Spieleveteranen
14Mar/20Off

#163: Wasteland Remastered

Zwischen den monatlichen Spieleveteranen-Podcasts erscheinen zusätzliche Folgen für unsere Patreon-Unterstützer ab der $5-Klasse. Die erwartet in Episode 163 folgendes Programm:

Weltuntergangsstimmung bei den Spieleveteranen, glücklicherweise nur in Zusammenhang mit dem Rollenspiel-Klassiker Wasteland. 1988 faszinierte Interplays Endzeitwelt mit spielerischen Freiheiten und einer ganz besonderen Atmosphäre. Die 2020-Neuauflage Wasteland Remastered versäumt es leider, überfällige Verbesserungen bei der Bedienung vorzunehmen. Zusammen mit Gastveteran Michael Hengst erinnern wir uns an das Original, diskutieren seine Stärken und meckern über das Remaster (dann schon lieber die »Classic«-Version). Was wir sonst so gespielt haben, verraten wir zu Beginn im Smalltalk-Segment. Am Ende der Sendung greifen wir dann in die Vorratskiste mit den unbeantworteten Hörerfragen.

Wenn ihr an dieser Folge und weiteren Zusatzepisoden interessiert seid, könnt Ihr uns bei Patreon unterstützen. Den kompletten Bonus-Content gibt es für alle Spieleveteranen-Backer ab der $5/Monat-Kategorie.

Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Gastveteran Michael Hengst.
Aufnahmedatum:
12.03.2020
Laufzeit: 2:17:54 Stunden

0:00:15  Smalltalk
0:02:46  Das heutige Programm.
0:03:55  Wir begrüßen Gastveteran Michael Hengst, der noch auf der PAX East war und seine Gattin mit originellen Souvenirs erfreute.
0:11:28  Was haben wir zuletzt gespielt? Die Demo von Final Fantasy VII Remake, Langrisser I & II,  Iron Harvest, Ori and the Will of the Wisps und Yakuza 0.

0:39:57  Das neue (alte) Spiel: Wasteland Remastered
0:40:39  Bei Wasteland sind die Veteranen gedanklich erst einmal im Jahr 1988.
0:47:08  Heinrich hatte damals Wasteland auf Apple II getestet, welche Qualitäten bewogen Michael und Jörg zum Kauf des teuren Import-Titels?
0:52:13  Wird die kürzlich erschienene Remaster-Version dem Klassiker gerecht?
1:05:04  Tabletop-Personal, rote Handbuch-Heringe und Ärger mit EA: Ein Blick auf die Entwicklungsgeschichte des Originals.
1:16:42  Der krude Ableger Fountain of Dreams, die offiziellen Fortsetzungen Wasteland 2 und 3.
1:22:50  Pressespiegel zu Originalversion und Wasteland Remastered.

1:33:04  Hörer fragen, Veteranen antworten
1:33:09  Jörg und Heinrich haben noch immer einige Hörerfragen gehamstert, die sie diesmal beantworten. Dabei geht es zum Beispiel um Tipps für das frühere Ich, den direkten Draht zu Entwicklern, Maultaschen, die Veteranen-Aufnahmetechnik, Tiergeschichten und Lenhardts überfälliges Spielejahr.

2:11:58  Vorschau
2:12:18 Podcast 164 (für alle, Ende März).
2:14:23 Podcast 165 (für Patreon-Unterstützer), Mitte April.

2:16:48 Abspann

Posted by Heinrich

Filed under: Patreon Comments Off
Comments (1) Trackbacks (0)
  1. Beim 164er -Podcast würde sich der titelwürdigen “64” doch ein C64- oder N64-Klassiker anbieten, da “Doom 64” bzw. dessen Neuauflage laut Jörg ja schon vom Tisch ist, hier eine eventuelle Inspiration, gibt es allerdings nur noch im (noch funktionellen) Wii U-eShop, dürfte von daher für Heini eventuell mangels Hardware schwierig werden: Ogre Battle 64 – Person of Lordly Caliber, ein Echtzeit-Taktik-Rollenspiel ganz nach Jörgs Geschmack, aber mit ganz knuffiger Grafik, so dürfte auch Heini seinen Spass haben, sehr nischig, I know, aber spielerisch ist es grandios bzw. ein echter Geheimtip, IGN gab eine 9/10 auf dem N64 😉


Trackbacks are disabled.

Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, Mit dem Schließen dieses Fensters oder Klick auf „Annehmen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Andernfalls können Sie spieleveteranen.de leider nicht nutzen. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Annehmen" below then you are consenting to this.

Schließen