Spieleveteranen
24Dec/17Off

#110: Best of 2017

MP3-Download (108 MByte)

Es wäre nicht Weihnachten ohne mehr Lametta … und die traditionelle Jahresrückblick-Episode der Spieleveteranen. Anatol, Mick und Stephan schauen im Rentierschlitten vorbei, in der Summe stellen also gleich fünf Veteranen ihre 2017-Favoriten vor. Dabei geht es in der ersten Stunde ganz um Computer- und Videospiele: Wir präsentieren unsere „Spiel des Jahres“-Kandidaten und verraten, welche 2017-Veröffentlichungen wir noch nachholen wollen.  In der zweiten Halbzeit kommen drei weitere Kulturressorts dran, wir empfehlen persönliche Lieblinge in den Kategorien Literatur, Film/TV und Musik. Und was sind Eure Highlights des Jahres? Hinterlasst doch einen Kommentar zu Euren Jahrgangssiegern.

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen die Gastveteranen Anatol Locker, Mick Schnelle und Stephan Freundorfer
Aufnahmedatum: 20.12.2017
Laufzeit: 1:54:29 Stunden

0:01:04  Der große Jahresrückblick 2017
0:01:04  Waren die Gäste unserer Jahresendrunde 2017 auch brav – und was haben sie so angestellt? Anatols Musikprojekt Lucid Grain führte zu einem Album, Mick ritt unter Pseudonym gen Westen, Stephan entführte Kind, Kegel und Spielesammlung nach Hamburg.
0:18:29  Welche Spiele haben uns 2017 am besten gefallen und wie schätzen wir die Qualität dieses Jahrgangs ein? Anatol Locker berichtet.
0:22:06  Stephan Freundorfer beichtet.
0:28:15  Mick Schnelle gesteht.
0:34:10  Jörg Langer enthüllt.
0:40:55  Heinrich Lenhardt verrät.
0:47:25  Können wir uns auf ein „Spiel des Jahres“ einigen?
0:52:10  Welche 2017-Spiele wollen wir nachholen, auf was freuen wir uns im neuen Jahr?
1:10:29  Was wurde am liebsten gelesen?
1:25:41  Was wurde am liebsten gesehen?
1:42:54  Was wurde am liebsten gehört?
1:53:25  Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (16) Trackbacks (0)
  1. “Indie-AAA” ist nicht “BBB”, sondern wenn, dann “III” (“Triple-i”).

    @Mick: Tempomat im LKW-Simulator? Dann bleibt doch nur noch das Lenken, oder? Aber wie wird das mit diesen Simulatoren dann in ca. 10-20 Jahren, wenn der simulierte LKW per AI selbstfahrend ist – so in Richtung “Tesla”? Vielleicht spielt man dann einen LKW-Fahrer, der während der Fahrt etwas auf seinem mitgebrachten Nintendo-Handheld zockt…

  2. Also, bin erst jetzt dazu gekommen, mir diesen Podcast anzuhören. Vorab will ich dennoch mal wieder das Klagelied über den Niedergang meines Lieblings Podcasts singen. Seit dem Relaunch habe ich noch ein bis zweimal reingehört und es dann gelassen. Nur soviel: Mehrere Spieleveteranen – gerne auch im unterschiedlicher Zusammensetzung – sorgen für Meinungsdiversität, Themenvielfalt und spaßige Unterhaltung. Zwei Spieleverteranen namens Lenhardt und Langer sorgen – trotz aller Heldenverehrung – für Themeneingrenzung, Langeweile und ungebremste Meinungsführerschaft. Ist vielleicht eine Minderheitenposition, gefällt und interessiert euch vermutlich nicht, ist aber meine Meinung.

    Umso größer die Freude, dass wenigstens die gute alte Tradition des “Best Of” aufrecht erhalten wird. Die Jahresendausgabe ist traditionell bei euch immer etwas besonderes, da ich hier die letzten Jahre schon so manchen Buch-, TV- oder sonstigen Tipp herausgesogen habe. Der Marsianer, Die Drei Sonnen, Sommerhaus am See, Grand Tour, Redshirts und so manches Buch mehr kenne ich durch euren Podcast. Serien-Perlen wie Fargo, Bosch, Die Brücke oder Broadchurch habe ich durch eure Tipps entdeckt. Dementsprechend hoch sind hier meine Erwartungen und wurden diesmal sauber nicht erfüllt.

    Ich will das gar nicht überdramatisieren und es ist halt “nur” ein Podcast, den ich auch noch kostenfrei heruntergeladen habe. Aber ein wenig enttäuschend fand ich es schon. Inhaltlich war das Ganze einfach sehr dünn, insbesondere was Buch und TV-Tipps anging. Da bin ich einfach ein anderes Niveau von euch gewohnt und daran müsst ihr euch nun leider messen lassen.

    Zum Spiele-Teil:

    Für mich als PC-Spieler sorgt die unterdessen unverhohlene Konsolen-Dominanz für eine stark rückläufige Attraktivität des gesamten Podcasts. Hier halte ich es mit Mick, auch wenn er von euch anderen dann hin und wieder als “PC-Sonderling” verlacht wird. Insofern ist es mir auch echt egal, ob Zelda, Horizon oder Super Mario das Spiel des Jahres ist. Ist für mich alles gleich uninteressant.

    Zum Bücher-Teil:

    Gelesen habt ihr dann nicht so viel. Naja, muss ja auch nicht sein bei soviel tollen Konsolenspielen und Streaming Abos. Sorry Mick. Perry Rhodan und John Sinclair als Buchtipps. Geht’s noch ? Wenigstens kamen dann mit Kehlmann und 4321 doch noch zwei vernünftige Tipps, die ich mir anschauen werde.

    Zum Serien / TV / Film-Teil:

    Hier scheinen eure ganzen Abos und einfach der “Overload am Angebot” dafür gesorgt zu haben, dass es schwieriger wird, sich auf wirklich gute Serien zu konzentrieren. Und sorry, mit nicht-synchronisierten, obskuren Japanischen Produktionen im Original kann ich so gar nichts anfangen. Da ist das minutenlange Herunterzählen von diesem Blödsinn einfach verschwendete Lebenszeit. Auch da halte ich es mit Mick. Die Detailkenntnis solcher Dinge erscheint mir auch “verdächtig”.

    Zum Musik-Teil

    Traditionell eher uninteressant und sehr individuelle Geschmackssache. Manch einer versucht den anderen zu übertrumpfen, indem möglichst unbekannte Garagenbands aufgezählt werden, um irgendwie exklusiven Musikgeschmack zu demonstrieren. Auch da halte ich es lieber mit Mick, der hier ehrlich seine Schlager-Affinität präsentiert, statt sich als Super-Insider zu produzieren. Auch wenn Sarah Jane Scott natürlich übelster Schlagermist ist, auch wenn ein Held meiner Jugend (Stephan Remmler) hier involviert ist.

    Warum gehe ich so hart mit euch ins Gericht ? Weil ich euch nicht mag, weil ihr schlechte Menschen seid und einen total verfehlten Geschmack habt ? Nein, total im Gegenteil. Weil ich euch lieb habe, ihr Helden meiner Jugend seid und ich euch einfach einmal eine offene Gegenmeinung präsentieren will.

    Und weil ich es Jörg und Heinrich einfach dauerhaft und immer noch übel nehme, wie seit dem Relaunch die relaxte Stimmung, die tolle Qualität und der Spaßfaktor meines einstigen Lieblings Podcast zerstört wurde. Und nun schlägt das sogar auf meinen geliebten Jahresend-Podcast über.

    Ich hoffe aufs nächste Jahr, sofern ich dann trotz meiner Meckerei wieder zuhören darf.

    • Keine Minderheitenposition: Haben ja im letzten Jahr schon viele ähnlich oder identisch kommentiert. Ich auch. Viele haben bestimmt auch gar nicht kommentiert, sondern das Abo einfach beendet. Es ist schade. Man kennt als Zuhörer natürlich keine Hintergründe, die zu diesem Relaunch geführt haben und warum man das alte Format überhaupt ändern wollte. Im Ergebnis stimme ich aber zu: Es ist nicht mehr so doll seit 2017 und ein ziemlich schwacher Abklatsch. Schade.

      • Hallo Torben,
        das alte Format mit der großen Teilnehmerrunde war organisatorisch schwierig (viele Leute und Zeitzonen) und kreativ irgendwann ausgelaugt, weshalb wir uns Anfang 2017 zur Podcast-Reform entschlossen haben. Ich bitte bei aller Nostalgie zu den alten Zeiten auch zu bedenken, dass einige geliebte Alt-Veteranen wie Boris, Anatol oder Winnie aus verschiedenen Gründen nicht mehr regelmäßig mitwirken wollen. Durch die kleineren Runden können wir thematisch mehr machen – es ist leichter, sich mit 2 oder 3 Veteranen auf ein bestimmtes Thema vorzubereiten als in einer 5er-Runde. Du musst das neue Format natürlich nicht lieben, aber ich hoffe, zumindest etwas Verständnis dafür geweckt zu haben.

    • Hallo Jan-Peter,

      danke für Deinen ausführlichen Kommentar. Kurz zur Kritik an den Jahresend-Kategorien: Wir hatten vorher ausgemacht, dass nicht Teilnehmer unbedingt zu jedem Bereich etwas sagen muss. Wenn jemand also wenig gesehen oder gelesen hat, ist es OK, wenn er gleich weitergibt. Dadurch wollten wir erreichen, dass die Folge nicht zu ausufernd lang wird. Wenn jetzt Konsolenspiele im allgemeinen oder unsere Musiknennungen dieses Jahr nicht Dein Fall sind, dann ist das schade, aber halt ein Fall von Geschmackssache.

  3. Also Ihr Lieben:

    1. Was ist mit Roland Austinat los? Die kalifornische Sonne sollte mal wieder dass kanadisch-schwäbische Gespann aufmischen!

    2. Was haltet Ihr von Yokaa-Laylee auf der Switch? Für Heini als Mario-Liebhaber ein Blick wert!

    3. Mehr mit Julian E.!

    Danke ! 🙂

  4. Die deutsche Version es Science Fiction Romans, den Jörg Langer erwähnt, “Die drei Sonnen” kann man derzeit noch als Audio-Version in der Mediathek des WDR kostenlos bekommen: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/spezial/hoerspiel-die-drei-sonnen-100.html

  5. Ein frohes neues Jahr. Und wie immer: Danke für die neue Folge, eine sehr schöne Besetzung. Ich persönlich würde gern Roland und Winnie mal wieder hören.

    Hier noch mein Retro Musik Tipp 2017 (das Ding ist tatsächlich erst 2017 erschienen):
    https://www.youtube.com/watch?v=puLWLR28LDg

    Nightflight Orchestra mit Something Mysterious

  6. kann mir bitte jemand mal den Titel schriftlich mitteilen den Jörg da erwähnt? eine japanische Realverfilmung? himian nolen?

  7. TV: The Orville (mit Operas eingebautem VPN über US und fox.com gucken!).
    Da gibt es in einer Folge auch eine Top-Flop-Gesellschaftsdystopie !
    PC: Sky Force Reloaded (Steam) und (für Mick): ETS2 Schwerlasttransporte (Special Cargo AddOn )!
    Buch: Brian Bagnells erstes Amiga Buch ist endlich draussen!
    Auf den ersten Blick würde ich sagen, der Vorgänger sah
    besser aus (Textsatz, Abstände) und die Bilder sind nicht
    auf Gameplan-Niveau. Ob Winnie schon an einer Portierung arbeitet?

  8. übler Spoiler von Herrn Langer bei etwa Minute 96 zu “your name / Kimi no Na wa”

  9. Mein Favorit dies Jahr wahr wohl Horizon: Zero Dawn. Danach gefolgt von The Division, das kam erst spät zu mir. Als drittes und viertes folgt dann Assassins Creed Origins und Ghost Recon Wildlands, Also insgesamt sehr Ubi-Soft lastig. Gelesen hab ich ausser pädagogische Fachbücher nur wenig, nur „Grant and I“ von Robert Forster. Und bei den Filmen wären es wohl Bladerunner 2049 und Dunkirk. Und Terminator 2 vielleicht, remastered 🙂


Trackbacks are disabled.

Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, Mit dem Schließen dieses Fensters oder Klick auf „Annehmen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Andernfalls können Sie spieleveteranen.de leider nicht nutzen. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Annehmen" below then you are consenting to this.

Schließen