Spieleveteranen
30Jun/17Off

#98: Deus Ex & Stefan Schmitz

Neben den monatlichen Podcasts für alle gibt es zwischendurch Bonus-Folgen für unsere Patreon-Unterstützer ab der $5-Kategorie. Da steht bei Episode 98 unsere Betrachtung des vor 17 Jahre veröffentlichten Action-Abenteuer-Simulations-Rollenspiels (haben wir ein Genre vergessen?) Deus Ex im Mittelpunkt. Bei den News dominieren Schlagzeilen zu neuen (alten) Konsolen, wobei die Xbox One X mehr Teraflops, das Super Nintendo Classic Mini mehr eingebaute Spiele bietet. Und dann war da noch die Ankündigung, dass Black Forest Games (Giana Sisters: Twisted Dreams) ein neues Bubsy-Plattformspiel macht. Im Gespräch mit Designer Stefan »BFG Schmitty« Schmitz haben wir nachgefragt, was beim Comeback der berühmt-berüchtigten Spielfigur zu erwarten ist.

Wenn ihr an dieser Folge und weiteren Zusatzepisoden interessiert seid, könnt Ihr uns auf Patreon unterstützen. Den kompletten Bonus-Content gibt es für alle Spieleveteranen-Backer ab der $5/Monat-Kategorie.  

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Interviewpartner Stefan Schmitz.
Aufnahmedatum: 26. - 28.06.2017
Laufzeit: 2:20:58 Stunden

0:00:15 Smalltalk
0:00:15 Hallo und willkommen.
0:03:15 Gemischte News: Accolade kehrt mit einem neuen Bubsy-Spiel zurück, die Bundeskanzlerin eröffnet die Gamescom, Xbox One X auf E3 enthüllt, das Geheimnis der Ataribox, Ärger um Sega Forever und Thimbleweed Park jetzt mit integriertem Tipps-System.
0:29:59 Während der Aufnahme kommt die ersehnte Pressemitteilung rein: Das SNES Classic Mini-Ausgabe ist offiziell, erster Blick auf die Liste der 21 eingebauten »super« Spiele.
0:34:30 Was haben wir zuletzt gespielt? In erster Linie Housemarques moderne Robotron-Interpretation Nex Machina.

0:42:20 Das alte Spiel: Deus Ex
0:43:04 Warren Spectors innovatives Traumspiel erschien am 23.06.2000. Viele Freiheiten und Lösungswege bei einer Mischung aus den Genres Action-, Abenteuer- Schleich- und Rollenspiel.
0:46:04 O-Ton Spector von der GDC 2017 zum »genre-busting game«.
0:47:23 Deus Ex basiert auf einer Idee, die Spector schon 1994 bei Origin vorgeschlagen hatte, doch das Projekt Troubleshooter erhielt kein grünes Licht.
0:57:44 Zoff im Team und prominente Testspieler: Die Entwicklung von Deus Ex verlief durchaus turbulent.
1:00:25 Das ursprünglich 500 Seiten starke Design-Dokumente wurde stark gekürzt. Viele Hintergrundinfos, die es nicht ins fertige Spiel schafften, sind in der Deus Ex Bible gesammelt.
1:03:14 Heinrich besuchte im Oktober 1999 Ion Storm, sowohl Romeros Daikatana-Team in Dallas als auch Spectors Deus-Ex-Studio in Austin.
1:11:46 Bei Jörg sorgte der Test von Deus Ex im Juni 2000 für Redaktionsstress und eilige Faxe nach Mallorca.
1:14:42 Wie hat uns Deus Ex beim Wiederspielen gefallen, wieviel Spaß macht es heute noch?
1:35:15 Pressespiegel: Wie haben die deutschen Spielemagazine damals Deux Ex bewertet?

1:43:51 Interview mit Stefan Schmitz von Black Forest Games
1:44:13 Stefan »BFG Schmitty« Schmitz von Black Forest Games war Lead Level Designer von Giana Sisters: Twisted Dreams. Aktuell beschäftigt er sich mit dem neuen Bubsy-Spiel The Woolies Strike back.
1:46:15 Der Weg der Giana Sisters vom schamlosen Mario-Klon zur eigenständigen Marke.
1:52:15 So reagierte Stefan, als er das erste Mal hörte, dass Black Forest Games ein neues Bubsy-Spiel machen soll.
1:57:43 Kein Diesel für Rogue Stormers, die weiteren Giana-Aussichten.
2:02:11 War die Abkürzung »BFG« beim Studionamen Black Forest Games eigentlich beabsichtigt? Und äußerte das Land Baden-Württemberg Schwarzwald-Bedenken?

2:06:41 Vorschau
2:07:21 Podcast 99 (für alle), erste Juli-Hälfte. Habt Ihr Vorschläge zum Thema »neues Indie-Spiel«, wären da auch Early-Access-Titel genehm? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.
2:11:13 Podcast 100 (wegen des Jubiläums voraussichtlich auch für alle). Gibt es bestimmte Clips aus alten Episoden, die Euch in Erinnerung sind? Wenn ja, dann bitte Episodennummer und Timecodes als Kommentar posten.
2:15:55 Wir planen ein neues Podcast-Format als $3000-Milestone. Exklusiv für Patreon-Unterstützer ist eine Art Nullnummer-Kostprobe des angedachten Off-Topic-Casts geplant.

2:19:53 Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Patreon, Podcast Comments Off
Comments (7) Trackbacks (0)
  1. Prima, dass hier die Kommentarfunktion noch offen ist. Als immer noch Unterstützer-Newbie arbeite ich gerade das ganze Bonusmaterial auf. Wobei arbeiten der falsche Begriff ist. Macht wieder sehr viel Spaß – so auch diese Episode zum dem Gamedesign-Meilenstein Deus Ex. Hier also auch mal zur Abwechslung was Inhaltliches zu dieser Folge in dem Kommentarbereich ;->

    Hehe – endlich mal ein Game wo auch ich mitreden kann – bei diesem ganze Strategiekram in anderen Folgen ist das nicht so der Fall 😉

    Die Faszination von Deus Ex kommt im Podcast von der ersten Minute an rüber –
    sind viele interessante Anekdoten dabei. Wirklich spooky, dass die Twin Towers in
    der Anfangsszene im Game fehlen. Mich hatte diese Intro als ich daaamals™ die Demo (von Gamestar?) antestete sofort in den Bann gezogen, als ich durchs düstere New York streifte…
    Diese Story – was für eine Vision, die Erschreckend nah an 2017 ist – sei es die
    immer größere werdende Schere zwischen Arm und Reich, ein total durchgeknallter
    Präsident (ok – das ist jetzt Dead Zone – hiermit mein Filmtipp des Tages).

    Genau wie auch im Podcast angesprochen, machte ich mir in der Deus-Ex-Sandbox
    sofort mein eigenes Game – schlich eher in meditativem Tempo durch die Levels, stapelte Kisten um auf ein Dach zu gelangen, was sich dann als Sackgasse entpuppte, aber man konnte da mit Erfindungsgeist rauf – und das war großartig. Was für ein Unterschied zu diesen unsäglichen Grafikblender-Railshootern…

    Ich würde so einen Klassiker nie wie Jörg mit irgendwelchen Aufmotz-Packages, Highres-Addons, etc spielen. Wäre in etwa so, als ob man ein altes Gemälde
    durch knalligere und mehr Farben “verbessern” wollen würde.

    Wenn ich mich recht entsinne, daddelte ich Deus Ex noch auf einem P2 350-
    und es lief sehr ordentlich – schön, dass es nie als Grafik-Blender gedacht war,
    und mit der flotten Unreal-Engine auch auf schon damals schwachbrüstigen
    PCs gut lief. Wobei mich die Grafik und die damit perfekt eingefangene Stimmung sofort ansprach – mich hat da nichts abgeschreckt , im Gegenteil – als Freund
    von Blade Runner & Co fühlte ich mich sofort heimisch.

    Dass Deus Ex als Shooter wie von Jörg moniert nicht so der Brüller ist, würde ich
    dem Game nicht ankreiden. Wobei mir das daaamals™ nicht aufgefallen ist. Ganz im Gegenteil – ich kann mich noch an eine sehr geile Szene erinnern, wo ich einen Mech (?) mit nem Raketenwerfer aus großer Distanz ondulierte…

    Wirklich kurios, dass ausgerechnet der PC Joker ausgerechnet diesem Meilenstein die niedrigste Wertung gab. Die PC Player mit nem 90er lag da IMO genau richtig.

  2. Hallo,

    ich wollte mich jetzt auch endlich mal bei Patreon anmelden. Nur wenn ich auf Patreon euren Podcast ausgewählt habe und mich auf der “Checkout” Seite befinde, kann ich kein leider keine Auswahlmöglichkeit entdecken, mit der ich meine Unterstützung bestätigen kann. Laut Patreon-Anleitung müsste es ein Feld “Confirm and Pledge” geben. Doch dieses Feld erscheint bei mir nicht. Was mache ich falsch?

  3. Hallo Jörg und Heinrich, eure Idee mit den Highlights aus 99 Podcast-Episoden finde ich gut. Aber ich würde mir wünschen, wenn die Ur-Veteranen-Crew noch mal vors Mikro kommen würde und so ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudert: Wie war das denn damals? Wer hatte die Idee? Wie seht ihr die Entwicklung bis heute? Das wäre mal schön. Gepaart vielleicht mit ein wenig Persönlichem: Absolute Lieblingsspiele oder so. Muss ja kein vorweggenommener Weihnachtspodcast werden, aber so in die Richtung fände ich schön – natürlich nur wenn Boris und Anatol Zeit haben…

    • Ja, so etwas in der Richtung ist geplant. Alle Ur-Veteranen werden wir nicht zusammenkriegen, aber der eine oder andere länger nicht mehr gehörte Veteran dürfte vorbeischauen.


Trackbacks are disabled.