Spieleveteranen
1Apr/19Off

#140: Sekiro & The Division 2

Es ist keine Schande, wenn einem Sekiro – Shadows Die Twice zu hart ist. Das neue Werk von FromSoftware fordert in einem beachtlichen Ausmaße Zeit, Reflexe und Geduld. Wenn wir schon im Schwertkampf scheitern, dann wenigstens mit moralischem Beistand von Stephan Freundorfer, der kürzlich das Entwicklungsstudio besucht hat. Als zweites »neues Spiel« knöpfen wir uns The Division 2 vor und fachsimpeln mit Roland »Mehr Loot« Austinat. Der Online-Shooter ist ausgesprochen fesselnd, wenn man sich dabei nicht an kontroversen Handlungselementen stört. Bei der abschließenden Zeitreise durch drei Spieleheft-Jahrzehnte stehen dann vor allem Strategiespiele im Erinnerungsmittelpunkt.

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen die Gastveteranen Stephan Freundorfer und Roland Austinat.
Aufnahmedatum: 27. + 28.03.2019
Laufzeit: 2:35:09 Stunden

0:00:15 News & Smalltalk
0:01:12 Wir begrüßen Stephan Freundorfer zu etwas Smalltalk und News: GOG hat Warcraft wiederveröffentlicht und Sega neue Details zum Mega Drive Mini enthüllt.
0:20:53 Was haben wir zuletzt gespielt? Yoshi’s Crafted World, Trails Rising und Far Cry: New Dawn.

0:30:00 Das neue Spiel: Sekiro – Shadows Die Twice
0:30:19 Das jüngste Actionspiel von FromSoftware (Dark Souls) ist beeindruckend, kann aber Veteranenreflexe überfordern. Wir haben’s trotzdem tapfer versucht.
0:47:11 Stephan bereut den Biss in die Chili und plaudert über seinen Studiobesuch und die Audienz bei From-Chef Hidetaka Miyazaki. Mehr zum Thema in seinem GameStar-Report.

0:58:29 Das neue Spiel: The Division 2
0:59:04 Knarren, Kugeln und Heilpfützen: Agent Austinat kommt zur Diskussion über den Online-Shooter in die Leitung.
1:09:38 Reichlich Loot ist immer gut: Der Spielablauf motiviert mit spannenden Aufgaben und großzügigen Belohnungen.
1:18:55 Stoßseufzer und Tipps & Tricks: Für Solo-Spieler kann der Einstieg fordernd sein. Vor allem, wenn man kein Geschütztürmchen hat.
1:34:53 The Division 2 ist wegen seiner Handlung und »zynischer« Spielelemente in die Kritik geraten.

1:53:25 Zeitreise: März 2009, 1999, 1989
1:54:17 PC Games 4/2009, u.a. u.a. mit Dawn of War 2, Empire: Total War und Runes of Magic.
2:04:24 GameStar 4/1999, u.a. mit Age of Empires 2, Pizza Syndicate und Rollercoaster Tycoon.
2:17:22 Power Play 4/1989, u.a. mit Hard’n Heavy, Might & Magic II und der Leserwahl »Spiel des Jahres 1988«.

2:30:06 Vorschau
2:30:18 Podcast 141 (für Patreon-Unterstützer), Mitte März.
2:31:52 Podcast 142 (für alle), Ende März.

2:33:27 Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Comments Off
Comments (4) Trackbacks (0)
  1. Sehr spannend zu hören, wie jemand, der selbst im Nachgang erklärt, dass er Dark-Souls durchspielen konnte, ohne ein Programer oder Gamepad-Künstler zu sein, der äußerst dünnen Podcast-Einleitung zum Thema Sekiro nicht widerspricht, die sich wieder einmal im “From Software macht schwierige Spiele, alles nur Kiddies und Pseudo-Progamer” ergeht.
    Vielleicht ist Miyazaki der Meinung, dass das Markenzeichen von “Soulsborne” eben nicht der Schwierigkeitsgrad ist, weil das weder für die Entwickler noch für viele Spieler der Markenkern ist. Vielleicht ist das doch eher das plumpe Überschriften- und “Aufhänger für den Artikel”-Finden von Videospieleredakteuren.
    Von Yoshi fordert auch niemand einen Hardcore-Modus. Warum sollte dann ein Spiel alle 3-4 Jahre unbedingt einen “Easy-Modus” anbieten? Gerade wenn man mit etwas Zeit feststellen kann, dass die From-Software-Spiele gar nicht so schwer sind. Man muss halt einfach den Drive herausbekommen. Für mich ist Sekiro auch nichts, weil ich dieses schnelle Agieren und Reagieren im Nahkampf nicht mag. Aber warum sollte ich dafür einen “Easymodus” fordern? Vielleicht ist das Spiel auch einfach nichts für mich. Nicht weil ich schlecht bin, sondern weil diese Form Spiel nicht für mich gemacht ist?

  2. Ich fand die Besprechung des Spiels, daß du mit Roland zusammen im Multiplayer gespielt hast, sehr erheiternd. Gemeinsame Erlebnisse und nicht nur Faktenaufzählen, was wer im Spiel gemacht oder erlebt hat. Fand ich mal erfrischend anders.

    Ich finds btw schade, daß die Blätter-Zeitreise immer nur noch zwischen euch beiden stattfindet. Hier hätte mich auch Roland mal interessiert, bzw ab und zu mal jemand ein anderer Gast. Dann kommen bei der üblichen Abfolge Preview->Preview->Test->Meinungskasten durch die verschiedenen Monate im Laufe der verschiedenen SV-Folgen vielleicht durch einen anderen Gast auch was neues zutage.

  3. Tolle Folge, wieder einmal. Obwohl ich The Division vermutlich nie spielen werde, fand ich den Block sehr unterhaltsam und interessant.
    Kann es sein, dass diese Folge relativ leise abgemischt wurde? Ich musste mein Empfangsgerät im Vergleich zu den anderen Folgen weiter aufdrehen und empfand es immer noch als relativ leise.

    • Ja, wir hatten mit einer Tonspur etwas Probleme und als Resultat ist der Mix diesmal geringfügig leiser, damit es keine großen Lautstärkeunterschiede zwischen den einzelnen Sprechern gibt.


Trackbacks are disabled.

Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, Mit dem Schließen dieses Fensters oder Klick auf „Annehmen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Andernfalls können Sie spieleveteranen.de leider nicht nutzen. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Annehmen" below then you are consenting to this.

Schließen