Spieleveteranen
28Nov/12Off

Power Play – der 2. Podcast

Drei weitere Autoren der neuen CHIP Power Play stellen sich im 2. Redaktions-Podcast vor. Zu Heinrich Lenhardt gesellen sich die geschmeidigen Stimmen von Harald Fränkel, Stephan Freundorfer und Winnie Forster. Die Herren berichten von ihrem Spielejournalisten-Werdegang, Power-Play-Connections und aktuellen Magazin-Beiträgen. Daraus ergibt sich ein Themenspektrum von Ralph reichts bis Warten aufs Wii U, vom neuen Giana Sisters bis hin zu alten Amiga-Klassikern.

 

Posted by Heinrich

Filed under: Power Play Comments Off
Comments (30) Trackbacks (0)
  1. Ohne den Bezug zu den aktuellen Umtrieben alter Recken wie Chris Roberts oder Richard Garriot wäre das ja alles nur pure Nostalgie und somit das leicht seltsame Hobby altgewordener Ex-Freaks. Ich war sehr skeptisch, bevor ich es mir gekauft habe, bin nun aber doch von dem Format überzeugt und würde mich über eine Fortsetzung freuen, da hier ja nun doch eher Themen zu finden sind, die den deutschen Markt eher ansprechen.

    http://feydbraybrook.wordpress.com/2012/12/26/heimcomputer-retro-power-play-feyd-klart-auf/

  2. HEINRICH!!!! Du bist mein Held, aber warum kürzt du North and South raus??? Das war das französiche Bomber Man. Der Multiplayer Modus war einer der besten am Amiga. Wenn du noch 3 Kavelleristen hast, der Gegner nur noch einen Infantristen und dann saufen deine Gäule in der schmalen Furt ab. Verdammt, war das gut :)

  3. Gibt es schon Zahlen, wie sich das Heft verkauft hat? Ist eine zweite Ausgabe geplant, oder erst wieder ein Sonderheft zum 50.?

  4. Nach den positiven Rückmeldungen lohnt es sich wohl mal wieder den Zeitungsstand zu beehren :D

  5. So, ich besitze das Heft auch endlich, wenn auch elektronisch (immer dabei! Und in die Sauna würde ich die Print-Ausgabe sowieso nie mitnehmen…). Ich muss sagen, da kommt wirklich das alte PP-Gefühl auf, ich liebe es :) Bitte mehr davon, es erinnert mich fatal an die Happy-Computer-Sonderheft-Zeit…

  6. Habe das Heft gekauft – finde es ganz ausgezeichnet. Würde das ganze abbonnieren, wenn es monatlich erscheint.

  7. Glückwünsch an Heinrich und alle Beteiligten !
    Und DAAANKE !

    Vielleicht mag das an meinem persönlichen Geschmack liegen oder es mag noch mehr Menschen geben die finden, dass die aktuelle Spielezeitschriftenlandschaft in Deutschland für die Generation “30-plus” eine absolute Katastrophe ist. Weder fühle ich mich ernstgenommen, noch abgeholt geschweige unterhalten.

    Hin und wieder will ich immer noch etwas lesen über die aktuelle Spieleentwicklung und Retrobezüge finde ich immer klasse.

    Das “Retro Magazin” ist ein guter Ansatz, jedoch fällt es für mich meist etwas zu “dünn” aus – man bedenke, dahinter steht kein großer Medienkonzern oder nur ansatzweise etwas ähnliches.

    Ihr habt in meinen Augen einfach ALLES richtig gemacht. Tolle und interessante Reportagen und Interviews, ein Haufen guter Retro-Reviews sowie aktuelle Spiele unter die Lupe genommen (besonders mal welche die mich interessierren!).
    KEINE oder KAUM eine dt. Spielezeitschrift beschäftigt sich mit interessanten aktuellen Indiegames (bspl. Retro City Rampage). Vergeblich suche ich im Netz nach mir vertrauenswürdigen Reviews dererlei Spiele. Leider gab es keinen Test, aber “Legend of Grimrock” wurde zwischen den Zeilen in den Artikeln genug gehuldigt – solche Spiele interessieren mich ! Sowas will ich lesen !

    Würde der Chipverlag über eine Fortsetzung in dieser Besetzung und dieser Form der Powerplay nachdenken: Verdammt, ich würde mir zum ersten mal in meinem Leben ein Abo kaufen.

  8. Habe mir gestern die digitale Ausgabe der neuen PowerPlay gekauft (die einzige mir zugaengliche, da ich inzwischen in den USA lebe). Und was soll ich sagen: Es war super. Genau die richtige Mischung zwischen Nostalgie und neuen Themen, jede Menge Hintergruende, ein Testsystem, dass relevant ist und sich nicht hinter tausenden Einzelnoten versteckt. Und natuerlich ein Wiedersehen mit Michael, Boris, Heinrich, Anatol, etc. Hoffe auch instaendig, dass es weitergeht!

  9. Ich habe soeben meine allererste Powerplay gekauft!!! :D

    Früher wars eben der Joker und nachher die Amiga Games. Amiga-Only eben…

    …jetzt schmöker ich mal und berichte, wie es so gefiel ;)

    • Bin wirklich absolut begeistert! Man merkt, dass Euch das Ding richtig Spass gemacht zu haben scheint. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr! Beim nächsten mal fänd ich ein Listing zum abtippen schön. Am besten für ein Urzeitkrebs-Tamagotchi :D

      Bei den essentiellen Spielen mag man wirklich das ein oder andere vermissen, das ist völlig klar. Aber statt RICK DANGEROUS II oder (um im Jahr 1993 zu bleiben) MICRO MACHINES hätte ich auf jeden Fall DAS Amiga-Denkmal von 93 überhaupt erwartet. Das Spiel, von dem Commodore-Leute bei einer Messe dachten, es sei ein AGA-Spezifisches…das Spiel, wegen dem angeblich Turrican 3 verschoben und nachgebessert wurde (lag aber eher am Lizenzproblem)…das Spiel mit den bis dahin meisten Parallax-Ebenen….das Spiel, welches ohne Kopierschutz verkauft und als letzte Chance für Raubkopierer proklamiert wurde, sich dem Amiga-Markt loyal zu zeigen. Oder hat das Katzenspielchen etwa den Test der Zeit nicht bestanden?

  10. Mensch, der Harald “Taxi Driver” Fränkel ist in eurer Oldie-Runde ja richtig brav. Da habe ich ihn aus “PC Action” aber anders in Erinnerung (wenn ich mal reinschaute, das Blatt war nie so mein Ding)

    BTW: Neugierig geworden bin ich jetzt auf sein “Let’s Play” – ich habe mir sowas vorher auch noch nie reingezogen – zu GTA Vice City durchaus spaßig – und da ham wa wieder den alten Fränkel – was bei seinen Kommentaren bezüglich des weiblichen Geschlechts nicht immer meinen Geschmack trifft ;)

    Apropos – wer wenn ein altes Stück von INXS läuft sofort den Kanal wechselt “was ist denn das für ein ***sender”, muss IMO auch noch etwas am Musikgeschmack arbeiten *g*

  11. Wie immer ein schöner Podcast, aber Winnie braucht irgendwann mal ein besseres Mikro…0:-)

    • …obwohl nach nochmaligem reinhören es diesmal eigentlich ging. :-)

    • It’s not a bug, it’s a feature.

    • Bin mir nicht sicher ob es nicht eher an seiner Leitung liegt. Was bekommt man denn in Utting?

    • Podcast wie immer klasse, Powerplay hab ich mir natürlich auch schon besorgt und Winnies Tonqualität fand ich diesmal wirklich OK. Im Gegensatz zum letzten Veteranen-Podcast eine deutliche Steigerung

  12. Ich fand die beiden PowerPlay-Podcasts sehr gelungen. Schön, dass man z.B. auch von Winnie mal mehr hört. Im Spieleveteranen-Podcastist kommen einzelne ja in letzter Zeit dank zahlreicher Stargäste und (Jörg) Laanger Monologe gar nicht mehr zu Wort ;)

    Das PowerPlay-Heft finde ich auch super. Wie aber von anderen schon angemerkt, könnte auch auf dem Cover zumindest ein klein wenig der Retro-Touch einfließen. So würde das Heft, denke ich auch am Kiosk deutlicher herausstechen.

    An alle Veteranen: macht weiter so!

  13. Nach anfänglicher Skepsis (gibt ja einige Retro-Magazine momentan), habe ich mir das Heft nach euerem Podcast gekauft.
    Und es ist großartig geworden! Für mich als Retro-Spieler ist es einfach phantastisch! Eure Heft-Konzept ist bei mir 100% aufgegangen und ich wäre jetzt bei jeder neuen Ausgabe dabei! Nur eine Bitte: Der Titel ist absolut gruselig und passt nicht zum Inhalt. Also wenn es noch eine weitere Ausgabe geben sollte: Ein wenig hübscheres Cover wäre super!

    • Naja,dieses andere Retro-Magazin, das regelmäßig erscheint, ist voller Rechtschreibfehler und stinkt nach Chemie,leider.

      Das musste mal gesagt werden!

  14. Reiner Promo-Podcast. Verkaufsfördernde Maßnahme vom Chip-Verlag? Da knirschen einem ja fast die Zähne, so oft wird auf das Heft verwiesen. *frechgrins* Dennoch: war nett den Fränkel mal wieder zu hören. Find den Typ ja voll dufte. Vielleicht könnte man ihn mal im regulären Veteranen-Podcast einladen?

    • “Promo-Podcast” ist wohl richtig. Das Heini-Fränkel-Freundorfer-Forster-Gespräch wurde geführt, um das neue Heft, dessen Ansatz und Powerplay-Anspruch, die Autoren und die Themen vorzustellen & zu diskutieren. Um etwas anderes geht’s im zweiten PP-Cast nicht … falls ich das als Teilnehmer richtig verstand ;-)

      Für mich war’s lustig, nach langer Zeit mal wieder mit Stephan zu plaudern sowie “den Fränkel” kennenzulernen; und weil auch ich das fertige Heft zum Zeitpunkt der Cast-Einspielung noch nicht kannte & mehr über Themen und Autoren erfahren wollte.

      Viel Spaß & Grüße,
      Winnie

    • Deswegen ist es ja auch kein “Spieleveteranen” Podcast und nicht im normalen Feed.

    • …was mich nicht die Bohne stört – alles was dazu betragen könnte, dass es mit der Power Play weitergeht kann ich nur befürworten. Inbesondere wenn die Sendung so unterhaltsam und interessant ist.

      Bei mir knirschte bis jetzt (bin noch nicht durch) nix – auch nicht die Zähne. Nur Stubentiger Jette schnurrt – wenn das kein gutes Zeichen ist *g*

      • Dem kann ich nur zustimmen. Für mich ists keineswegs Promo. Über die im PPP gebrachten Hintergründe wird sicherlich keiner zum Kauf überredet, der das Heft sonst liegengelassen hätte.

    • Klar ist das Promo, aber relevant, interessant und richtig platziert, so dass sie nicht stört, sondern unterhält. Zu einem Print-Magazin gehört heute eine Menge Mut. Wenn die Absatzzahlen nicht stimmen, ist die Geschichte schnell wieder in der Versenkung. Daher befürworte ich auch entsprechende Werbung. Ich finde es großartig, dass es wieder eine PowerPlay gibt. Noch mal ein ganz großes Lob an alle Beteiligten.

      Für mich hätte es in der grafischen Aufmachung noch retromäßiger sein können (näher am alten Original). Inhaltlich passt aber alles sehr gut zusammen. Freue mich schon auf eine nächste Ausgabe :-)

  15. Schon wieder ein Podcast? Da kommt man mit dem Hören ja gar nicht hinterher! Wunderbar! :)

    Die ersten 18 Minuten… ;)

    Leisure Suit Larry: Hab das (Teil 1) tatsächlich zuerst auf dem Amiga gedaddelt. Aber die Serie war sicher immer ein PC-Vorzeigeprodukt – insbesondere später mit der 256 Farben VGA-Pracht. Der 5. Teil hatte punkto Amiga übrigens eine Besonderheit, die wenige kennen: Es ist eines der wenigen Amiga-Games mit Support für edle Roland-Soundhardware:

    http://www.youtube.com/watch?v=ZDCshk1Q0Ak

    (Inkl. einer weiteren Besonderheit: Die Leadstimme vom Larry-Theme fehlt aus unerfindlichen Gründen)

    Zum Untergang des Amiga habe ich mir einige Gedanken für die Lotek64 gemacht – Kasten: “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben” im Rahmen des “New York City” Artikels – der übrigens auch eine Verbindung zur Power Play hat – aber lest selbst ;)

    http://www.lotek64.com/hp/fileretriever.php?extended=0&issue=31

    Ich sehe gerade beim Überfliegen des Artikels, dass Winnie daamals (TM) ja ein paar Zeilen zum Game “Preview” geschrieben hat *g*

    Shadow of the Beast (Amiga) habe ich mir daamals (TM) sogar gekauft (ein T-Shirt war auch dabei – müsste ich noch haben – ob das bei Ebay viel bringt? :D)

    Wipeout + Techno ging ebenfalls an mir vorbei, Heinrich – kann ich unterschreiben *g*

    Vielleicht musste man sich zum Spiel noch irgendwelche Substanzen einschmeißen, um es richtig gut zu finden? ;)

    • Bei Techno und Games denke ich sofort an Rez – dort ist die Verknüpfung von Grafik, Sound und Gameplay wirklich einmalig!

  16. Das Heft war klasse und die Podcasts haben die gewohnte “Spieleveteranen-Qualität” (auch wenn ich ein paar Leute vermisse) + Nostalgie-Charme in digitalen Eimern (natürlich mit 1 = absolut voller Eimer! ;)). Ich freue mich jedenfalls auch sehr auf die zweite Ausgabe… Das wird doch was, oder?

  17. Nach Power Play – der 2. Podcast heißt es hoffentlich auch bald: Power Play – das 2. Heft!


Trackbacks are disabled.