe gesetzt hat und alle anderen Versionen des Spieles auf anderen Plattformen (Acorn BBC, C64) schwer in den Schatten stellt. Auch heute noch sehr gut spielbar und unterhaltend.
    Aber auch Saboteur, Turbo Esprit sind wie viele Durrell-Titel extrem kurzweilig. Gearde Turbo Esprit gilt rückblickend als eines der besten Spectrum-Spiele – quasi ein Urgroßvater von Grand Theft Auto.
    Frank Brunos Boxing ist auch ein netter, leicht bemühter Punch-Out Clone. Eigentlich die einzig vernünftige Box-“Simulation” auf dem Spectrum.
    Lediglich Buggy Boy und Harrier Attack! sind wirklich eher durchschnittlich und bei beiden hat der Zahn der Zeit leider sehr genagt.

    Also durchaus kein “Schrott” wie Winnie meinte und ebenfalls nicht nur für Engländer interessant.

    Ach ja, und auch Elite hat Inhouse nicht nur Schrott programmiert, genannt seien hier die wirklich guten Bombjack- und Commando-Umsetzung.

    Ok, genug gemeckert … wollte nur dem anscheinend verschütt gegangenen Spectrum-Fan in Winnie wieder auf die Sprünge helfen 😉

  18. Hallo zusammen!
    Endlich! Was hab ich mich gefreut! “Lustigerweise” habe ich soeben beim Zuhören einen kleinen Auffahrunfall verursacht. Ist aber keinem was passiert; nur kleinerer Blechschaden. Da sieht man mal wie packend Eure Ausführungen sind! Es war an der Stelle, als Winnie gerade über Elite und BuggieBoy referierte… Gruß, Holger

    • Ich verspreche: Wir sprechen das nächste Mal _nicht_ über Stunt Car Racer.

      • Hahaha! Dann hätte auch ich Angst! Denn den Ausführungen über Stunt Car Racer wäre ich mit meinem jetzigem Leihwagen, einem uralten Polo, hemmungslos ausgeliefert…

        Gruß und ein riesiges DANKE UND WEITER SO aus Hamburg,
        Holger

  19. Hat wieder viel Spaß gemacht euch zuzuhören. Super!
    Und der Tip mit dem UFO-Spiel von Boris war auch gut. Macht echt Laune, dass Spiel!

  20. Ja, warum sagt ihr denn nicht, dass ihr diesen fabulösen Podcast macht? Ich bin nur durch Zufall auf Spieleveteranen.de gestoßen – mir stiegen sofort die Tränen in die Augen. Ist das schön, die – hüstel – alten Redakteurshelden meiner Jugend über vergangene Spielezeitschriften brüten zu hören. Meinetwegen könntet ihr diesem Teil eures Podcasts gerne mehr Platz einräumen.

    Ganz herzlichen Dank auch an Sebastian Eichholz von Kultpower.de. Ich habe erst vor einigen Wochen im Rahmen meines Umzugs die letzten Exemplare alter Spielehefte entsorgen müssen.

    @Winnie

    Der Song zum Spiel Xenon II – Megablast trägt ebenso den Titel Megablast und war damals nach Beat Dis der zweite große Hit von Bomb The Bass – ebenfalls ein Held meiner Jugend. Unvergessen auch Don’t Make Me Wait und Say A Little Prayer.

    • Etwas off-topic: Die Melodie von Megablast stammt wenn ich mich nicht ganz verhört habe von John Carpenter’s Assault on Precinct 13.

      On topic: Sehr guter Podcast. Die Ecken und Kanten der grauen Eminenzen der Spielelandschaft sind genau das, weshalb ich ihn mir anhöre. Von Marketinghanseln abgeschliffene Pressestatements gibt es schon genug.

      Der Wunsch mal Petra Wängler und Co. als Stargast einzuladen rennt bei mir offene Türen ein…

      • Hiernach youtube.com/watch?v=vNfDSNG7Y0g zu urteilen, hast du recht, Happy785. Interessant.

        Irgendwie ist alles nur ein Cover vom Cover vom Cover.

  21. Also, ich muss hier jetzt auch mal meinen Senf dazu abgeben. Ein WUNDERBARER Podcast, schön basic, old-school und ohne Stargast-Schnickschnack.

    Bitte versteht mich nicht falsch, ich mag Stargäste in euren Podcasts, aber es hat doch in letzter Zeit ein diesbezüglicher Overkill stattgefunden und es war total erfrischend, zur Abwechslung mal wieder “Spieleveteranen pur” geliefert zu bekommen. Bitte weiter so, lasst diesen “back-to-the-roots”-Gedanken wieder die Regel werden und Stargäste die Ausnahme bleiben (so vielleicht jedes Quartal oder halbe Jahr ein Stargast?), denn die sollen ja was Besonderes sein und bleiben.

    Aber wenn wir gerade bei Stargästen sind 😉 … einen Vorschlag/Wunschtraum hätt’ ich da schon noch:

    Es wäre ganz toll, wenn sich das klassische Happy-Computer Spiele-Kernteam Heinrich Lenhardt, Anatol Locker, Gregor Neumann, Boris Schneider-Johne und Petra Wängler mal zum Podcast zusammen setzen würde. Vielleicht lässt sich da mal was einrichten? 😉

  22. So lob ich mir das! Diesmal hat’s mir endlich wieder mal sehr gut gefallen. Optimale Besetzung, tolle Diskussionsthemen, sehr gutes Heft. Vielen Dank! 😀

    So lang er sich so schön in ein Thema reinsteigert, kann Jörg ruhig auch längere Monologe halten, nur wenn die Monologe vor allem Aufzählungen sind, stören sie manchmal ein wenig. Nur hätte mich im Vergleich dann noch Anatols Meinung zu Civilization V sehr interessiert.

    Außerdem wollte ich fragen, ob sich von euch jemand für die (derzeit laufende) Annual Interactive Fiction Competition (IFComp) für moderne Text-Adventures interessiert. Falls ja, wär das ja eventuell im nächsten Podcast (je nachdem wann der kommt, stehen bis dahin vielleicht auch schon die Gewinner fest) eine Erwähnung wert.

  23. *huch* Ich höre da ein seltsam wissendes (besserwissendes?) lachen von Anatol (und irgend jemand anderen), als Winnie erwähnt, das in der Powerplay doch sowieso immer die Wahrheit stand. – kurz nachdem er von Lenhardt gefragt wurde, ob die Geschichte mit dem eisgekühlten megaDrive stimmt.

    DETAILS! SOFORT ! X)

  24. Könnt ihr eigentlich feststellen, wie viele Hörer ihr erreicht? Wie oft wurde die MP3 runtergeladen / gestreamt?

    • Wir haben auf diesem Server etwa 4000 Hörer pro Folge. Von Gamersglobal kommen noch welche dazu. Und bevor jemand fragt: Itunes hostet keine Podcasts, sondern ist nur ein besseres RSS Verzeichnis.

  25. Ich weiß nicht ob das wirklich wichtig ist, aber Duke Nukem 3D ist doch in Deutschland indiziert, oder? Müsste das also im Podcast nicht überpiept werden? Nicht dass ihr deswegen in irgendwelche rechtlichen Schwierigkeiten kommt.

    • Da das hier ein privater Podcast ist (am Ende deutlich als solcher gekennzeichnet), sollte das keine Rolle spielen. Indizierung bedeutet ja nur, dass nicht geworben werden darf. Da dies keine Redaktion sondern eine Gruppe von Privatleuten ist, sollte die Indizierung vollkommen egal sein.
      Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, Anatol.

      • Nee, das hat schon seine Richtigkeit. Wie gesagt – privater Podcast. Sogar für eine Redaktion sollte das kein Problem darstellen, sonst wären Nachrichten-Webseiten wie spiegel.de bereits mehrfach abgemahnt worden.

        • Achso verstehe, man vergisst manchmal schnell dass ihr das alles ja ganz allein auf die Beine stellt (btw. großes Dankeschön dafür ^^).

  26. Also das monotone und gelangweilte Gerede von Herrn Lenhardt ist kaum zu ertragen.
    Sie haben wirklich ein Talent dafür, alles alte und lieb gewonnene lächerlich zu machen und in den Dreck zu ziehen.
    Ihre unqualifizierten Kommentare zu MODS und SIDS beweisen das sie weder
    eine Ahnung von der Technik, noch ein Gefühl für Musik haben.
    Und dieses vorab abwerten von Duke Nukem Forever zeugt nicht gerade von Fachwissen. Wieso muss auf Teufel komm raus bei jedem Spiel das Rad neu erfunden werden. Natürlich ist der neue Duke keine neue Technikbombe.
    Aber das erwartet auch keiner. Das Teil soll einfach nur Spaß machen.
    Mir ist der Duke 1000 mal lieber, als irgend ein 0815 hochglanzeinheitsbrei Spiel. mit charakterlosen Blechsonstwassöldner mit Neonbeleuchtung.
    Für RETRO benötigt man ein wenig mehr Herzblut und Begeisterung.
    Aber wenn für Sie Sackhüpfen und Nase popeln 3D auf m Eifon das Maas der Dinge sind, dann ist das echt bedauerlich.

    • Also ich höre Heinrich sehr gerne zu.

    • Ähhh… Ich denke mal, dass Du ein Freund von Heinrich bist und deine Zeilen hier witzig gemeint sind. Wenn nicht, dann solltest Du dir mal überlegen wen Du da so anpflaumst. Der Heinrich ist ja nicht irgendein dahergelaufener möchtegern Spieleredakteur der KNAX sondern ein Mann mit ca. 25 Jahren einschlägiger Erfahrung im Spielemarkt. Naja, ich kann mir aber eigentlich wirklich nur vorstellen, dass der Kommentar ein Witz ist. “Sie haben wirklich ein Talent dafür, alles alte und lieb gewonnene lächerlich zu machen und in den Dreck zu ziehen.” Ist das geil?! 🙂 “In den Dreck!” Ich kann nicht mehr?! 😀 Von was redet der Mann denn da? …

      • Neinnein, Prinz Pillemann: Ich finde, ehrlich gesagt, etwas gefährlich, einen der wenigen Hörer, die sich kritisch (oder in diesem Fall gar negativ) zu uns Veteranen äußern, deshalb zu attackieren. Abgesehen vom letzten Satz schrieb Proton einen imo legitimen Leserbrief.

        Ich möchte natürlich nicht dazu aufrufen, hier nur noch rumzumotzen (und freue mich natürlich mehr über ein “Gut & danke!”, als über verbale Prügel), aber andere oder kritische Meinungen, zu dem was wir von uns geben, halte ich für wichtig & interessant.

        Diese Kommentar-Funktion ist dafür gedacht, dass uns Hörer die Meinung sagen. Solange die Logik & Wortwahl einigermaßen stimmt, sind alle ernsthaften & konstruktiven Ansagen willkommen. Somit mein Dank an alle Leser, und an alle, die sich die Mühe machen, uns hier ihre Meinung mitzuteilen 🙂

    • Ich kann diese Meinung zumindest ansatzweise verstehen, denn ich stimme mit Heinrichs Meinung auch sehr oft nicht überein. Aber eines ist auf jeden Fall auch ganz klar. Ohne Heinrich wäre der Podcast nicht derselbe. Seine Positionen sind auf jeden Fall streitbar, aber das ist doch schon allein deshalb gut, weil er von den anderen Veteranen auch genug Widerworte bekommt. Es wäre doch langweilig, wenn alle die gleiche Meinung hätten.
      Ich geniesse jede Folge mit Heinrich (trotz Iphone!), und hoffe, dass er seine Ecken und Kanten behält.

      • Ach ihre Ecken und Kanten habe die alle. Obs nun ein Winnie ist, der in seinen Büchern nachblättert oder von Spielen in Japan erzählt, ein Jörg der sich in Wutreden über versaute Strategiespiele reden kann und mal eben 20min braucht bis er zum Fazit kommt oder ein Boris der manchmal einen seltsamen Geschmack bei Filmen hat 😉
        So sind die alten Knacker eben und so lieben wir sie. Das ist nunmal kein Redaktionspodcast sondern eine Runde von Leuten aus der Branche, die mal ihre private Meinung kundtun. Und das passt schon so, wies ist 🙂

  27. Wer braucht schon Stargäste?!

  28. hallo zusammen,
    lustig wenn man nach so langer Zeit (Multimedia Leserbriefen) Stimmen wieder erkennt!

    …ich gehöre also eindeutig zur Veteranen Podcast Zielgruppe und gebe hiermit Feedback – bitte lasst die iPhone Spieletipps drinnen. Das ist für mich fast die einzige Möglichkeit wie ich überhaupt zum Spielen komme und da sind Eure Tipps natürlich schwer gefragt.

    Also – großartig, weiter so!

  29. Danke für den schönen Podcast. Es kommt doch irgendwie eine spannendere Atmosphäre auf, wenn ihr eure virtuellen Treffen ohne “externe” Teilnehmer bestreitet.

    Übrigens habe ich gerade auf YouTube die alte Sendereihe “Computer Corner” mit Birgit Lechtermann und Klaus Möller gefunden. In dieser Sendung (bei Minute 10:35) ist Heinrich zu Gast. Das sollte man gesehen haben!

    Link: http://www.youtube.com/watch?v=eAED1jsNsQY

    Ich freue mich auf weitere Sendungen von euch!

  30. 1. Danke für Winnie.
    2. “Ix-aut” spricht man eigentlich wie “Cross out” (vernichten) aus.
    Aber hier sagen ja auch vielle zur Seite Xing “Ksing” und nicht Crossing. 🙂
    Aber ich verzeihs dem Ix-Box Vertreter… 😉
    3. Ich glaube nicht, dass die Demoszene jetzt sauer ist, weil Heinrich die Crackerszene bei MODS erwähnt hat. Schliesslich ist die eigentliche Demoszene aus den Crackerdemos entstanden. Es sind quasi die roots, auch wenn sie heute getrennt voneinander laufen (wobei die Crackerszene immer noch künstlerisch angehaucht ist, siehe NFO Dateien und Keygeneratoren).

    4. Weiter so. Bin froh, das ihr zuück seid. 😉

  31. Eine der allerbesten Podcast-Folgen, danke!

  32. Schöner Podcast. 🙂

    Kurz zu “1378(km)”. Ich komm hier aus der Ecke, hab für die Hochschule
    auch schon mal an einem Spiel mitgebastelt und was ich so über Bekannte
    (getrennt von einander) so mitbekomme…

    – ist der arme Kerl, der das Ding gebastelt hat, einfach völlig runter mit den
    Nerven wegen dem Presserummel
    – steht die Hochschule wohl komplett hinter ihm

    Das nur, weil’s im Podcast so klang, als sei die Hochschule umgefallen.
    Ich halt’s durchaus für möglich, daß “Jens” einfach den Trubel nicht mehr wollte.

    Zur beabsichtigten “Schockwirkung”:
    Kann’s nur schildern, wie’s uns damals ging.
    An ‘ner Kunsthochschule kannst Du nun mal kein Dig Dug abliefern.
    Das Ding sollte also schon eine gewisse Botschaft haben und idealerweise
    den Spieler auch wirklich emotional mitreissen und ihn zum Nachdenken bringen.

    Du bist dann recht schnell bei solchen Szenarien ohne nur Provokation im
    Kopf zu haben, die das Werk tragen soll.

    Das Problem ist einfach nur: Für die gemeine Presse und den gemeinen Leser
    ist das Medium Computerspiel halt Spielkram… für’s Kinderzimmer. Das “Spiel”
    im Namen macht’s schwer, ein ähnliches Trägermedium für Kunst zu werden
    wie der Film.
    Man könnt das Kind freilich auch anders nennen… die Boulevardpresse würde aber
    trotzdem wieder ein “Spiel” draus machen.
    Unser Kinder spielen Mauerschütze.

    • Die Gee sinniert in der aktuellen Ausgabe darüber, ob es möglich sei, ein Antikriegsspiel zu entwickeln. Der Artikel ist meiner Meinung nach zu kurz, aber schon interessant. Dort wird auch das Spiel “September 12th” genannt, an das ich während des Podcasts denken musste. Wer auch nur wenige Minuten Zeit hat, sollte sich das anschauen:

      http://www.freeonlinegames.com/game/september-12.html

  33. Zu diesem 1378km Spiel:
    Ich hab hier hier mal eine interessante kleine Preview gelesen:
    http://winfuture.de/news,58444.html

    Und da steht:

    “So wird man als Todesschütze zwar mit einem NVA-Orden belohnt, wird dann aber an die Zeit nach der Wiedervereinigung versetzt, wo sich der Täter vor einem Gericht verantworten muss.”

    Und da muss ich jetzt doch mal eins dazusagen: Eine Auseinandersetzung mit dem Thema “Befehl” vs. “Eigenverantwortung”, oder allgemeiner gesagt “Gesetz” vs. “Moral” können wir eigentlich sehr gut brauchen.

    Klar, dass die Medien gleich mal dagegen sind, denn jetzt “gibts das ja nicht mehr” und generell sind “wir” ja in jedem Konflikt die “guten”. Wie gut oder böse wir wirklich sind, sieht man nicht nur an den aktuellen Kriegsschauplätzen, sondern auch bei der mangelnden Verfolgung von europäischen Firmen, die in Dritte-Welt-Staaten ihr Unwesen treiben.

    Wer einfach metzeln will, wird sowieso geeignetere Spiele finden.

  34. Klasse “klassischer” Podcast! Auch eine Art “Retro” 😉

  35. Also mir gefällt die Runde ohne Stargast auch sehr gut. Aber falls ihr noch offen für einen Vorschlag seid, wie wär es mit Claus Kruesken?

  36. ja Stunde der Kritiker ist super. Schade das es so selten ist.

  37. Mal eine Frage an Heini und Jörg: Wird’s von Euch eigentlich auch mal wieder eine Folge von “Stunde der Kritiker” geben? Das fand ich auch immer ganz toll 🙂 Ich hoffe doch sehr dass Heini die Lust drauf nicht vergangen ist, nur weil er letztes mal bei Starcraft 2 so sehr leiden musste 😉
    Ihr habt wahrscheinlich zu wenig Zeit, ich wollte aber trotzdem nochmal los werden, dass das ein ganz tolles Format ist, das fortgesetzt gehört 🙂

  38. Vielleicht auch ganz interessant: Das Z-Remake (Open Source): Zod Engine

  39. Moooment…!!!

    Apropo Bitmap Brothers… Leute, warum wird denn “The Chaos Engine” vergessen? ts ts ts

  40. Juchuu die Powerplay 10/90. Cadaver unbedingt spielen! Es ist nach wie vor ein grafisch tolles und umfangreiches Actio-Adventure und eines meiner Lieblingsspiele für ne einsame Insel! (Ich weiß noch wie ich mit nem Kumpel in einer Nacht das Addon durchzockte und ne Lösung schrieb und an Powerplay schickte, die aber nicht veröffentlicht, weil wohl jemand schneller war.)
    Die Bitmap Brothers waren Kult!

  41. Sehr schöner Podcast, wenig daran auszusetzen. Höchstens vielleicht der etwas zu lang gewordene “Aufreger” von Jörg Langer über Civ. Sonst hattet ihr aber diesmal eine sehr gute Mischung. Ich persönlich hätte aber auch nichts gegen einen Stargast beim nächsten Podcast. Fand ich bisher oft auch sehr interessant, was die so zum besten zu geben hatten.

  42. Schöner Podcast, wie immer gerne zugehört!

    @Anatol: Das Ende ist jetzt perfekt! Erst Beginn mit dem Jingle, kleinere Pause – nicht zu lang oder zu kurz, dann deine Ansage – Die Lautstärke passt jetzt genau nicht zu laut nicht zu leise, und schön lange Endphase mit dem Jingle und am Ende der Schlussgag!

    Top genau so muss es bleiben!!!

  43. Ahh, endlich spricht mal jemand über “Nightshift”. Ich fand das damals ziemlich witzig. Aber jetzt mal meine Frage: seid ihr auch der Meinung, dass die eine Szene in Star Wars 2 oder 3 in dieser Fabrik wo R2D2 plötzlich fliegen kann und C3PO so nen Kampfroboter Kopf bekommt, genau an dieses Spiel erinnern sollte?
    Mir kam’s damals im Kino zumindest so vor. Musste sofort an Nightshift denken als ich diese Förderbänder sah 🙂

    Und noch eine Bitte: ihr redet in jedem Podcast über das IPhone. Sprecht doch auch mal ein paar Android Spiele an für die Leute, die keinen Geldscheißer im Keller haben oder bei MS arbeiten… 🙂

  44. Toller Podcast wie immer!
    Vielen Dank an die Veteranen. Zufällig hab ich mir genau diese PowerPlay-Ausgabe kurz zuvor auf eBay geholt, so dass ich endlich mal mitblättern konnte. Ich bin nämlich einer eurer jüngeren Hörer, die PowerPlay war noch vor meiner “aktiven” Zeit. Nicht nur alte Herren finden euch cool. 😉

  45. Zum C-64-Emulator kann ich nur sagen: Ganz meine Rede 🙂
    http://blog.sothi.de/2010/04/iphone-review-c-64-emulator.html

    Übrigens wieder ein schöner Podcast, immer weiter so!

  46. Das SID-Playback in “Modizer” ist übrigens noch komplett kaputt, das wird in V1.1 behoben, die soll circa nächste Woche kommen. Ich finde das Ding nur geil. Und da klingt nix scheußlich, Boris!! 😉 Und die Musik aus Crack-Vorspännen ist NATÜRLICH auch auf C-64, Amiga und ST vorhanden!

    • Aaalso, so ein TFMX Track von Chris “klirrt” schon arg in den Samples. So war das halt. Und im R-Type Track ist Modizer sehr unsauber, da sind “Knackser” drin, die der Amiga so nicht wiedergegeben hat.

      • Dafür gibt es aber auch eine ganz einfache Erklärung: Chris hat bei vielen späteren Amiga-Stücken, wie auch Turrican 2 eine neue Technologie verwendet, die dem Amiga bis zu 7 Stimmen entlockt hat. Diese mit Jochen Hippel entwickelte “7 Voice-Routine” baut darauf auf, das gewisse Samples in der Samplingauflösung und somit bei der Qualität weiter eingeschränkt wurden, damit die eingesparte Rechenleistung zur Emulation der künstlich erzeugten Zusatzkanäle möglich war. Das hat zumindest Chris während eines “Scene-Talks” letztes Jahr erwähnt.:)

        Schöner Podcast übrigens, weiter so! Duke Nukem Forever ist schon jetzt so gut wie gelauft.;)

      • Hm, stimmt, R-Type knackst. Schieben wir es mal auf V1.0 – der Autor hat wohl schon viele Verbesserungen für die V1.1 vorgenommen. Ich bin gespannt.

        Das “nix scheußlich” war auch mehr auf die Standard-MODs bezogen. Die Aussage, dass die Samples mono sind und eine niedrige Samplequalität haben, stimmt natürlich, trotzdem finde ich scheußlich wirklich übertrieben. 😉

        Favorite MODs: Take-No-Fab von SLL, Street Jungle von Heatbeat, Memorydust, Global Trash v2 von Jesper Kyd, Chicago Song von Nightlight, 1989-A Number, Cream of the Earth und Trouble Vision von Romeo Knight, Memorydust von Codex.

        Modizer spielt sogar SAP-Daten von den 8-Bit-Ataris – http://asma.atari.org/

        Ein Tipp, falls du Windows hast 😉 … Installier dir den MOD-Player XMplay und dazu das Plugin “Delix” (Google), damit können dann auch Amiga-Exe-Musiken, z.B. alles von David Whittaker direkt abgespielt werden. Klasse! Ein TFMX-Plugin gibt es auch.

    • Ich suche noch eine Musik/Grafik Demo welche es auf dem C64 gab.
      Meine Erinnerungen sind leider nur wage aber vieleicht kann mir jemand helfen.

      In der Demo stand ein Trommler auf einem Planeten, Oben drehte sich ein Mond auf dem eine Rakete zerschellt und ich glaube da stand noch ein “Astronaut” der winkte.

      Fand ich damals sehr beeindruckend und ich würde es mir gerne nochmal auf einem Emulator anschauen

      Mal sehen ob die Beschreibung reicht 🙂

  47. Wer ist da eigendlich am Essen als Jörg über Civ 5 redet? Muss knusprig sein 🙂

  48. Immernoch der beste Podcast 🙂 Danke dafür

  49. Die Ausgabe habe ich noch im Original im Keller liegen! Ein geniales Spiel war das dort getestete ‘Cadaver’. Auch die niemals endenden Tipps & Tricks zu ‘Maniac Mansion’ machten echt Freude.

  50. Danke für einen neuen Podcast. Super Länge und Veteranen pur, sehr gut!

  51. Ergänzende Infos: FTZ = fernmeldetechnisches Zentralamt, und das Mega Drive brauchte wahrscheinlich deshalb eine FTZ-Nummer, weil es einen HF-Modulator hatte (um das Bild über den Antenneneingang auf den Fernseher zu bringen).

    • Danke. Diesmal haben sich alle an die Veteranen-Regel “Kein Wikipedia während des Podcasts” gehalten. Und die Erklärung stimmt natürlich.

      • Eine der witzigsten Stellen war übrigens dein kurzes Schweigen nach der Frage “Du Boris, bist du dir eigentlich sicher, dass das schon verjährt ist?” 😉

  52. Hm… wenn ich mal gar nicht einschlafen kann, dann höre ich ein Jörg-Langer-Best-Of…

  53. Wer zieht sich denn da bei ca. 01:13:20 den Rotz hoch? Das ist ja widerlich! Und keiner sagt was. oO

    Sonst aber schöner Podcast.

  54. Vielen Dank für den neuen Podcast: Kann der dumme Fernseher heute Nacht wieder ausbleiben.
    Mich freut besonders, dass der Podcast mit fast 90 Minuten endlich einmal etwas länger geworden ist.

  55. Jörg, selbst als Hobby-Stratege braucht man nur fünf bis sechs Stunden, um über die KI bei Civ V das Haupthaar zu verlieren 🙂

    Ach ja, Duke Nukem 3D kam am 29. Januar 1996 raus, falls es wen interessiert…

    • Danke, wollte mich schon ereifern: JEHOVA! Da sitzen die altehrwürdigen Spieleveteranen zusammen und kriegen nicht zusammen, wann Duke 3D erschien! :-O

  56. was laaaaange währt wird endlich gut! schön wieder von euch zu hören! und diesmal sind sogar retro-retro in der alten besetzung. 😉 wie immer ein riesenspass. danke an euch!

  57. Endlich wieder ein echter Retro Podcast – die letzten 10 Minuten Monolog hätte man aber auch für eine mögliche Podcast Special Edition als Zusatzmaterial einsparen können ,-)

    • Ach Jörg hat sich doch so schön aufgeregt…

      • Und ich fand es auch gut. Immerhin sagt es eindeutig was aus, wenn ein Civilization es schafft Jörg sauer zu machen.
        Auf Gamers Global war ich ja sogar entsetzt als er nach dem Multiplayervideo sagte er hätte absolut keinen Bock mehr, Civ weiter im Multiplayer zu zocken weils ihn nur angeödet hat… sowas muss man erstmal hinkriegen, Sid, einen Jörg mit Civ anzuöden ^^

        • Mir war Jörg noch zu nett. Für meinen Geschmack ist er sogar noch zu sehr “Casual”. 😀

          Selbst die 20 Stunden Spaß, von denen er spricht, hat man nur, wenn man anspruchslos ans Spiel rangeht und einfach mal vor sich hinspielt. Versucht man gleich, richtig einzusteigen in die Mechaniken, merkt man schnell, dass hinten und vorne nichts funtkioniert.

          Was mich am meisten stört, noch mehr als die katastrophale KI, ist, dass ich überhaupt nicht mehr das Gefühl habe, eine Zivilisation aufzubauen. Oft ist man um das Jahr 1200 schon im Industrial Age oder kurz davor (selbst auf Epic!) und trotzdem sind weite Teile der Kontinente noch unbesiedelt, weil viele Civ die meiste Zeit des Spieles nicht über drei Städte hinauskommen. Fühlt sich mehr an wie Rheinhessen gegen die Pfalz als wie Deutschland gegen Frankreich.

          Die Forschung geht viel zu schnell, die Produktionszeiten sind zu lang, die Gebäude bieten wenig Abwechslung, die Ressourcen unterscheiden sich fast gar nicht, Expansion wird zu sehr bestraft, Geld ist viel zu wichtig, maritime und kulturelle Stadtstaaten bieten viel zu große Vorteile, Siegstrategien kann man im Spielverlauf praktisch nicht mehr ändern, usw. usf.

          So lustig das Spiel oberflächlich auch ist, die Mechaniken sind überhaupt nicht ausbalanciert und zu Ende gedacht. Jörg ist viel zu gutmütig. 🙂

          Thema KI: auf höheren Schwierigkeitsgraden pumpt die KI dank hoher Boni Massen an Einheiten raus. Das kann dazu führen, dass ganze Kontinente bis auf’s letzte Feld mit Einheiten zugeparkt sind. Jede Bewegung ist da unmöglich. Gibt dazu tolle Screenshots, leider finde ich grade keinen Link.

          Achja, super Podcast! Hat Spaß gemacht!

      • Jörg kann halt nicht anders, er redet einfach nur in Endlossätzen 😉

  58. Danke, viel besser als mit Stargästen 🙂

  59. Endlich wieder Veteranen pur, vielen lieben Dank.

  60. Super! Hab da ewig drauf gewartet, nachdem ich die Veteranen gehört habe falle ich sicher wieder in ein 4 Wochen KEIN-Veteranenpodcast-Loch.

  61. UFO on Tape ist auf meinem iPhone 4 noch nie abgestürzt… Der Fehler sitzt immer vor dem Screen. 😉

  62. Hurra, ich hatte nach den Weltuntergangskommentaren hier schon ernsthaft befürchtet, das Projekt wäre gestorben.
    Übrigens: Ich gehöre auch zu zu den Leuten, die Flattr nicht mögen, sich aber trotzdem gerne erkenntlich zeigen möchten für die geleistete Arbeit; Ihr solltet wirklich ein paar Fanartikel anbieten. Ein Remix von Chris’ Titelmelodie für 99 Cent bei iTunes? Gekauft! Ein Spieleveteranen-T-Shirt mit dem Rentner-Pac-Man? Legt mir schon mal eines weg, Größe L, danke im voraus 🙂

    • Hey, mit den Fan-Artikeln bin ich auch dabei!!!

      T-Shirt und Tasse bitte!

      (Tischdecke, Badvorleger und Bettwäsche gehen bestimmt auch gut… 😉

  63. Ausgezeichnet! 🙂 Danke schön …

  64. Sehr schön!
    Unter den ganz großen seid ihr doch die Größten!


Trackbacks are disabled.