Spieleveteranen
25Jan/22Off

Gesucht: Beiträge fürs nächste Hörerfragen-Special

Gibt’s Fragen zu aktuellen Themen, alten Magazinen oder der Spielevergangenheit an sich? Wir bitten um Gesprächsbeiträge fürs erste große Hörerpost-Special des Jahres, das für Podcast-Episode 254 geplant ist. Neben Jörg und Heinrich sitzt Stephan Freundorfer im Antwortenfindungsgremium – eine gute Gelegenheit um auch Fragen rund ums Sammeln zu stellen. Bitte hinterlasst eure Frage entweder als Kommentar zu diesem Patreon-Post oder dem Aufruf auf Spieleveteranen.de.

Für Episode 254 können wir Fragen berücksichtigen, die bis zum 31.01.2022 eingehen. Etwaige Nachzügler wandern ins Gefrierfach mit Beiträgen, die wir bei späteren Podcasts allmählich abarbeiten. Danke fürs Mitmachen!

Posted by Heinrich

Comments (11) Trackbacks (0)
  1. In der Halo-Infinite-Folge sagte Heinrich, daß er Halo am Releaseday/XBox hatte. Da knüpfe ich mal an, sofern das möglich ist, weil es eben durch berufliche Spieletests etwas schwer zu trennen ist:

    Welche Spiele/bzw Konsolen habt ihr quasi am Releaseday “gecampt” (um mal das Bild mit Schlafsack vor dem Geschäft, siehe neues iPhone, zu bemühen)?
    Ich kann mich an einige nervige Wochen des Wartens auf Siedler 2 erinnern, wo ich in der Releasewoche täglich im Laden vorbeischaute, bis er es dann endlich hatte.

    Und umgedreht: Welche Spiele habt ihr quasi durch einen Test oder eine zu frühe Meinung jahrelang bewußt nicht gespielt (“das ist doch dooof”) – aber dann doch irgendwann trotzdem und dann die falsche Meinung korrigiert und ein “Lieblingsspiel” gefunden?

  2. Ich habe mir gerade eine Core Grafx, AV Booster mit RGB Scart Out, Everdrive und B&O & Sony TV für meine Retro Ecke aufgebaut. Ich liebe es die alten Klassiker im Bildröhren Look mit Scanlines, Gloweffekt und NICHT Ultrasharf zu spielen. So wie es halt damals (optimalerweise) üblich war.

    Wenn ich in alten Power Plays blätter sieht man diesen Look auch auf den Screenshots bzw. Fotos. Auch die Pixelpracht Rubrick habe ich geliebt. Im Laufe der 90er kam dieser Look in Vergessenheit: PC Grafik am Ultrascharfen Monitor, 480i/p & 720p Wiedergabe bei Konsolen, LCD Screens und heutzutage auch Emulatoren am PC.

    Auch „Pixel“ und Retro Bücher bilden die ’75-’95er Klassiker idR Ultrascharf als Pixel Blöcke ab. Dabei geht für mich irgendwie der Look, das Gefühl der damaligen Zeit mit den Röhren TVs vollkommen verloren. Man erkennt die Grafik fast gar nicht wieder. Bin ich der einzige der das so sieht? Würde mir viel mehr Bücher wünschen, wo man reale abfotografierte Darstellungen der Retro Games sehen würde.

    Auch Emulation am PC macht mir kaum Spass:
    Ja es gibt Scanline Filter (kein vergleich zum original, da es eben nicht nur die Linien sind).
    Ja, es gibt Hardware wie Retrotink 5x, die zb das Bild von HDMI Geräten am LCD „optimieren“ (teuer).
    Das Analogue Pocket finde ich gerade deswegen so geil, weil es den alten Look des Gameboy Screens sehr gut simuliert.
    Ich mein, für einen alten Röhren TV in 20 Zoll sollte doch bei einem Retro Fan Platz sein?
    Die Games kann man sich heutzutage recht günstig auf die Original Hardware ziehen (Everdrive).

    Wie steht ihr zu dem Thema?
    Wie konsumiert ihr alte Retro Games?

  3. Zumindest Jörg ist ja ein großer Japanfan (wie ich). Mir gefallen die Spiele Shadow Tactics Blades of the Shogun, Yakuza like a Dragon und Total War Shogun 2 deshalb sehr gut. Die ersten beiden kann man auch schön auf Japanisch mit Untertiteln spielen.

    Welches sind eure Favoriten in der Kategorie Japan Spiele?

  4. An alle die gerne mal über Flohmärkte bzgl Gaming-Stuff schlendern, insb. Stephan 😉
    Was sind eure 3 grössten Schätze die ihr dort gefunden habt:
    Was, Wo, Wann, Preis?

  5. Liebe in Ehren ergraute Helden meiner Jugend, mich würden sehr Eure Eindrücke zum Atari 7800 interessieren. Hattet Ihr persönlich einen, welche Spiele kanntet Ihr und welche, waren Eure Favoriten?

    Was könnt Ihr zur Spielesituation hier allgemein sagen und besonders, erlebtet Ihr in den Achtziger Jahren ebenfalls die schiere Unmöglichkeit an Spiele für dieses System heranzukommen.

    Und zu guter letzt. Im Quellekatalog Ende der Achtziger, wurde das Spiel Bentley Bear (Fortsetzung von Crystal Castles, welches aber nicht auf dem 7800er erschien) angekündigt und konnte auch dort bestellt/vorbestellt werden. Ist dies jemals erschienen? Heute gibt es bei Atariage die Möglichkeit dieses Game, seit ein paar Jahren zu erwerben und sieht ähnlich aus.

    Liebe Grüße Paul

  6. Lieber Heinrich, lieber Jörg,

    nach fast 10 Jahren Spieleveteranenmitgliedschaft wird es für mich Zeit, auch mal eine Frage in die Runde zu werfen.

    Diese richtet sich vor allem an Heinrich:

    Ende der 80er bis Anfang der 90er war die Power Play die gegenüber der Konkurrenz klar präferierte Informationsquelle meines Vertrauens, wenn es um die Investition meines hart ersparten Taschengelds in fetzige neue Videospiele ging.

    Mit Euren Tests habt Ihr auch zumeist den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Einzig und alleine die Soundwertung war für mich ein ums andere Mal nicht vollends nachvollziehbar und wirkte beizeiten etwas willkürlich:

    So schienen mir beispielsweise Chris Hülsbecks klassische 8- und 16-Bit Meisterwerke stets etwas unterbewertet, während die höchste von mir wahrgenommene Soundwertung der Power Play-Geschichte, Henriks Fischs 93% für Dragon Spirit auf der PC-Engine, mir bis heute Rätsel aufgibt.

    Wie ging das in den damaligen Wertungskonferenzen vonstatten?

    Verließ man sich auf den subjektiven Eindruck des jeweiligen Haupttesters oder wurde die Soundwertung ebenfalls im Konsens getroffen?

    Und als Bonusfrage an Euch beide: Was ist Euer All Time Favourite Spielesoundtrack?

    Vielen Dank für die Beantwortung & alles Gute.

    Christian

  7. Hallo,
    wie seht ihr das Thema Emulation versus Originalhardware in Bezug auf DOS Spiele? Währen SNES und co auf Originalhardware ziemlich easy-to-use sind, erinnern sich die meisten wohl eher ungern auf IRQ settings oder Himem.sys Frickeleien.

    Ich hab auf meinem Firestick den MagicDosbox installiert und mit ein paar Freunden Rampart auf dem Beamer gezockt. Surreale Erfahrung auf so einem großen Screen mit wireless Controllern zu spielen. Dank Shardern auch visuell recht angenem.

    Im Sommer war ich in der Oldenburger Computer Museum und dort hatte ich ein komplementäre Erlebnis. Vor einem alten 14″ Röhrenmonitor zu sitzen und die Festplatte rödeln zu hören weckt ganz andere Erinnerungen.

  8. Hallo Zusammen,

    erstmal möchte ich mich bei euch bedanken für den tollen Podcast. Höre ihn seit 2012 und habe seitdem keine einzige Folge verpasst. Ich mich mal wieder über Mick Schnelle in einen Podcast freuen. Er hat eine so schöne besondere Art, dich mich immer zum lachen bringt. Nun aber zur Frage an dich Jörg:
    Da du auch einen apple Rechner besitzt, spielst du damit auch? Die Auswahl der Spiele ist zwar nicht besonders groß, aber die die es gibt laufen bei immer sehr gut.
    Hast du große unterschiede zwischen ein Intel und M1 Prozessor festgestellt?
    Grüße aus dem trüben Beckum
    Maik

  9. Moin,
    hier meine Frage:

    Ihr habt neulich über Stundenzahlen auf der Xbox gesprochen. Wie sieht es aus bei Steam (abrufbar über Profil und Spiele)? Was sind da eure Top 5 in Sachen Stundenzahl und warum habt ihr diese Titel jeweils so lange gespielt?

    Viele Grüße
    LRod

  10. Bis mir was Gscheites einfällt, hier noch ein Aufruf: Kann sich noch irgend jemand an den Textmodus-PC-Snake-Klon “Kibowurm” erinnern? Dies war mein erstes PC-Spiel, wohl ein Werbespiel der Firma Kibow. Im Internet habe ich in all den Jahren nix gefunden, abgesehen von einer einzigen Erwähnung in einem Forenarchiv, welche mittlerweile nicht mehr vorhanden ist.

  11. Liebe Spieleveteranen,

    Besteht noch Kontakt zu Mick Schnelle? Ich habe lange nichts von ihm im Spieleveteranenpodcast gehört.
    Wäre schön, wenn ihr ihn mal wieder zu Wort kommen lasst!


Trackbacks are disabled.

Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, Mit dem Schließen dieses Fensters oder Klick auf „Annehmen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Andernfalls können Sie spieleveteranen.de leider nicht nutzen. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Annehmen" below then you are consenting to this.

Schließen