Spieleveteranen
14Mar/12Off

#38: Der leichte Weg

MP3-Download (52 MByte)

Gestärkt durch ungewohnt stabile Server-Verbindungen rekapituliert die Spieleveteranen-Crew (feat. Stargast Roland Austinat) aktuelle Messebesuche, Spieleereignisse und blättern sich in Power Play 4/1992 fest. Wer mitlesen möchte, wende sich vertrauensvoll an das Kultpower-Archiv. Boris' iCade-Report folgt dann wirklich beim nächsten Mal.

Aufnahmedatum: 13.03.12

Besetzung: Anatol, Boris, Heinrich, Jörg, Winnie + Stargast Roland Austinat

00:00 "Gibt's noch ein Thema mit Retro-Bezug?"

01:50 Messeveteranen: CeBit ("verzweifelt") und Game Developers Conference ("leichter Weg").

16:56 Feature-Schwund bei Diablo III.

23:24 Wasteland 2 wird auf Kickstarter finanziert.

28:00 Was aktuell gespielt wird: Twirdie, Tetris 3DS, Catherine, Bejeweled im Modus Diamond Mine, Resident Evil: Operation Raccoon City, Microsoft Flight, Mass Effect 3, Ravenmark, Elite Plus, Risen 2.

56:26 Blättern in Power Play 4/1992: Star Trek 25th Anniversary, Gateway (mit Lesetipp!), Torsten Oppermann, Shadowlands, Black Crypt, Pinball Dreams, bizarre Werbung, Konix-Wackelstuhl und chemischer Kopierschutz.

1:16:07 „Schalten Sie auch das nächste Mal wieder ein…“

Posted by Boris

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (52) Trackbacks (0)
  1. So habe nun auch erstmals ein Kickstarter Project unterstützt mit der Turrican Soundtrack CD, hoffe ein Thema im nächsten Podcast vielleicht ja mit Chris Hülsbeck :). Klar wäre sicher ein neuer 2D Turrican Shooter für PC/WiiUware und wegen mir auch PSN/XBLA/3DS eshop/Vita/Android/Iphone usw sicher interessanter aber wer weiß was noch kommt auf Kickstarter. Freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Podcast auch wenn mit ganz anderen Themen :).

  2. Ich weiss zwar nicht, wann der nächste Podcast aufgenommen wird, würde aber mal als ein Thema den Tod von Jack Tramiel vorschlagen.

    • Würde nicht darauf hoffen….ist nicht Steve Jobs oder Michael Jackson 😉

      Dennis Ritchie starb nur 7 Tage nach Jobs (die Zeitungen wussten es auch erst nach 13 Tagen), aber über ihn haben sie auch nichts gesagt und der war sehr viel wichtiger als Jack. Ohne ihn könnten wir hier nicht schreiben, hätten keinen Podcast etc.

  3. Eventuell werden wir dann halt ein paar der schlechten Spiele verlieren, aber solange das nächste TES, Fallout, F1 + X-Plane (ja, Microsoft…so macht man einen Flugsimulator), Diabolo etc. auf dem PC erscheint, wird der auch nicht untergehen. Ich gebe gerne mehr Geld aus für eine bessere Grafik. Ich kann auch nichts dafür, dass ich ein gewisses Alter habe und einen guten Job und es mir leisten kann, aber das ist mein Hobby. Und ich spiele Battlefield oder Fallout sicher nicht auf einer Konsole. Auch wenn im Wohnzimmer die PS3 und ‘ne WII und in meinem Gameroom C64,C128, Sharp MZ-731,Atari 1040ST, NES, PS1, DREAMCAST, PSP, jeder Gameboy von ’89 bis 3ds (inkl.XXL), alte Tomy Spiele (z.B. das mechanische Spaceinvaders) etc. stehen…. Nein, der PC wird als Spieleplattform überleben, es werden aber sicherlich weniger Spiele erscheinen, aber dafür nur noch die qualitativ hochwertigeren Spiele.

    R.I.P. Jack Tramiel

  4. Die Konsole von der pro Jahr pi mal Daumen 85 Millionen Einheiten verschifft werden möchte ich gerne einmal persönlich treffen. Plus, wenn ich die Zahlen von IT-Research Firmen wie Gartner und Co. weiterhin richtig lese, reden wir von irgendwo zwischen 1,5 und 2 Milliarden aktiv genutzten (x86)Desktop PCs.
    Bevor in dem Segment irgendwas in der Nähe von “aussterben” gerät, werden wohl ganz andere Gerate über den digitalen Jorden gehen 😉

    Hat auf jeden Fall wieder Spaß gemacht euch zuzuhören 🙂

  5. das ende von mass effect 3 wird aufgrund der massiven fanproteste durch einen gratis DLC geändert bzw. besser erklärt! das wäre doch anlass für ne grosse diskussion im nächsten veteranenpodcast.

  6. Hi! Höre Euren Podcast immer wieder gern!
    In Minuten 31-33 erinnert mich Boris etwas an Reich-Ranicki 😉 Ja, die Kritiker…
    Heinrich ist die Labermaschine schlechthin (in einem positiven Sinn)! IMHO gehört “Fingernagelbehindert” in den nächsten Duden aufgenommen!

  7. zum thema spiele-pcs sterben langsam aus:
    ich sehe es genauso und zwar aus folgendem grund. schaut euch mal die lebensspanne der aktuellen konsolengeneration an. es gab bisher noch keine generation die so lange durchgehalten und durch move und kinect soagr noch neue (wenn auch fragwürdige) impulse verliehen bekommen hat. der technische fortschritt der die letzten jahrzehnte massiv war scheint nun ein bissel ins stocken zu geraten. hatte der pc die jahre zuvor die aktuellen konsolen nach 1-2 jahren eingeholt und danach deutlich überholt sieht man heute kaum unterschiede zwischen einem spiel auf xbox360 und einem highend pc. das bedeutet das ich für 400 euro eine konsole bekomme mit der ich die nächsten 6-7 jahre jedes spiel spielen kann ohne nachrüsten, treiberpatches oder kompatibilitätsprobleme. beim pc hingegen hab ich eben erwähnte probleme und muss, wenn ich z.b. ne neue grafikkarte brauche, viel geld ausgeben um up-to-date zu bleiben. von daher denke ich das der pc langsam aber sicher immer mehr an bedeutung verliert was den spieleberreich angeht. aktuelles beispiel alan wake. gibts seit jahren für konsole und jetzt endlich dürfen auch pc-spieler ran.

  8. Begeisterung, was Mass Effect 3 angeht, klingt deutlich anders. Ich weiß, dass man es im Alter etwas ruhiger mag. Aber dass ME3 ein repetitiver Mist ist, der nicht an die Vorgänger heranreicht, hättet ihr ruhig deutlich(er) sagen können. Mich hat das Spiel nämlich enttäuscht.

    Deshalb wünsche mir für die Zukunft auch mal deutlich, kritische Kommentare von den Veteranen, wenn sie denn gerechtfertigt ist. Man muss ja nicht jeden Hype mitmachen.

  9. Danke für einen wieder mal sehr unterhaltsamen Podcast!

    Ich finde es toll, dass Ihr das jetzt schon so lange macht. Die festgesetzten Aufnahmetermine verkürzen die Wartezeit auf den nächsten Podcast, führen aber anscheinend auch dazu, dass Ihr Euch ein Zeitlimit setzt, so dass der ein oder andere Monolog abgebrochen wird und Boris’ iCade Bericht (fast schon das Duke Nukem Forever des Spieleveteranenpodcasts) wieder verschoben wird. 🙂

    Lustig fand ich in dieser Folge den allgemeinen Dissens, was die Entwicklung des PCs and Spieleplattform angeht:
    Anatol: die Hardwarebasis schrumpft massiv
    Heinrich: der PC ist eine der am stärksten wachsenden Plattformen
    Boris: es werden weniger neue PCs gekauft, aber die alten werden länger eingesetzt
    Roland: relativ gesehen gibt es schon weniger aktuelle Spiele-PCs
    Winnie: es werden reihenweise PCs weggeworfen

    Anatols Aussage, er beisse schon in die Tischkante, weil er Mass Effect 3 noch nicht zugeschickt gekommen hat, hat mir wieder vor Augen geführt, wie angenehm es ist, wenn man auf den Verteilerlisten für Testmuster steht. Wenn ich ein Spiel so sehr wollte, würde ich es einfach kaufen. Als Veteran, der noch zig ungespielte Sachen zu Hause hat, warte ich aber lieber ein Jahr, bis man auch Top Titel für 20 Euro bekommt…

  10. Also erstmal SUUUPER podcast… bin von zemlich anfang an regelmäsiger Zuhörer.
    Wollte jetzt aber erstmal einen kommi zu eurem “da hört vielleicht mal einer mit 25 zu”-“thema” sagen…. naja ich bin 17 und höre euch 😉

    WEITER SO

  11. Hallo,

    wie immer super! Allerdings etwas zu chaotisch! Lieber in Zukunft auf weniger Themen stürzen und die dann richtig “abarbeiten” und nicht mittendrin abbrechen.

    Ich kann die Hannover-Witze von Leuten, die nur die Messe und den Bahnhof/Flughafen kenne, auch nicht mehr hören…

    Bitte bleibt einen Tag länger und schaut euch die Eilenriede, den Maschsee, die Herrenhäuser Gärten und die super Biergärten (ok, im März zu kalt) an!

    • Man kann auch den Stadtrundgang entlang dieser roten (?) Linie machen, die man nur noch mit Mühe und Not am Boden erkennt. Oder wurde die mittlerweile mal erneuert?

      • “Der rote Faden”, es gibt ihn, er wird regelmäßig frisch gemalt, vielleicht ist Hannover einfach eine Stadt, die man nicht besichtigen, sondern erleben muß, mag sein, daß es nicht die Sehenswürdigkeiten gibt, die die Menschen von überallher anzieht, ich gestehe, daß ich immer wieder irritiert auf Menschen reagiere, die sich als Touristen zu erkennen geben und vielleicht ist das auch alles gut so, ich mache da einen Unterschied zwischen Sehenswürdigkeiten, die man sich ansehen kann/soll/muß, aber was haben die eigentlich mit Lebensqualität zu tun, ich meine Köln hat beispielsweise den Dom und da laufen auch alle hin, aber was hat der/die Kölnerin davon und wie oft besucht der/die den und sagt “aaah, der Dom!”, aber alle wissen warum sie nach Köln fahren müssen. Von mir aus auch “aah, der Karneval!” oder “aaah, ein Fernsehstudio!” und wer hier noch nicht den Faden verloren hat, den “Roten”, der Satz geht hier weiter: und dem, was die Lebensqualität einer Stadt ausmacht, vielleicht ist Hannover einfach ein Sitzriese… ein Lebensriese… eine Stadt, die sich dem offenbart, der in ihr lebt…
        Vielleicht ist es mir das auch ganz egal, wie ich das bereits andeutete, eine weitere Qualität: nicht so überlaufen und so soll es bleiben “aaaah, ein brandenburger Tor!” Photo, Check “aaah, ein Berliner (in Klammern: genervt von Touristen), Photo, Check!

        Vielleicht ist Hannover einfach das Elite unter den deutschen Städten, nur ein paar Vektoren, hat aber auch das Blenden gar nicht nötig.

  12. Habe mich sehr gefreut einen Artikel von Winnie in der aktuellen Ausgabe der RETRO zu lesen.

  13. Ich höre Grade den Podcast 15 inklusive der iPad Diskussion. Wunderbar, wie sehr sich ein ganzer Haufen erfahrener Redakteure irren kann. Die Goldene balkengrafik geht dann wohl an Anatol.

  14. Ok Leute, nach einem Servercrash wegen zu hoher Anfrage sind wir wieder da:

    Schnappt euch Wing Commander Saga. Kein echter Spieleveteran sollte das verpassen 😉

    http://www.wcsaga.com

  15. Hallo,

    es bleibt ein bißchen bis kräftig bei meiner konstruktiven Kritik vom letzten Mal, leider verirren und versanden die interessantesten Diskussionsansätze.
    Nicht böse gemeint, aber kann es sein, daß diesmal besonders viele Gespräche, gerade über einzelne Spiele irgendwie steckenbleiben, das ist in der Rolle des Hörers ein bißchen irritierend und schade, ein einzelner Satz wirkt da immer etwas allein im Wald stehen gelassen.
    Mir ganz persönlich wäre auch mal ein Gespräch oder eine Diskussion lieber als noch einen Punkt abgearbeitet zu sehen.

    Noch drei kleine Punkte:
    1. Ein Hannover-Witzchen, wie originell… ich tendiere dazu den Menschen in ihren Vorurteilen über Hannover zuzustimmen, so bleiben sie am Flughafen und auf dem Messegelände und verstopfen nicht alles so.
    2. Der Tip “Hero Academy” war fies, gegen Freunde entfaltet es Suchpotential.
    3. Das Legend-Konzept als “seltsam” zu bezeichnen… es war doch ein großartiger Versuch das Textadventure am Leben zu erhalten, alle Qualitäten waren noch da, gerade bei Legend incl. des literarischen Wertes und dazu sah es sehr hübsch aus und war, ist sogar heute noch, auch für Adventuregelegenheitsspieler, sehr zugänglich.

  16. Danke, das Zuhören war wie immer eine Freude.

    Für die unter Euch, die ihren C64/128 oder Plus4/C16 noch in Betrieb haben und die “Ultimate 1541 II” noch nicht kennen: http://www.1541ultimate.net/

    Kann ich wirklich empfehlen. Man kann damit seine Disketten (und falls mit Zusatz gekauft auch die Tapes) auf microSD oder USB Stick kopieren und von dort aus wieder abspielen. Es spielt alle Files ab, welche die Emulatoren auch abspielen. Und nebenbei kann man sie auch noch wie die Final Cartridge 3 verwenden.
    Man kann auch ganz einfach seine eigenen Disketten sichern und auch noch in Jahren seine Programme starten.

    Falls jemand neue Floppys braucht: http://www.floppydisk.com/ + http://www.floppydisks.com/

  17. Sehr schöner Podcast. Es hat wieder viel Spaß Euch gemacht zuzuhören. Danke! 🙂

  18. @Heinrich: Ist meine Antwort angekommen? 🙂

  19. Hallo, liebe Veteranenkollegen!

    Mich gibt es noch und Danke für die Grüße!

    Bis zum nächsten Mal!

    Euer Torsten

  20. Was für eine tolle Soundqualität, sehr schön! Fast schon schade das ihr noch nicht bei 1000 comments pro Folge seit…
    Boris hab ich am Dienstag auf der Cebit gesehen, beim Vortrag zu Windows 8.Er war klar besser beim moderieren als sein Kollege!Das als Lob auch hier mal auf dieser Seite der Spieleveteranen. Sonst war aber als Privatperson zu wenig zu sehen auf der Cebit.

  21. Hat jemand eine Idee wie ich Eric the Unready unter XP mit Sound zum Laufen bringen kann? Die Version von Abandonia sieht für mich nicht wirklich so aus als wenn ich da irgend etwas konfigurieren kann oder bin ich nur zu blind dafür?

  22. wie üblich ein sehr schöner podcast! weitermachen ist wohl pflicht… 🙂

    wäre schön, wenn ihr mal einen grösseren themenblock zu shmups (rtype, gradius etc.) machen könntet – ist ja so ein genre, was ein wenig in der versenkung verschwunden ist. dabei gibt es da echt recht (unbekannte) perlen wie z.b. xerxes von konami.

  23. Kann Rand al’Thor nur zustimmen, Spiele PC halten seit ein paar Jahren einfach deutlich länger, da selbst die seit 2007 erhältlichen Core 2 Quads zusammen mit einer aktuelleren Grafikkarte noch für so gut wie jedes neue PC-Spiel auf mittleren bis hohen Einstellungen ausreichen. Die Basis der verkauften und installieren Heimcomputer sinkt ganz sicher (noch) nicht!

  24. Ich war ja überrascht, dass es beim Thema Suda51 so lange gedauert hat, bis der gesuchte und beschriebene Titel “No more heroes” dann endlich genannt wurde (vom Fragenden selber). Scheint doch nicht so sehr verbreitet zu sein. Noch interessanter war aber in meinen Augen, dass beim Thema Suda51 offenbar niemand auf das Kultgame “Killer7” von Grasshopper Manufacture anspringt, das scheint auch (in meinen Augen) unverdienterweise keinen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Der Hinweis mit dem Artikel, der mit vertauschten Seiten erschien, ist wirklich klasse und macht mich neugierig, den werde ich mir mal zu Gemüte führen.

  25. Die letzten beiden Pocasts sind absolut super. Echt toll das ihr euch immer noch Zeit dafür nehmt. Erfährt man wie immer viel Interessantes …

    Morgoth wenn du wirklich alle Klassiker durchspielen willst lach…. Obwohl ich noch Klassiker aus der 16Bit Area selbst heute immer noch am liebsten spiele…

    Und hoffentlich werden aus den Kickstarter finanzierten Geldern auch wirklich DIE SPIELE entwickelt und das nicht für anderes genutzt.

  26. So von wegen “Zielgruppe” – es gibt auch deutlich jüngere Spieler, die euren Podcast gerne hören. Ich bin jetzt gerade mal 19 und auch schon seit den ersten paar Folgen dabei. Ihr dürft also ruhig Dinge erklären, die dem jüngeren Publikum vielleicht nicht mehr so geläufig sind, leider bin ich noch nicht dazu gekommen, alle wichtigen Klassiker durchzuspielen. Da hab’ ich noch einen ganzen Haufen “Arbeit” vor mir 😉

  27. Da ich gerade die Starcraft2 Stunde der Kritiker gesehen habe und selbst großer Starcraft-Fan bin würde mich ja interessieren, was die Spieleveteranen von der derzeitigen (Starcraft2)E-sports-Szene inklusive BarCraft und Konsorten halten. Falls Euch sonst die Themen ausgehen wäre es toll, das mal in einem zukünftigen Cast aufgegriffen zu sehen

  28. Ob des neuerlichen Kickstarter-Erfolges (wasteland ist ja mittlerweile durch) frage ich mich ja jetzt, ob es sich nicht doch lohnen würde mal 1-2 Gedanken an eine Kickstarter finanzierte PowerPlay in Form eines Sonderheftes o.ä. zu verschwenden.

    Ansonsten: Wieder sehr schöner Podcast, ihr habt einen weiteren treuen Hörer gewonnen.

  29. Habe den Podcast gerade gehört, hat mir wieder sehr gut gefallen.

    Mir hat euer Gespräch über Anatols provokante These “Der Spiele-PC stirbt aus” gut gefallen, da hätte ich gerne noch etwas länger zugehört. Insgesamt finde ich es auch interessanter wenn ihr alle zusammen über etwas diskutiert als wenn jeder einzelne Veteran Monologe führt, wobei das natürlich auch ok ist wenn es z.B. um die aktuellen Spielevorlieben geht. Themen mit viel Sprengstoff find ich toll, und ich finde da spielt ihr wirklich eure Stärken in diesem Podcast aus da ihr doch erfrischend unterschiedliche Ansichten habt.

    Freue mich schon auf die nächste Folge!

  30. Schöne Sendung, apropos Risen 2.
    Am 3. April kann man sich die Wartezeit, bis Piranha Bytes die Rechte an Gothic wieder hat, prima mit der Gothic Complete Edition vertreiben und Piratenleben gibts auch als Gothic 2 Mod. 😉

  31. Welche beiden Seiten sind denn vertauscht? Ich bin der PP-Leser, der zu doof ist das zu bemerken…

    • Wenn ich mich recht erinnere, waren nicht zwei komplette Seiten vertauscht, sondern es sind ein oder mehrere Absätze verrutscht.

  32. Anatol, wie kommst du denn zu der steilen These, dass die Hardware-Basis des Spiele-PCs abnimmt, bloß weil die Absatzzahlen zurückgehen, oder dass 2-3 Jahre alte PCs nur noch mit starken Abstrichen zum Spielen taugen? Wann hast du denn das letzte mal am PC gespielt?

    Der Flaschenhals der NextGen-Konsolen hat dazu geführt, dass sich aufgrund der Multiplattform-Strategie für Spiele die Lebensdauer eines PCs in kaum dagewesenen Maße verlängert hat. Ich habe einen über fünf Jahre alten Core2Duo und alles was es brauchte war ein günstiges Grafikkartenupdate vor ein paar Jahren, um selbst heute noch alles in 1920×1080 mit mindestens hohen Grafikeinstellungen spielen zu können. Zum Vergleich: Der Vorgänger meines aktuellen PCs hat 5 Jahre lang seinen Dienst verrichtet, von denen er in den letzten beiden Jahren für aktuelle Titel ziemlich untauglich war. So wie die Dinge stehen, wird es wohl noch weitere 1-2 Jahre dauern, bevor ich mit meinem C2D diesen Punkt erreiche. 6-7 einschränkungsfreie Jahre mit dem quasi selben System (!)…das habe ich in über 20 Jahren mit dem PC noch nicht erlebt.

    Wenn überhaupt wächst also die PC-Basis, weil nahezu alles, was in den vergangenen 3-4 Jahren an spieletauglichen PCs verkauft wurde, auch heute noch praktisch uneingeschränkt nutzbar ist. Der Rückgang der Absatzzahlen ist neben den zahlreichen neuen Plattformen (Smartphones, Tablets, etc.) nicht zuletzt zu einem großen Teil darauf zurückzuführen, dass es angesichts aktueller Hardwareanforderungen schlicht wenig Anreiz gibt, viel Geld in neue Hardware zu investieren, die dann doch nur weitestgehend brach liegt. Die stagnierende Weiterentwicklung hat zu einer Marktsättigung geführt.

    Der Schluss, den du aus den Zahlen ziehst, wäre vielleicht vor 10-15 Jahren korrekt gewesen, aber bei den aktuellen Verhältnissen halte ich ihn für grundlegend falsch. Das Vertrauen in den Spiele-PC wächst sogar, wie sich an den zahlreichen, eher unerwarteten Erfolgsmeldungen der jüngsten Zeit (z.B. Deus Ex: Human Revolution, Alan Wake) ablesen lässt.

    • das habe ich mir auch gedacht, zumal die meisten gamer sich die pcs selber zusammenbauen und das gehäuse meist der bleibende faktor ist.

  33. Mein persönliches Highlight in dieser Folge: Die Erkältungskunde von Heinrich (!?) inklusive Naseputzen und Nasenspray – Konsum 😉 Ansonsten wieder eine feine weitere Folge. Ich will eine Printausgabe. Kickstarter bitte…

    • Ich war’s nicht 😉 Bin mir über die Indentität des Schneuzers nicht ganz im klaren. Anatol meinte vor der Aufnahme Beginn, dass er etwas unter Erkältunghttp://www.spieleveteranen.de/wp-admin/edit-comments.php#comments-formsauswirkungen leidet … Gesundheit!

  34. Die CD Rom Edition von Star Trek 25th Anniversary hatte übrigens die Originalstimmen.

  35. Hach, man möchte bei Euch sofort mitdiskutieren und das Wort an sich reissen! Schwer still auf dem Stuhl sitzen zu bleiben 😉

    Danke für den neuen Podcast

  36. Schick, die vier Wochen gingen ja schnell vorbei, ich hätte die nächste Ausgabe erst später erwartet. Ich hoffe, ihr haltet euren Rhythmus zukünftig ein, auch wenn dann gelegentlich mal einer fehlt. Das ist natürlich schade, aber auch ich würde der Regelmäßigkeit den Vorzug geben.

    @ Anatol: Gute Besserung. Das klang nach einem sehr hartnäckigen Schnupfen.

    Etwas zu verwurschtelt war eure “Streitdiskussion” rund um das Ende vom Spiele-PC. Auf der einen Seite wäre eine Diskussion mit euren Meinungen außerordentlich interessant, aber in dieser Form war es viel zu sehr durcheinander. Da hätte ich mir einen dominanteren Moderator gewünscht. Vielleicht wart ihr aber mit 6 Teilnehmern für eine solche Streitthema-Runde, die auch noch emotional geführt wird, einfach zu groß. Ein kleines “Schade.”

    Leider seid ihr nicht auf Anatols Idee der PowerPlay-Sonderausgabe aus dem letzten Cast eingegangen. Ist das ein Thema, was ihr erst einmal sacken lassen wollt um zu gucken, wie und ob das überhaupt klappen mag? Da wäre Feedback bestimmt nicht nur von mir gewünscht.

    Danke für den Cast und ein abschließender Gedanke:

    Elite Plus besteht aus nur 240 Kilobytes.

    Wahnsinn.

  37. Schade, noch nichts zu Journey. Aber die Aufzeichnung war wohl noch zu früh. Schneidet Journey doch bitte beim nächsten Mal an. Da bin ich echt Mal auf Eure Meinung gespannt…

  38. Super, daß ihr endlich mal wieder eine Power Play dabei habt. Einziger Wermutstropfen – ihr habt die Power Play-Ausgabe 1/92 übersprungen! Das war die absolute Hammerausgabe und der Höhepunkt in der zehnjährigen Heftgeschichte (als eigenständiges Heft):

    Civilization, Monkey Island 2, Falcon 3.0 , Populous II, Lotus Challenge 2 und Dynablaster alle in einem Heft, dazu noch eine Vorschau zu Geoff Crammonds legendärem Formula One Grand Prix. Das waren noch Zeiten!

    Schade, jetzt muß ich bis Dezember 2016 warten, bis die Ausgabe endlich wieder dran ist – auf die Gefahr hin, daß ihr dann zur Abwechslung eine PC Player besprecht;-)

    • Das stimme ich Dir zu, Jan: Die 1/92 war auch imo eines der stärksten Spielehefte der …naja…letzten 25 Jahre.

      Hat sehr viel Spaß gemacht, an dieser Ausgabe zu arbeiten 🙂

  39. Yuhu! Neue Folge! Und Mega-Pünktlich!!!Wie immer vielen Dank und alles Gute!
    Wie immer bei einer neuen Folge ist die morgige Fahrt zur Arbeit und zurück im Auto ein Freudenfest.
    Gruß,
    Julius

  40. Zum Thema Elite: Ich bin erst zarte 23 Jahre alt und höre euren Podcast regelmäßig. Und da ich im gleichen Jahr auf die Welt kam wie Elite, habe ich es noch nicht gespielt (man hat ja keine Zeit!),


Trackbacks are disabled.