Spieleveteranen
11Jul/203

#176: Anno History Collection

Anno 1998 begann die Geschichte der »Anno«-Aufbaustrategie, von der bis heute sieben Hauptspiele erschienen sind. Eine neue Ubisoft-Sammlung vereint dezent überarbeitete Versionen der ersten vier Titel, vom Debüt Anno 1602 bis zum Highlight Anno 1404. Erfüllt die Anno History Collection gehobene Remaster-Ansprüche, was gibt es für Neuerungen, wie viel Spaß macht das deutsche Wirtschaftsspielwunder noch? Zu diesen Fragen liefert Gastveteran Mick Schnelle aufbauende Gesprächsbeiträge. Dazu gibt es wieder Berichte von aktuellen Spielerlebnissen und Kommentare zu frischen News-Meldungen.

Fühlt ihr euch stark genug, die Spieleveteranen wöchentlich zu hören? Dann unterstützt uns auf https://www.patreon.com/spieleveteranen

Spieleveteranen-Episode 27-2020 (#176)
Besetzung: Heinrich Lenhardt und Jörg Langer begrüßen Gastveteran Mick Schnelle.
Aufnahmedatum: 08.07.2020
Laufzeit: 1:31:43 Stunden

0:00:15 News & Smalltalk
0:01:27 Wir begrüßen Gastveteran Mick Schnelle und blicken auf das heutige Programm.
0:11:27 Gemischte News: Sega kündigt das Astro City Mini an, das neue Atari VCS kostet 300 Dollar aufwärts, die Westworld-Schöpfer planen eine Fallout-Fernsehserie.
0:32:49 Was haben wir zuletzt gespielt? Pokémon Mystery Dungeon, Langrisser I & II, Crying Suns, Persona 5 und Borderlands 3.

0:44:30 Das neue (alte) Spiel: Anno History Collection
0:44:45 Anno gibt es immer wieder: Mit Gastveteran Mick hatten wir bereits die Spieljahre 1602 und 1800 erforscht. Heute steht Ubisofts neue Sammlung mit den ersten vier Titeln im Mittelpunkt.
0:56:03 Das spielerische Gerüst hat sich in der Seriengeschichte nicht gravierend geändert. Warum spielt man Anno, was macht den besonderen Reiz aus?
1:01:45 Die History Collection ist mit rund 40 Euro nicht billig, ihr Highlight Anno 1404 kann man für 15 Euro auch einzeln kaufen. Oder reichen doch die alten GOG-Versionen?
1:18:39 Pressespiegel und Spieleveteranen-Fazit.

1:30:21 Abspann
1:31:26 Outtake

Posted by Heinrich

Filed under: Podcast Leave a comment
Comments (3) Trackbacks (0)
  1. Gucky stirbt nicht! Das würden sie Walter Ernsting nicht antun (auch wenn K.H. Scheer das Tier am liebsten schon instant erschossen hätte).

  2. Jörg hat sich im Podcast ja einige Zusatzinfos über die Entwicklung der Anno-Spiele gewünscht. Die soll es im DevBlog geben:

    https://anno-union.com/devblog-anno-1602-history-edition/
    https://anno-union.com/devblog-anno-1701-history-edition-2/
    https://anno-union.com/devblog-anno-1503-history-edition/
    https://anno-union.com/devblog-anno-1404-history-edition-2/

    Ist ein netter Überblick, aber die meisten Infos findet man auch bei Wikipedia. Mir fehlen beispielsweise alte Artworks, O-Töne von den alten Entwicklern und der generelle Blick hinter die Entwicklungskulissen. Und das Anno 1404 erst durch das Venedig-AddOn in den Olymp der Strategie-Klassiker gehoben wurde …. das ist eine Behauptung, über die man durchaus streiten kann. Auch die Reihenfolge der Beiträge finde ich kurios, denn man hat sich nicht an der Veröffentlichungsreihenfolge orientiert. Statdessen wurde im DevBlog Anno 1701 vor 1503 besprochen. Das wäre dem Mick sicherlich nicht passiert… 😉

  3. Oh mein Gott, sie haben Gucky getötet! Die Schweine!


Leave a comment

Trackbacks are disabled.

Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, Mit dem Schließen dieses Fensters oder Klick auf „Annehmen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Andernfalls können Sie spieleveteranen.de leider nicht nutzen. The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Annehmen" below then you are consenting to this.

Schließen